<< Themensammlung Gründung

Aktuelle News für Gründer Selbstständige und Unternehmer

03.05.10Kommentieren

Interview mit Cevahir Ejder, adsnaper.de

"Die Idee, ein Gutscheinportal aufzubauen, hatte ich bereits länger"

Die Guten ins Töpfchen, die Schlechten ins Kröpfchen – die neue Plattform für Schnäppchenjäger, adsnaper.de, hebt sich durch stete Aktualität von der Konkurrenz ab! Und da Deutschland beim Geschäft mit den Gutscheinen stark hinterher hängt, kommt frischer Wind gerade recht. Wie Geschäftsführer Cevahir Ejder mit seinem Start-up den Rabatt-Markt ankurbeln möchte, berichtet er uns im Interview.

Cevahir Ejder, adsnaper.deCevahir Ejder, adsnaper.de

förderland: Guten Tag Herr Ejder, stellen Sie sich unseren Lesern doch bitte erstmal vor. Wer sind Sie und was machen Sie?

Cevahir Ejder: Mein Name ist Cevahir Ejder, ich bin 25 Jahre jung und wohne in Düsseldorf. Bereits mit 16 Jahren habe ich angefangen, eigene Webseiten zu erstellen und hatte mit 18 Jahren meine eigene Agentur, die sich auf Grafik-Design spezialisiert hat. Seit Anfang 2009 arbeite ich hauptberuflich als Art Director bei der SuperComm Data Marketing GmbH in Bonn. Nebenbei betreibe ich noch einige Gutschein- und Shopping-Portale.

Sie haben im August letzten Jahres adsnaper.de ins Leben gerufen. Erklären Sie doch bitte kurz, worum es sich dabei handelt?

Ejder: Sehr gerne! Adsnaper.de wurde im August 2009 von mir ins Leben gerufen, um Online-Shoppern zu helfen, bei Ihrem Einkauf im Internet Geld zu sparen. Seit Februar 2010 hat sich Benjamin Lochmann an adsnaper beteiligt. Er verstärkt uns in den Bereichen Online-Werbung und Vermarktung.

Wir arbeiten mit hunderten von bekannten Online-Shops zusammen, um unseren Besuchern die beliebtesten und aktuellsten Gutscheine und Angebote täglich zu präsentieren. Auf adsnaper finden unsere Besucher aktuelle und vor allem gültige Gutscheincodes und Rabatte.

Was macht Ihre Seite so besonders, dass Kunden sich dafür entscheiden sollten?

Ejder: Kurz und knapp: Unsere Gutscheine sind noch gültig! Besucher können fast alle Gutscheine ohne Probleme einlösen und kräftig beim Einkaufen sparen. Durch die Schnittstelle zu Affilinet-Netzwerken werden nur aktuelle und gültige Gutscheine importiert – welche ich dann nochmals manuell überprüfe.

Hatten Sie irgendwelche Anlaufschwierigkeiten mit Ihrem Projekt oder lief alles wie am Schnürchen?

Ejder: Ich denke Anlaufschwierigkeiten gehören einfach dazu. Die Idee, ein Gutscheinportal aufzubauen, hatte ich bereits länger – aber eine passende Technik zu finden, war extrem schwierig! Eigenkapital für einen Programmierer war leider nicht vorhanden, so musste ich mich im Internet umschauen und eine kostengünstige Lösung finden. Das ganze sollte automatisiert Gutscheine von Affiliate-Netzwerken importieren, weil ich selber recht wenig Zeit hatte, alles manuell einzupflegen.

Einige Wochen später gab es eine passende Lösung im Affilinet Developer-Portal – welche ich nur noch auf meine Bedürfnisse anpassen musste und adsnaper konnte endlich starten.

Es gibt ja bereits zahlreiche Seiten, die Gutscheine anbieten.  Was war der Grund für Sie, in diesem Geschäft mitmischen zu wollen?

Ejder: Eine gute Frage, welche ich schon öfter beantworten musste. In der Tat kommen jeden Tag neue Gutscheinportale hinzu – eigentlich sind das aber keine richtigen Gutscheinportale, sondern nur Blogs, die über Gutscheine berichten. Ich denke, genau hier muss man unterscheiden.

Adsnaper berichtet als Gutscheinportal zwar auch über aktuelle Gutscheine, aber es werden nur aktuelle und gültige Gutscheine gelistet. Früher musste ich mindestens drei bis vier Gutscheinblogs besuchen, um endlich einen gültigen Code für einen Online Shop zu finden – das nervt natürlich! Aus diesem Grund habe ich adsnaper.de ins Leben gerufen.

Auch die Computerbild bemängelte bei vielen Seiten die häufig abgelaufenen Gutscheine. Wie genau wirken Sie dem entgegen?

Ejder: Leider wurde adsnaper.de von Computerbild noch nicht getestet. Natürlich können wir keine Garantie geben, dass alle Gutscheine einwandfrei funktionieren, aber durch die Schnittstelle zu Affilinet-Netzwerken, importieren wir auf adsnaper.de nur aktuelle und gültige Gutscheine. Unser System archiviert alle abgelaufenen Gutscheine, daher sind diese über die Suche nicht mehr zu finden.

Da bei Ihnen alles "für immer kostenlos" ist: Wie finanzieren Sie das Ganze?

Ejder: Wir verdienen mit der Vermarktung von Gutscheinen und Angeboten bei jedem Verkauf, der über unsere Webseite weitergeleitet wird, an Provisionen. Somit finanzieren wir unseren ganzen Service – der deswegen für unsere Besucher immer kostenlos bleiben wird!

Was hält das Jahr 2010 für Sie bereit? Haben Sie schon andere Projekte, die Sie verwirklichen wollen oder konzentrieren Sie sich vorwiegend auf adsnaper?

Ejder: Ich denke 2010 wird noch einiges passieren! Adsnaper wird weiterentwickelt und ein paar kleinere Projekte werden gestartet, welche adsnaper unterstützen sollen. Aber viel mehr möchte ich dazu noch nicht sagen!

Vielen Dank für das Interview!

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer