<< Themensammlung Gründung

02.02.17

Start-ups

Interview mit dem Kreditch-Gründer

StartupNotes

Erfahren Sie hier, welche Trends Alexander Graubner-Müller im FinTech Markt sieht, welche Fehler ihn zu einem besseren Entrepreneur gemacht haben und wie er es geschafft hat, dass PayPal Gründer Peter Thiel in sein Unternehmen investiert.


Alexander Graubner-Müller (Bild: Kreditech)

So konnte Kreditech Hunderte Millionen einsammeln

Nur ein Bruchteil von Firmengründern - weniger als ein Prozent – gelingt es, sich mit Hilfe einer Venture Capital (Wagniskapital) Firma zu finanzieren. Kreditech hat es geschafft und ist somit ein weiteres erfolgsversprechendes Startup „made in Germany“.

Dabei verleiht das Unternehmen Kredite auf Basis alternativer Datenquellen zur Kreditwürdigkeit – wie zum Beispiel mittels Social-Media-Daten. Somit können auch Menschen mit geringer oder nicht vorhandener Kredithistorie einen Kredit verliehen bekommen.

Mit seiner großen Vision konnte Kreditech bereits über 350 Millionen US-Dollar an Investitionen akquirieren und wird bereits als künftiges Einhorn gehandelt (Unternehmen mit einer Bewertung von mehr als einer Milliarde US-Dollar).

Zum Anhören: Podcast mit dem Kreditech-Gründer

Im folgenden Interview mit der europäischen Podcast Reihe Startup Notes verrät Alexander Graubner-Müller, wie die Regularien verschiedenster Märkte ihn zunächst in Bedrängnis gebracht haben, was er aus begangenen Fehlern gelernt hat und welche Ratschläge er angehenden Firmen-Gründern mit auf den Weg geben möchte. 

Schlagworte zu diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer