<< Themensammlung Gründung

Aktuelle News für Gründer Selbstständige und Unternehmer

05.10.09Kommentieren

Förderprogramm

BMWi-Programm Innovationsmanagement

Das Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) unterstützt kleine Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und des Handwerks in den neuen Bundesländern und Berlin sowie in ausgewählten Modellregionen des übrigen Bundesgebietes bei der Vorbereitung und Durchführung von Produkt- und Prozessinnovationen.

Im Rahmen des Programms können sich kleine Unternehmen an autorisierte Beratungsunternehmen wenden, ihnen von der anfänglichen Machbarkeitsstudie bis hin zum Projektmanagement bei der Umsetzung unter die Arme greifen. Gefördert werden rechtlich selbständige, kleine Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und Handwerksbetriebe in den neuen Bundesländern und Berlin sowie in ausgewählten Modellregionen des übrigen Bundesgebietes. Mit dabei sind unter anderem die Metropolenregion Köln–Bonn–Aachen, die Metropolregion Bremen–Oldenburg, das Ruhrgebiet sowie Münster und Umgebung. Die Förderung erfolgt grundsätzlich ohne thematische Einschränkung auf bestimmte Technologien, Produkte, Branchen oder Wirtschaftszweige.

Die Unternehmen dürfen nicht mehr als 100 Personen beschäftigen und einen Jahresumsatz oder eine Jahresbilanzsumme von 20 Mio. EUR nicht überschreiten. Interessierte Unternehmen wenden sich an eines der Beratungsunternehmen, die zur Durchführung des Förderprogramms autorisiert sind.

Hier finden Sie alle weiteren Informationen zum BMWi-Programm Innovationsmanagement. Lesen Sie außerdem am Mittwoch hier auf förderland ein Interview mit Dr. Tobias Müller-Prothmann, Bereichsleiter Innovationsmanagement bei der Pumacy Technologies AG, einem Beratungsunternehmen, das durch das BMWi für Innovationsmanagement in KMU akkreditiert wurde.

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer