<< Themensammlung Gründung

Aktuelle News für Gründer Selbstständige und Unternehmer

07.12.06Kommentieren

Online-Handel

Existenzgründung im Online-Handel

Existenzgründungen im Handel sind beliebt. Rund 22 Prozent aller Gründungen in Deutschland sind Existenzgründungen im Handel. Betrachtet man die Entwicklung der letzten Jahre im Handel, so lässt sich eindeutig feststellen, dass der Einzelhandel mit Ladengeschäft gegenüber dem Handel im Internet Marktanteile verloren hat. Der Onlinehandel ist immens gewachsen und wächst auch weiterhin. Die Wachstumsraten sinken zwar - nichtsdestotrotz gibt es aber nach wie vor beachtliche Steigerungen.

Ein Beitrag von Andrea Claudia Delp

Bevor Sie eine Existenzgründung im Online-Handel in Erwägung ziehen, müssen Sie sich mit vielen Themen auseinander setzen. Hierzu gehört beispielsweise die Frage, ob Ihre geplanten Handelswaren denn überhaupt im Internet gekauft werden. Im Gegensatz zu den so genannten Local Services (Zeitungsladen, Supermarkt, Restaurant in Wohnortnähe) gibt es viele Produkte, die gerne und häufig im Internet gekauft werden.

Die Hitliste der Produkte, die gerne im Internet gekauft werden, wird von Büchern, Reisen, Eintrittskarten für Veranstaltungen, Mode oder Schuhe, Produkte der Unterhaltungselektronik, Autos, Telekommunikationsprodukte, Hotelbuchungen, Film-DVD’s und Videos, Computer-Hardware und Zubehör, Möbel- und Wohnungseinrichtungsprodukte sowie Pflegeprodukte, Flug- und Bahntickets angeführt.

Für die Existenzgründung im Online-Handel gilt: Wer sich nicht gut gegenüber Mitbewerbern abgrenzt und vor der Gründung die Marktlage recherchiert, hat keine guten Erfolgsaussichten. Bevor Sie sich auf eine Existenzgründung im Online-Handel stürzen, sollten sie grundlegende Informationen über typische Einkaufsorte und Gewinnspannen für ihre geplanten Produkte, Konzepte von Mitbewerbern, Abgrenzungsmöglichkeiten gegenüber diesen sowie sozio-demografische Daten Ihrer potentiellen Kunden sammeln.

Gründen mit eigenem Shop

Wenn Sie diese Hausaufgaben erledigt haben, geht es an die Auswahl und Erstellung eines Shops. Für die Shopauswahl gilt: Für den Shopbetreiber liegt meist bei der Navigation der Hase im Pfeffer.

Achten Sie darauf, dass der von Ihnen ausgewählte Shop viele Möglichkeiten bietet. So sollte es beispielsweise mühelos möglich sein, Top-Produkte auf der ersten Seite zu präsentieren und Ihrem Shop mitzuteilen, welche Produkte das sein sollen.

Zusätzlich müssen Sie sich dringend mit der Frage beschäftigen, wie Sie Seitenbesucher für Ihren Shop gewinnen und wie Sie diese Seitenbesucher dann auch noch in Kunden umwandeln. Hierfür müssen Sie sich intensiv in das Thema Internetmarketing einarbeiten. Wer sich damit nicht auskennt, wird voraussichtlich Schwierigkeiten bekommen, mit einem eigenen Shop "auf die Füsse zu kommen". Die blosse Existenz eines Shops im Internet reicht nicht aus, um Seitenbesucher und Kunden zu bekommen. Um ansehnliche Umsätze und Gewinne zu erzielen, müssen Sie umfangreiche Marketingaktionen in Angriff nehmen.

Gründen als Ebay-Händler

Vor der beliebten Gründung als Ebay-Händler möchte ich hier ausdrücklich warnen. Die Gewinnspannen bei Ebay sind äußerst gering. Denn eines ist klar: wenn zehn Anbieter das gleiche Produkt feilbieten, entscheidet sich der Kunde für das billigste. Das ist wenig hilfreich für Ihre Gewinnsituation. Wenn Sie nur 20 Prozent Gewinnspanne erreichen können, dann müssten Sie Produkte im Wert von 10.000 Euro erreichen, um 2.000 Rohgewinn zu erzielen. Wenn Sie hiervon noch Ihre weiteren Kosten abziehen, bleibt logischerweise nicht viel übrig. Die Konsequenz hieraus lautet: Der Handel bei Ebay lohnt sich meist nur dann, wenn Sie besonders gute Bezugsquellen haben oder wenn Sie einzigartige Produkte anbieten.

Autor: Andrea Claudia Delp

amaveo innovationsmanagement
Website des Autors
Andrea Claudia Delp

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer