<< Themensammlung Gründung

24.11.10

Beteiligungs Fonds

Mailchimp lässt 1 Million Dollar für clevere Entwickler springen

Das amerikanische Start-up Mailchimp hat sich entschlossen nun seinerseits Gründer auf die Sprünge zu helfen und bietet Entwicklern von Mailchimp-Integrationen nun einen attraktiven Zuschuss. Was sich die Mailchimps für Projekte wünschen, was gar nicht geht und wie man sich für den Eine-Million-Dollar-Fonds anmeldet - hier im Artikel.

Mailchimp, (c) Maret Hosemann, pixelioMailchimp, (c) Maret Hosemann, pixelio

Recht clever, was sich die erfolgsverwöhnten Gründer des amerikanischen E-Mail-Services Mailchimp ausgedacht haben: Sie befeuern ihr eigenes Business, indem sie sich an Start-ups beteiligen, die die Mailchimp-Schnittstellen für innovative Software-Anbindungen nutzen. Aus diesem Grunde eröffnete das Unternehmen letzte Woche einen Fonds über eine Million Dollar, der als Beteiligungskapital-Basis für ausgewählte Projekte dienen soll. Ein Beispiel, was sicherlich auch bei dem ein oder anderen deutschen Start-up Schule machen sollte.

Mailchimp will mit dem Geld vor allem Projekte fördern, die bereits kleine Gewinne abwerfen oder zumindest darauf ausgelegt sind, sich durch eigene Gewinne zu vergrößern, es sind aber auch Ideenskizzen erlaubt. Erwartet werden Konzepte, die sich mit der neuen Mailchimp-API (Schnittstelle) befassen, von der Registrierung, Content-Einbindung oder Analyse bis hin zu komplexem Datenaustausch. Wer also gerade ein Projekt plant, das sich mit der Integrierung von Mailchimp befasst und ordentlich durchstarten möchte, der sollte sich schleunigst hier anmelden.

Bei Mailchimp handelt es sich übrigens um eine Software-as-a.Service-Lösung mit den den Themen: "Newsletter" und "E-Mails verschicken". Auch unser förderland-Newsletter (den jeder einmal abboniert haben sollte) ist übrigens mit diesem Tool gestrickt.

Einen Tipp gaben die Mailchimp-Verantwortlichen den potentiellen Bewerbern noch mit auf den Weg: "No powerpoint presentations, please."

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer