<< Themensammlung Gründung

Aktuelle News für Gründer Selbstständige und Unternehmer

15.04.09Leser-Kommentar

Kolumne von Werner Arndt, MBPW

Gründen in der Krise: Bleibt alles anders?!

Wer jetzt sein eigenes Unternehmen aufbaut, wird noch mehr herausgefordert als sonst. Schließlich muss bei allen Planungen und Analysen der Faktor "Finanz- und Wirtschaftskrise" eingeplant werden. Die Krise – alle reden darüber, aber gerade für Gründer, die noch nicht wirklich am Markt aktiv sind, ist es schwer, ihre tatsächlichen Auswirkungen vorauszusehen. Beim diesjährigen Coach & Kapital Forum des MBPW haben wir ein paar Coaches und Investoren um ihre Einschätzung gebeten.

Werner Arndt ist Geschäftsführer der MBPW GmbH.Werner Arndt ist Geschäftsführer der MBPW GmbH.

Was bleibt

Einig waren sich alle Experten, dass sich für High-Tech-Unternehmen am wenigsten ändert bzw. verschlechtert. Aber auch allgemein erinnerten die Coaches die Gründer daran, nicht den Kopf zu verlieren und sich auf die grundsätzlichen Instrumente einer Unternehmensgründung zu besinnen. Ein guter Businessplan und die Finanzplanung seien weiterhin das A und O. Mögen die Inhalte dieser Planung zurzeit auch von Unsicherheiten geprägt sein, die sorgfältige Ausarbeitung bleibt ein Muss. Auch grundlegende unternehmerische Talente, wie die Fähigkeit sich selbst und seine Idee im persönlichen Kontakt "zu verkaufen", sollten unbedingt weiter entwickelt werden.

Was jetzt ans Licht kommt

Manche Probleme, so haben Coaches bemerkt, haben ihre Wurzel auch gar nicht in den äußeren Bedingungen, sondern sind tatsächlich "Einstellungs-Sache". Zur Zeit gehört es ja fast zum guten Ton, auf Investoren und Finanzmanager egal welcher Art zu schimpfen. Wer das tut, sollte aber auch mal seine grundsätzliche Haltung gegenüber den Geldgebern überprüfen.

Einfach ist das Verhältnis von Kapital Suchenden und Kapitalgebern ja ohnehin nicht immer. Regt man sich also tatsächlich über neue Enthüllungen z.B. aus der Bankenwelt auf, oder brechen hier etwa alte Ressentiments durch, die einer erfolgreichen Finanzierung sicher auch in den Hochzeiten von Konjunktur und Finanzmärkten nicht zuträglich sind?

Wo plötzlich Chancen liegen

Manche Investoren sehen gerade zurzeit gute Chancen auf große Geschäfte – und zwar ganz legitim und Hand in Hand mit den Gründern. Bahnbrechende Technologien seien zwar relativ unabhängig von der Konjunktur, hätten aber in den Zeiten schlechter Märkte sogar einen Vorteil: die neuen Anwender und Kunden seien jetzt schneller als sonst bereit, jede neue technologische Möglichkeit, die Effizienz zu erhöhen und Kosten zu sparen, auszuprobieren und zu nutzen.

Kommentare

  • Jan Lohse

    27.04.09 (09:08:40)

    Geh?ren auch Sie zu den ?berlebenden? Dann bitte melden unter:
    www.we-survive-the-crisis.com

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer