<< Themensammlung Gründung

Aktuelle News für Gründer Selbstständige und Unternehmer

14.11.13Kommentieren

Kolumne von Marina Kaisler

Die häufigsten Fragen zum Thema Gewerbeversicherung – Experten geben Antwort

Die Gründung und Führung eines Unternehmens bringt einige Herausforderungen mit sich. In kurzer Zeit müssen viele Entscheidungen getroffen werden. Die Grundlage einer guten Entscheidung sind die richtigen Informationen.

Marina Kaisler ist Mitarbeiterin beim Online-Vergleichsportal www.finanzchef24.de.

Ein wichtiger Faktor für ein erfolgreiches Unternehmens ist es, sich von Anfang an richtig abzusichern. Das „Wie“ wirft aber einige Fragen auf. Als Unternehmer werden Sie mit einer Masse an Informationen, verschiedensten Anbietern und Angeboten konfrontiert. Die Zeit, sich das Relevante rauszusuchen, fehlt meistens.

Obwohl jedes Unternehmen anders ist, gibt es dennoch Fragen, die immer wieder auftreten. Gemeinsam mit unseren Versicherungsexperten haben wir für Sie häufige Fragen und Missverständnisse zum Thema Gewerbeversicherung zusammengetragen. Lesen Sie im folgendem die Antworten auf diese Fragen und erlangen Sie so schnell und einfach einen Überblick zum Thema Gewerbeversicherungen.

Die grundlegen Fragen:  Was brauche ich eigentlich für Versicherungen? Worauf muss ich bei der Wahl achten und wie bestimme ich die richtige Deckungssumme?

Auf der Suche nach dem richtigen Produkt sind verschiedene Punkte zu berücksichtigen. Nicht nur, dass Sie sich entscheiden müssen, welche Versicherung Sie benötigen, Sie müssen auch die Höhe der Deckungssumme festlegen.

Bei der Wahl des Produktes ist die Branche in der Sie arbeiten maßgeblich. Während für manche Betriebe eine Betriebshaftpflichtversicherung ausreicht, benötigen andere eine Geschäftsinhaltsversicherung, für wieder andere ist eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung unerlässlich. Schließlich ist auch eine Rechtsschutzversicherung häufig von Vorteil.  Hierbei ist eine grundlegende Analyse notwendig. Fragen Sie sich, welchen Risiken Sie ausgesetzt sind und finden Sie heraus, durch welche Versicherung diese Risiken abgedeckt werden. Dann entscheiden Sie, welche Versicherung Sie umgehend benötigen und welche Sie eventuell erst zu einem späteren Zeitpunkt ergänzend abschließen möchten.

Bei der Wahl der Deckungssumme sollten Sie abwägen, wie wichtig Ihnen ein umfassender Schutz ist. Besonders zu berücksichtigen sind hier Risiken, die für Ihre Branche typisch sind. Auf der anderen Seite schlagen sich der umfassendere Schutz und damit  auch die höhere Deckungssumme in höheren Versicherungsprämien nieder. Hier gilt es, insbesondere in der Anfangsphase, einen Kompromiss zwischen hinreichendem Schutz und einer gut bezahlbaren Prämie zu finden.

Tipp: Holen Sie sich Rat bei erfahrenen Personen, das können Kollegen, andere Selbständige oder Versicherungsmakler sein. Ein unabhängiger Versicherungsmakler, der auf Gewerbeversicherungen spezialisiert ist, hat einen guten Überblick über Angebote und Konditionen der Versicherungsunternehmen. Vor allem sind ihm aber die Besonderheiten und spezifischen Anforderungen der einzelnen Branchen geläufig. Informieren Sie sich unter www.finanzchef24.de.

Die Betriebshaftpflichtversicherung: Ist es legal keine Betriebshaftpflichtversicherung zu haben? Wann schützt sie mich? Was ist passiver Rechtsschutz und was ist der Unterschied zur Berufshaftpflichtversicherung?

Die Betriebshaftpflichtversicherung ist nicht gesetzlich vorgeschrieben. Da aber Unternehmen in Deutschland unbegrenzt für Schäden, die vom Inhaber und seinen Mitarbeitern verursacht werden haften, ist diese eine Versicherung wirklich jedem Unternehmer dringend zu empfehlen.

Versichert werden Sach- und Personenschäden und daraus resultierende Vermögensschäden. Auch die Rechtmäßigkeit von Schadensersatzforderungen wird geprüft. Sollten diese nicht gerechtfertigt sein, übernimmt die Betriebshaftpflichtversicherung die Kosten für einen Sachverständigen und wenn nötig auch die Anwalts- und die Prozesskosten – in diesem Zusammenhang spricht man auch vom passiven Rechtsschutz.

Häufig in einem Atemzug mit der Betriebshaftpflichtversicherung wird die Berufshaftpflichtversicherung genannt. Der grundlegende Unterschied ist, dass durch die Betriebshaftpflichtversicherung Sach- und Personenschäden versichert werden. Vermögensschäden sind nur gedeckt, wenn sie aus diesen resultieren. Durch die Berufshaftpflichtversicherung hingegen werden „echte Vermögensschäden“  gedeckt. Also finanzielle Nachteile, die direkte Konsequenz aus der unternehmerischen Tätigkeit sind. Sind Sie beratend tätig oder üben Sie einen freien Beruf aus, sollten Sie intensiv über eine Berufshaftpflichtversicherung nachdenken.

Die Geschäftsinhaltsversicherung: Wer braucht eine Geschäftsinhaltsversicherung? Welche Gefahren sind durch sie versichert und was ist eine Betriebsunterbrechungsversicherung?

Sollten Sich in Ihrem Betrieb viele Maschinen, Werkzeuge und ein teures Inventar  befinden oder sollten Sie große Lagerbestände an Waren und Vorräten besitzen, ist eine Geschäftsinhaltsversicherung unverzichtbar. Erstattet wird im Schadensfall bis zur vereinbarten Versicherungssumme.

Versichert werden Schäden verursacht durch Feuer, Einbruchdiebstahl, Leitungswasser, Hagel und Sturm. Zusätzlich können auch Elementarschäden mitversichert werden. Das heißt Schäden verursacht durch Schneelawinen, Erdbeben, Überschwemmungen und Erdsenkungen.

Tritt ein Schadensfall ein, vergeht einige Zeit bis dieser wieder beseitig ist. In dieser Zeitspanne fallen die Betriebseinnahmen aus, während die Kosten weiterlaufen. Diesem finanziellen Nachteil können Sie vorbeugen, indem Sie als zusätzlichen Baustein zur Geschäftsinhaltsversicherung eine Betriebsunterbrechungsversicherung abschließen.

Die Kosten:  Wie kann ich sparen und worauf muss ich achten?

Da es unterschiedlichste Anbieter gibt, die verschiedene Leistungen zu unterschiedlichen Preisen anbieten, ist es sehr schwierig ein objektives Urteil zu fällen. Deswegen ist es wichtig, dass Sie die verschiedenen Angebote vergleichen. Dabei ist zu berücksichtigen, dass insbesondere Existenzgründern häufig ein Rabatt gewährt wird. Einen Vergleichsrechner finden Sie hier.

Sollten Sie noch Fragen haben – kontaktieren Sie unsere Experten!

Wir beraten Sie telefonisch gerne unter der 089- 716 772 772 (dt. Festnetz), von Montag bis Freitag, von 8.00 - 19.00 Uhr. Weitere Informationen zum Thema Versicherungen, sowie die Möglichkeit einen unabhängigen Vergleich durchzuführen erhalten Sie unter www.finanzchef.24.de.

Marina Kaisler ist Mitarbeiterin bei der Finanzchef24 GmbH, dem Spezialisten für betriebliche Versicherungen. Finanzchef24 stellt kostenlose Vergleichsrechner zur Verfügung. So können Preise und Leistungen der Versicherungsanbieter einfach verglichen und auch direkt online beantragt werden. Für Fragen steht ein Team von Versicherungsexperten per Mail, Chat und Telefon zur Verfügung.

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer