<< Themensammlung Gründung

Aktuelle News für Gründer Selbstständige und Unternehmer

29.05.07Kommentieren

Finalisten des Deutschen Gründerpreises 2007 stehen fest

Die sechs Finalisten für den Deutschen Gründerpreis 2007 in den Kategorien StartUp und Aufsteiger stehen fest. Die Gewinner werden bei der Preisverleihung am 19. Juni 2007 in Berlin bekannt gegeben.

Trotz unterschiedlicher Ziele, Produkte und Visionen dominieren in diesem Jahr zwei Themen bei den Nominierten für den Deutschen Gründerpreis: zum einen verbinden die Finalisten auf überzeugende Weise unternehmerische Tätigkeit mit ökologischem Nutzen, zum anderen richten sie sich bereits sehr früh in der Unternehmensentwicklung auf europäische Märkte aus.

Mit der neu geschaffenen Kategorie StartUp wird beim Deutschen Gründerpreis erstmals die Zeit direkt nach einem Unternehmensstart in den Mittelpunkt gerückt. In der Kategorie Aufsteiger wird ein Unternehmen ausgezeichnet, das nocht nicht älter als sieben Jahre, aber bereits durch außerordentliches Wachstum aufgefallen ist.

Die Gewinner des Deutschen Gründerpreises 2007 erhalten jeweils ein individuelles Coaching sowie ein eintägiges Medientraining. Außerdem werden für alle nominierten Unternehmen durch das Kuratorium des Deutschen Gründerpreises Patenschaften für einen Zeitraum von zwei Jahren übernommen. Je nach Bedarf stellen die Paten den Unternehmen notwendiges Know-how in allen betriebswirtschaftlichen Bereichen zur Verfügung.

Die Nominierten im Überblick

Kategorie StartUp

Eoil Automotive & Technologies GmbH aus Alfeld (Leine, Niedersachsen)
Das 47 Mitarbeiter starke Unternehmen konnte mit seiner Technologie zur direkten Nutzung des nachwachsenden Rohstoffs und hocheffizienten Energiespeichers Pflanzenöl als Kraftstoff für Fahrzeuge überzeugen. Das junge Unternehmen erzielte bereits im zweiten Jahr 8,3 Millionen Euro Umsatz und hat sehr gute Wachstumsperspektiven.

Resonanz Magnetfeldtechnik GmbH aus Dortmund
Das Unternehmen wurde für die Entwicklung eines Elektromotors nominiert, der bei gleichem Drehmoment mit wesentlich geringeren Drehzahlen arbeitet als herkömmliche Modelle. Damit werden auch niedrige Windgeschwindigkeiten wirtschaftlich nutzbar gemacht. Das Unternehmen hat einen Entwicklungsvorsprung von mindestens zwei Jahren und setzt auf den boomenden Markt für regenerative Energien.

Robomotion GmbH aus Stuttgart
Das Unternehmen wurde für die Integration hochflexibler, bislang vorwiegend in der Automobilbranche genutzter, Roboteranwendungen in Prozesse der Lebensmittel- und Konsumgüterindustrie nominiert.

Kategorie Aufsteiger

Open Business Club AG/ Xing aus Hamburg
Auf der Internet-Plattform XING finden Mitglieder neue Geschäftspartner, Kunden und andere interessante Kontakte. Nach einem Wachstumsschub in Deutschland steht jetzt die Internationalisierung, vor allem in Richtung Europa und USA, auf dem Programm.

Teutoburger Ölmühle GmbH & Co. KG aus Ibbenbüren
Das Unternehmen hat ein umweltfreundliches Verfahren der Kaltpressung von Raps-Kernöl entwickelt. Durch das Entfernen der Schale vor der Kaltpressung entsteht ein qualitativ hochwertiges Speiseöl mit allen wichtigen kostbaren Inhaltsstoffen der Saat. Die Reste der Rapsverarbeitung werden vom Unternehmen im Sinne der Kreislaufwirtschaft zum Betrieb des hauseigenen Blockheizkraftwerks sowie als Treibstoff für Lkw genutzt.

Transporeon GmbH & Co. KG aus Ulm
Die von der Transporeon GmbH & Co. KG entwickelte Kommunikationsplattform für Speditionen und Verlader hilft dabei, Angebot und Nachfrage besser aufeinander abzustimmen, Personal besser einzusetzen, Wartezeiten zu verringern und die Zahl der Leerfahrten zu minimieren. Dadurch wird zusätzliches Verkehrsaufkommen vermieden, Straßen entlastet und die Umweltbelastungen verringert. Das von fünf Studenten gegründete Unternehmen möchte sein System nun auf den europäischen Markt ausweiten.

Ausfürhliche Informationen zum Deutschen Gründerpreis gibt`s auf förderland in der Rubrik "Wettbewerbe".

© 2007 förderland

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer