<< Themensammlung Gründung

Aktuelle News für Gründer Selbstständige und Unternehmer

29.07.11Kommentieren

Start-ups international

Die heutige Start-up-Inspiration: lifelens (US), hotelparaplantes (ES), Sample Central (HU)

Aus den Staaten, aus Spanien und aus Ungarn kommen heute drei Start-up-Ideen zu uns, die inspirierend, nachahmenswert oder auch einfach nur interessant sind. Vollziehen Sie den Gedankengang der Gründer nach, um ähnlich gute Ideen zu generieren oder Ihr eigenes Start-up einer Frischzellenkur zu unterziehen. Viel Spaß!

Start-ups internationalStart-ups international

Unterm Smartoskop

thelifelensproject.com – Smartphones offenbaren uns mehr und mehr ihre versteckten Möglichkeiten. Ob Erdbebenmelder oder Kreditkartenleser – die Fähigkeiten dieser kompakten Telefoncomputer gehen weit über Bilder knipsen und Einchecken bei McDonalds hinaus. Ein Start-up aus den Staaten hat nun eine weitere Facette der Möglichkeiten dieser Geräte geschliffen, die obendrein auch noch Weltverbesserer-Potential besitzt: Eine Smartphone-App analysiert Blutbilder und kann auf diese Weise feststellen, ob ein Organismus von Malaria befallen ist. Dazu wird ein Tropfen Blut mit einem einfachen Kontrastmittel behandelt und vor das Smartphone, mit aufgesetzter Vergrößerungslinse gehalten. Das so um das 350fache vergrößerte Blutbild läuft nun durch einen Such-Algorithmus, der besser als jeder Arzt feststellen kann, wie das Verhältnis von befallenen zu gesunden Blutzellen ist.

Potential: Jeder, der weiß, wie teuer ein anständiges Mikroskop und das zugehörige Personal ist, der erkennt schnell, wieviel Zeit und Geld sich durch diese Entwicklung einsparen lässt. Nicht nur, dass die Krankheit wesentlich schneller erkannt werden kann, auch können falsche Verdachtsfälle schnell ausgesiebt werden – was zu einer zusätzlichen Kostensenkung führt. Die Skalierungsmöglichkeiten dieser Technologie sind ebenfalls berauschend: Nicht nur Malaria, auch andere Krankheiten könnten so Schnelltests unterzogen werden (eine ähnliche Anwendung gibt es bereits, um Melanome auf der Haut analysieren zu lassen), weiterhin könnten auf diese Weise zuverlässige und vernetzte statistische Echtzeiterhebungen von Krankheitsfällen möglich werden. Lassen Sie sich von dem Spektrum der Möglichkeiten zum Smartphone-Einsatz inspirieren, denn es kann noch viel mehr: Beschleunigungsmessung, Infrarotkamera, Magnetfeld-Erkennung, Geräuschanalyse, …

Grüner Daumen zu vermieten

hotelparaplantes.com – Mit ein wenig Spanisch-Grundkurs ausgerüstet, kann der werte Leser schnell erschließen, worum es sich hier handelt: Ein Pflanzenhotel. Das Konzept ist sicherlich nicht sonderlich erläuternswert, knüpft es doch direkt an die nun nicht mehr ganz so neuen Ideen von Katzen- und Hundehotels an, die die Vierbeiner im Urlaubsfall der Herrchen und Frauchen zeitweise aufnehmen. Doch die Pflanzen hat man wohl eine ganze Zeit lang unter den Tisch fallen lassen – um so besser, dass der Gedankensprung, den die Agentur Ogilvy Actions für ein spanisches Einkaufszentrum vollzogen hat, uns eindrucksvoll demonstriert, wo sich überall Chancen auftun, wenn man genau hinschaut.

Potential: Diese Geschäftsidee lässt sich ohne weiteres auch hierzulande etablieren, wo wir Deutschen doch eh ein pflanzenverrücktes Volk sind. Freilich bedarf es der Möglichkeiten zum Unterstellen und einer liebevollen wie sachkundigen Hand, um die grünen Lieblinge in dem Zustand zu erhalten, in dem sie abgegeben wurden. Sie liebe Gründer, sollten sich Gedanken darüber machen, welche Arbeiten gerne den Nachbarn oder Verwandten aufgehalst werden, wenn man selbst unabkömmlich ist und sie sollten sich darüber Gedanken machen, ob man nicht eine professionelle Dienstleistung daraus entwickeln könnte. Denn wie zuverlässig sind schon Nachbarn und Verwandte und wann haben die schon einmal Zeit?

Brands for Friends in echt

Sample Central – Dass Geschäftskonzepte, die im Internet funktionieren auch in der dreidimensionalen Welt reüssieren können, das haben wir an anderer Stelle bereits gelernt. Etwa beim instructables-Restaurant, das die Open Source Idee mit einem PDF-Download mit Design- und Einrichtungsvorlagen für ein komlettes Restaurant in die Offline-Welt überträgt. Nun hat in Budapest ein Outlet-Store aufgemacht, der das Brands-for-Friends-Geschäftsmodell in die Ladenzeile holt. Nur Mitglieder, die von anderen Mitgliedern empfohlen werden, dürfen hier einkaufen und sich auf Sonderangebote verschiedenster Designermarken freuen.

Potential: Das Geschäftskonzept der Sample Central heißt Exklusivität. Nur eine ausgewählte Käuferschaft, die unter sich bleibt und über die entsprechenden Ressourcen und den entsprechenden Geschmack verfügt, kommt in den Genuss der hochqualitativen Produktpalette zu reduziertem Preis. Schnäppchenjagd wird damit salonfähig und niemand ist geiziger als reiche Leute. Es gibt Anekdoten aus der ehemaligen DDR, in denen einfallsreichen Verkäuferinnen der größte Schund aus den Händen gerissen wurde, nur weil sie ein Schild mit „Bitte nur 1 Teil pro Person“ vor das Regal gehangen haben. Lassen Sie sich also vom Thema „Exklusivität“ inspirieren und entwickeln Sie ein freches Konzept daraus, das wir dann auch gerne vorstellen werden.

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer