<< Themensammlung Gründung

Aktuelle News für Gründer Selbstständige und Unternehmer

20.06.07Kommentieren

Businessplan Wettbewerb Medizinwirtschaft

Innovative Gründer aus der Medizinwirtschaft ausgezeichnet

Über insgesamt 50.000 Euro Preisgeld konnten sich die Gewinner des Wettbewerbs in diesem Jahr freuen. Mit dem ersten Platz und 30.000 Euro Preisgeld wurde das Team Angiocam für die Entwicklung eines kardiovaskulären Videoendoskops ausgezeichnet.

Team Angiocam: Mit einem kardiovaskulären Videoendoskop zum Sieg.Team Angiocam: Mit einem kardiovaskulären Videoendoskop zum Sieg.

Dr. Ingo Krisch und sein Team Angiocam arbeiten an der Entwicklung eines kardiovaskulären Videoendoskops. Das Gerät ermöglicht es bei Herzoperationen durch Blut zu sehen und gestochen scharfe Bilder zu erzeugen.

"Ein Physiker, ein Arzt und ein Ingenieur haben sich getroffen und über die Grenzen der Bildgebung diskutiert", erläutert Dr. Krisch die Entstehung der Geschäftsidee. Zusammn mit Professor Dr. Heinz Jakob vom Herzzentrum Essen und Diplom-Ingenieur Michael Kurzschenkel hat das Team seinen Businessplan ausgearbeitet. Die nächsten Schritte für das junge Unternehmen sind der Aufbau eines Demonstrators und die Sicherung der Finanzierung.

Navigationssystem für minimal-invasive Instrumente

Mit der Entwicklung eines Navigationssystems für minimal-invasive Instrumente konnte sich das Team amedo aus Bochum und Mülheim den zweiten Platz und 15.000 Euro Preisgeld sichern. In Zukunft können damit kleinste chirurgische Werkzeuge auf den Punkt genau navigiert werden. amedo setzt bei der dreidimensionalen Bildgebung auf modernste RFID-Technologie. Für das erste, kabelgebundenes Produkt hat das Team um Volker Trösken bereits die Zulassung erreicht. Neben dem Vertrieb der ersten Generation der Produkte steht nun die technische Weiterentwicklung und die Gewinnung von Investoren auf dem Programm.

Zubehörteil für die Magnetresonanztomographie

Der dritte Platz ging an das Aachener Team MRI.TOOLS. Während heutige Verfahren der Magnetresonanztomographie selten für perfekte Bilder sorgen, da elektrische Felder die Synchronisation der Bildgebung stören, hat das Team MRI.TOOLS hierfür eine innovative Lösung gefunden. Professor Thoralf Niendorf und seine Teamkollegen arbeiten an der Entwicklung, Produktion und dem Vertrieb eines Geräts zur akustischen Synchronisierung der Bildaufnahme mit der Herzbewegung. Das Gerät, das sich an alle herkömmlichen Magnetresonanztomographen anschließen lässt, ermöglicht eine weitaus höhere Bildqualität als bisherigen Verfahren.

Prominent besetzte Jury

Mit den Professoren Raimund Erbel und Georg V. Sabin, Dr. Michael Brandkamp vom High-Tech Gründerfonds, Karl-Uwe Bütof von Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie und Peter Albrecht, Vorstandsmitglied der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PWC, war die Jury des Businessplan Wettbewerbs nicht nur mit medizinischen und wirtschaftlichen Experten, sondern auch mit erfolgreichen Unternehmern besetzt.

Die übrigen Finalisten des Wettbewerbs im Überblick:

Anagnostics - Die Revolution der Infektionsdiagnostik - Linz in Österreich
Christoph Reschreiter und Dr. Bernhard Ronacher haben ein Testverfahren entwickelt, dass hilft, die Erreger von Krankenhaus-Infektionen schnell und sicher zu identifizieren.

DocNology  - Fetalblut-Entnahme leicht gemacht - Bochum, Menden, Lübeck
Wenn bei der Geburt unregelmäßige Herztöne festgestellt werden, steht der Arzt bisher vor einer schweren Entscheidung. Mit dem neuen Schnelltest des Teams DocNology kann der Arzt nun sicher gehen und auf Basis eines gesicherten und leicht zu handhabenden Testverfahrens entscheiden.

FBI Science  - Technologie statt Tierversuch - Bochum, Krefeld, Ratzeburg
Das Team FBI Science bietet innovative Technologien zur Reduktion von Tierversuchen und zur Steigerung der Effizienz im Forschungs- und Medikamententestbereich an.

André Hoffmann - Den Todeszeitpunkt feststellen - Dinslaken
Maximal drei Tage Zeit blieben der Staatsanwaltschaft bisher, um den exakten Todeszeitpunkt eines Verstorbenen festzustellen. Besser geht es mit dem weltweit patentierten Verfahren des Zahnarztes André Hoffmann. Bis zu 21 Tage bleiben nun, um ein genaues Ergebnis zu erzielen.

LEBENSWERT!  - Der richtige Umgang mit Demenz - Dortmund
Jeder 20. Deutsche ab 65 leidet an Demenz. Dennoch sind im Umgang mit den Patienten nicht nur ein Großteil der pflegenden Angehörigen, sondern auch viele Pflegekräfte überfordert. Demenz-Expertin Ulrike Klepczynski vom Team LEBENSWERT! bietet eine Einrichtung, die Informationen, Schulungen und Beratung zu Demenzerkrankungen sowie Hilfen im Umgang mit Erkrankten anbietet.

Dr. Ulrich Jerichow - 3D-Welten für vier Sinne - Fürth
Unter dem Namen pro4senses entwickelt und baut Dr. Ulrich Jerichow Anlagen zur Darstellung realer stereoskopischer 3D Welten, die die vier Sinne ansprechen und trainieren können. Videoprojektionen, Düfte und eine genau zum jeweiligen Szenario und der eigenen Körperbelastung passende Sauerstoffzufuhr ermöglichen es, sich von jedem Ort der Welt zum Beispiel in die Alpen oder ans Meer zu versetzt. Dieses verfahren hilft Spitzensportlern beim Training, Patienten bei der Rehabilitation und Angsttherapie und ermögllicht Wellness-Anwengungen.

trifit Akademie - Rundumversorgung im Gesundheitswesen - Kleinmachnow, Berlin, Potsdam
Dienstleistungen und Warensysteme im Gesundheitsbereich stehen im Mittelpunkt der Arbeit der trifit Akademie. Das Angebot von Dr. Beate Grahl-Störig und ihren Teamkolleginnen beinhaltet Einzel- und Gruppenschulungen, Konzepte zur Etablierung von Präventionspraxen und Seminare mit High-Tech-Diagnostik.

Die nächste Runde steht schon vor der Tür

Während die Teilnehmer des gerade beendeten Wettbewerbs die Umsetzung ihrer Businesspläne und die Gründung der Unternehmen angehen, startet die Startbahn Ruhr am 1. September 2007 bereits  in die nächste Wettbewerbsrunde. Dann lädt der Businessplan Wettbewerb Medizinwirtschaft wieder interessierte Gründer sowie Unternehmen bis zum ersten Jahr ihres Bestehens ein, ihre Idee aus der Medizinwirtschaft weiterzuentwickeln und attraktive Preise zu gewinnen.

Weitere Informationen zum Businessplan Wettbewerb Mediziniwrtschaft gibt's auf förderland in der Rubrik Wettbewerbe.

© 2007 förderland

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer