<< Themensammlung Gründung

Aktuelle News für Gründer Selbstständige und Unternehmer

04.05.08Leser-Kommentar

Interview mit Kai Brökelmeier

"Man darf nicht erwarten, dass die Angels oder Kapitalgeber den Job alleine machen"

Zum Unternehmen: Virtual Nights ist ein Community-Portal rund um das Nachtleben in deutschen Großstädten. Sechs Monate nach dem ersten Interview traf förderland den Virtual Nights-Gründer Kai Brökelmeier wieder und sprach mit ihm über die Entwicklung seines Portals.

Virtual Nights - Das Portal rund ums Ausgehen.Virtual Nights - Das Portal rund ums Ausgehen.

förderland: Herr Brökelmeier, seit unserem letzten Interview sind einige Monate vergangen - was hat sich in dieser Zeit bei Virtual Nights getan?

Kai Brökelmeier: Das letzte Interview ist jetzt ungefähr sechs Monate her und es ist unglaublich viel in dieser Zeit passiert. Für mich liegt genau darin der große Reiz des Internets. In kurzer Zeit hat man die Möglichkeit, eine ganze Menge zu verändern und zu realisieren. Wir haben die letzten Monate intensiv dazu genutzt, an unserer neuen Webseite zu arbeiten, die vor einigen Tage live gegangen ist. Wir haben Kooperationen mit Medienpartnern geschlossen, für unsere Kunden spannende Advertising-Aktionen umgesetzt und unser Team vergrößert.

förderland: Sie haben in unserem letzten Gespräch von einigen Marketing-Aktionen gesprochen, mit denen Sie das Portal voranbringen wollten. Hatten die Aktionen alle den gewünschten Effekt? Welche PR-Maßnahmen würden Sie anderen Gründern weiterempfehlen?

Brökelmeier: Viele dieser Aktionen starten erst in den nächsten Tagen beziehungsweise Wochen. Durch den Relaunch haben sich diese Aktionen verschoben und werden erst jetzt umgesetzt. 

Das Thema PR ist ja gerade bei Start Ups ein oft diskutiertes. Viele wünschen sich von der Blogosphäre aufgenommen zu werden, wünschen sich eine ähnliche Berichterstattung wie sie mymuesli, verwandt.de oder natürlich studiVZ zuteil wird. Für uns ist das nicht so einfach, denn wir haben nicht vor ein oder zwei Jahren gegründet, uns gibt es schon ein bisschen länger. Daher sind wir für viele Blogger im Vergleich zu jüngeren Modellen nicht ganz so sexy.

Eine Empfehlung auszusprechen welche PR-Maßnahmen die passenden sind, hängt natürlich auch von dem jeweiligen Geschäftsmodell ab. Smava wäre sicher nicht sehr gut damit gefahren, Magenta als Unternehmens-Farbe zu wählen, um T-Online in einen Rechtsstreit zu ziehen und darüber PR zu erhalten. Für schülerVZ war es allerdings ein interessanter Zug, sich bei der Farbwahl für Magenta zu entscheiden, auch wenn es nicht zu der erhofften Abmahnung gekommen ist. Ich denke, man sollte sich im Vorfeld schon Gedanken darüber machen, welches Image man überhaupt anstrebt und dahingehend die Maßnahmen durchdenken.Es wird immer viel darüber diskutiert wird, wie relevant die Bloggerszene für den Erfolg eines Start-ups ist. Ich denke, dass diese Multiplikatoren-Fraktion schon Einfluss darauf nehmen kann, wie rasant sich erste Erfolge einstellen. Daher kann ein gutes Verhältnis zu den Meinungsführern sicher nicht schaden und Barcamps beziehungsweise Konferenzen, wie zum Beispiel die Next08, können eine gute Bühne für solche Kontakte sein. 

förderland: Seit Mitte letzten Jahres begleiten Sie einige Investoren. Inwiefern beeinflusst Sie das im operativen Geschäft?

Brökelmeier: Grundsätzlich muss man hier unterscheiden: Wir haben mit Holtzbrinck Ventures einen Venture-Capital-Geber und mit Michael Brehm, Dennis Bemmann, Kolja Hebenstreit, Lukasz Gadowski, Oliver Jung und Peter Schüpbach einige Business Angels an Bord. Das Zeitkontingent und die Zusammenarbeit der einzelnen Partner mit Virtual Nights ist dabei sehr unterschiedlich. Während wir zu Holtzbrinck natürlich einen engen Kontakt halten, ist das bei den Angels von Person zu Person verschieden. Jeder dieser Investoren hat unterschiedliche Qualitäten und genau das sollte man wissen. Geht es um IT-Themen, dann kann man Dennis als Chief Technical Officer von studiVZ ansprechen, geht es um internationale Themen, dann kann Peter einiges dazu beitragen. Man darf einfach nicht erwarten, dass die Angels oder Kapitalgeber den Job alleine machen, dafür ist man am Ende des Tages immer noch selbst verantwortlich. Sicher wünschen auch wir uns manchmal noch ein bisschen mehr Engagement – logisch - aber wir wissen auch, dass der große Vorteil dieser Mitgesellschafter im Erfahrungsbackground und im Kontaktpotential liegt und das kommt nun mal auch über die Erfahrungen aus anderen Beteiligungen.

förderland: In unserem letzten Gespräch ging es auch um Ihren Einstieg beim spanischen Portal "agentes de la noche". Wie hat sich die Zusammenarbeit mit dem Portal entwickelt?

Brökelmeier: Sehr positiv, nicht nur das Agentes den Traffic in der Zeit verdreifachen konnte und im spanischen Markt die Vorreiterrolle in diesem Bereich hat, sondern auch auf Content- und Vermarktungsebene profitieren wir voneinander. Gerade zum Start der Ibiza-Saison, welche für viele, viele Markenartikler in den nächsten vier bis fünf Monaten der Ort des Geschehens ist, arbeiten wir vor Ort Hand in Hand miteinander, produzieren Fotos, Videos und berichten über die Highlights der Partyinsel.

förderland: Virtualnights hat gerade den Relaunch hinter sich. Welche Neuerungen warten auf Ihre Benutzer?

Brökelmeier: Kurz und Knapp: Mehr Übersicht, mehr Information und mehr Spass! 

Ich glaube, dass die Leute, die von uns schon einmal fotografiert worden sind, wissen, dass sie auf virtualnights so viele Partyfotos finden wie auf keinem anderen Portal. Es sind aber nicht nur die Fotos. Wir stellen jeden Monat über 10.000 Events aus den deutschen Top-60 Städten vor. Es gibt eine große Auswahl an Informationen zu Veranstaltungslocations und wir berichten in einem redaktionellen Bereich über Themen aus dem musikalischen Bereich oder stellen neue Fashiontrends vor. Viele Verbesserungen in diesen Bereichen haben wir nun beim Relaunch bedacht und eingebunden. Die Seite ist außerdem schneller und übersichtlicher geworden. Das in unseren Augen Wichtigste ist die stärkere Einbeziehung der Community. Das Bewerten von Events und Locations und das Kommentieren von Videos und Fotos standen hier an erster Stelle. 

Wir haben aktuell 100.000 registrierte Mitglieder. Diese können am besten bewerten, ob zum Beispiel eine Veranstaltung ein Erfolg gewesen ist oder nicht. Features wie Fototagging, Gruppen oder auch einen Musikplayer haben wir eingebunden. Eine Reihe von weiteren Entwicklungen werden in den nächsten Tagen noch folgen.  

Wir freuen uns jetzt schon sehr über die gestiegen Anmeldezahlen nach dem Relaunch. Wir verzeichnen bis zu 5.000 Neuanmeldungen pro Tag.

Kommentare

  • model move

    19.03.09 (11:25:00)

    Prima Seite, und mit Wahnsinnig viel Content. Kenne die Seite schon ein paar Jahre, das Design davor war echt lastig, aber das derzeitige macht alles wieder gut.

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer