<< Themensammlung Gründung

18.04.11

Bildaufnahmen eingestellt

Keine neuen Fotos für Google "Street View"

Der Suchanbieter Google hat die Fotoaufnahmen für das Projekt „Street View“ eingestellt. Google dementierte allerdings, dass das Projekt damit beendet sei: Es sind zwar keine neuen Bildaufnahmen geplant, der Kartendienst soll allerdings weiterhin aktualisiert werden, berichtet eine Sprecherin des Unternehmens. Zukünftig sollen die Kartendaten durch das Auswerten von Straßennamen und Verkehrsschildern genauer gestaltet werden.

Inwiefern die Einstellung der Bildaufnahmen in Zusammenhang mit der an "Street View" geübten Kritik steht, ist fraglich. Weltweit war das Projekt auf den Widerstand der Datenschutzorganisationen gestoßen. Aus diesem Grund konnten Mieter und Eigentümer in Deutschland bis Mitte Oktober 2010 Löschanträge einreichen. Rund 250.000 Haushalte machten davon Gebrauch, woraufhin Google die Gebäude und Grundstücke unkenntlich machen musste. 


Mittlerweile hat auch Microsoft angekündigt, dass man deutsche Städte für den Kartendienst "Bing Maps Streetside" fotografieren werde. Bereits am 9. Mai 2011 schickt Microsoft seine Kameraautos auf Deutschlands Straßen. Die ersten Aufnahmen werden voraussichtlich noch diesen Sommer online gehen. Bereits im Herbst 2012 sollen dann Straßenbilder von über 50 deutschen Städten über das Netz einsehbar sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer