<< Themensammlung Gründung

Aktuelle News für Gründer Selbstständige und Unternehmer

25.05.11Leser-Kommentar

Interview mit ConFitt

"Die Teilnahme am NUK-Businessplan-Wettbewerb hat viele Vorteile"

Das Team von ConFitt wurde in der zweiten Stufe des 14. NUK-Businessplan-Wettbewerbs neben zwei weiteren Start-up-Teams mit dem Hauptpreis ausgezeichnet. Im Interview mit förderland erklären die drei Gründer, wie sie mit ihrer Idee Werkzeuge bei der Möbel-Montage überflüssig machen wollen und warum sich eine Teilnahme bei der NUK lohnt.

v.l.: Martin Rohrmoser, Amer Khodabandeh, Ramtin Monazahianv.l.: Martin Rohrmoser, Amer Khodabandeh, Ramtin Monazahian

förderland: Hallo Team ConFitt, bitte stellen Sie sich doch kurz unseren Lesern vor …

Team ConFitt: Mit ConFitt wurde Ende 2010 ein Geschäftsvorhaben gestartet, das neue Maßstäbe bei der Selbstmontage von Möbeln setzt. ConFitt bietet innovative Produktlösungen im Bereich moderner Verbindungstechnik. ConFitt steht als Abkürzung für "Connecting and Fittings": Wir ermöglichen das werkzeuglose Verbinden von Bauteilen und entwickeln die dafür passenden Verbindungsbeschläge.

Mit Ihrem Start-up ConFitt wollen Sie Werkzeuge bei der Möbel-Montage überflüssig machen. Wie genau funktioniert das?

Team ConFitt: Für den Zusammenbau eines Möbelstücks wird lediglich unser Verbindungselement benötigt. Unser Produkt besteht aus zwei Komponenten: einem dübelförmigen Teil mit integrierter Schnappverbindung und einem zylinderförmigen Pin, der die Verbindung zwischen zwei Bauteilen herstellt. Der im Dübel integrierte Schnappmechanismus wird durch Einführen des Pins mit geringem Kraftaufwand ausgelöst. Dieser Schnappmechanismus verläuft analog an beiden Enden des Pins, so dass eine werkzeuglose Verbindung von zwei Bauteilen sichergestellt wird.

Was sind die Vorteile für Ihre Kunden? Wer sind überhaupt Ihre potentiellen Kunden? Und wie wollen Sie die erreichen?

Team ConFitt: Unsere Zielkunden agieren in drei unterschiedlichen Marktsegmenten. Die Möbelindustrie als Großabnehmer für Verbindungselemente gehört zu unseren Hauptzielkunden. Des Weiteren zählen wir den Fach- und Großhandel im Bereich Eisenwaren und Beschläge sowie den Bau- und Heimwerkermarkt (DIY) zu unseren wichtigen Zielkunden. Durch die Verwendung von i-Snap lässt sich für alle betroffenen Marktteilnehmer ein Nutzenmehrwert realisieren. Die Möbelindustrie vereinfacht ihren Herstellungsprozess durch geringere Rüstzeiten und die Verwendung von nur einem einheitlichen Bohrdurchmesser. Weiterhin profitieren die Möbelhersteller von einem zweifachen Kostenvorteil, da Materialkosten eingespart und Arbeitsprozesse beschleunigt werden. Die Endverbraucher haben den großen Vorteil ihr Möbelstück künftig werkzeuglos mit geringem Zeit- und Energieaufwand zusammenbauen zu können. Zusätzlich entstehen neue Designmöglichkeiten.

Wie ist die Idee entstanden?

Team ConFitt: Die Idee zur Entwicklung unserer Produktinnovation entstand beim Nach- und Zusammenbau von Kastenschränken und Designermöbeln. Dabei fielen die umständliche und aufwändige Montage sowie der Einsatz von unterschiedlichen Werkzeugen auf. Mit unserem Produkt werden die Nachteile der marktüblichen Verbindungen beseitigt. Der Innovationswert unseres Produkts liegt in der Möglichkeit der werkzeuglosen Montage von zerlegbaren Möbeln.

Wie weit haben Sie die Idee bereits entwickelt?

Team ConFitt: Die Produktentwicklung unseres Verbindungselements resultiert aus systematischen Forschungsprozessen in intensiver Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Köln und aus eigenem problemlösungsorienterten Erfindergeist. Die Produktentwicklungsphase sowie die Patentanmeldung sind bereits abgeschlossen. Derzeit bereiten wir die Fertigung des Vorserienmodells vor.

Sie sind kürzlich in der zweiten Stufe des 14. NUK-Businessplan-Wettbewerbs neben zwei weiteren Start-up-Teams mit dem Hauptpreis ausgezeichnet worden. Wie, denken Sie, haben Sie die Juroren überzeugt?

Team ConFitt: Ein genial-einfaches und hochgradig innovatives Produkt, das gleichzeitig über ein hohes globales Wachstumspotenzial verfügt. Zudem die zahlreichen Nutzenvorteile für Industrie und Endverbraucher sowie ein gut strukturierter und leicht verständlich ausgearbeiteter Businessplan. Dies könnten die Gründe für das erfolgreiche Abschneiden gewesen sein.

Warum lohnt sich die Teilnahme am NUK-Businessplan-Wettbewerb?

Team ConFitt: Die Teilnahme am NUK-Businessplan-Wettbewerb hat viele Vorteile. Sie bietet Gründern einen gut strukturierten Leitfaden für die Entwicklung und Umsetzung der eigenen Geschäftsidee. Die NUK-Vorträge sind zeitlich optimal auf die jeweiligen Kerninhalte der einzelnen Wettbewerbsstufen abgestimmt. Zudem steht im Rahmen der NUK-Coaching-Abende eine Vielfalt an Experten zur Verfügung, welche Gründer für die Umsetzung ihrer Geschäftsidee um Rat fragen können. Während des gesamten Wettbewerbszeitraums besteht stets die Möglichkeit sein unternehmerisches Netzwerk auszubauen und sich mit unterschiedlichen Fachleuten auszutauschen.

Was haben Sie sich für die nächste Stufe vorgenommen?

Team ConFitt: Für die Stufe 3 des NUK-Wettbewerbs haben wir primär an der Finanzplanung gearbeitet, um die ersten Weichen für eine solide Übergangsfinanzierung zu stellen. Weiterhin konnten erste Kontakte zu potentiellen Kunden hergestellt werden, die ihr Interesse an einer Pilot-Testphase signalisiert haben. Die Fertigung des Vorserienmodells sind wir vorrangig angegangen, um in Zusammenarbeit mit Pilotkunden die Praxistauglichkeit unter Beweis stellen zu können.  

Warum wird ConFitt ein Erfolg?

Team ConFitt: ConFitt setzt mit seinen innovativen Produkten neue Maßstäbe für die werkzeuglose Montage von Möbelteilen. Dadurch realisieren alle Marktteilnehmer einen enormen Nutzenmehrwert. Das allgemein große Interesse an der Vereinfachung von Arbeitsprozessen sowie an der Vision einer werkzeuglosen Möbelmontage könnte zu einem der Erfolgsfaktoren werden.

Vielen Dank für das Interview!

Kommentare

  • Blincc Team

    25.05.11 (23:20:59)

    Daumen hoch! Das Blincc-Team gratuliert den Nachbarn zum guten Abschneiden! Und Amer, bring mal die D?bel mit!;)
    Danke f?r die Empfehlung.

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer