<< Themensammlung Gründung

Aktuelle News für Gründer Selbstständige und Unternehmer

22.12.10Kommentieren

Der Unternehmertest I

14 inspirierende Fragen und Antworten für Unternehmer und Gründer

Sind Sie, als Unternehmer oder als Gründer, der sein Unternehmen aufbaut, bestmöglich vorbereitet auf jede Art von Schwierigkeiten? Oder zweifeln Sie manchmal an sich selbst und dem, was Sie tun? Ein zweiteiliger Test von Unternehmercoach Jörg Mann soll zeigen, wo bei Ihnen Optimierungsmöglichkeiten bestehen, auf Schwachstellen hinweisen oder aber Sie in dem bestärken, was Sie gerade machen.

Ein Beitrag von Jörg Mann

Dieser Test wurde konzipiert für Unternehmer und für Gründer, die ihr Unternehmen aufbauen. Die Fragen und die Antwortvorgaben sollen Sie dabei unterstützen, etwaige Optimierungsmöglichkeiten oder Schwachstellen zu identifizieren.

Die Erläuterungen nach jeder Frage geben Ihnen erste Hinweise auf Schwachstellen und was es bedarf, um diesen erfolgreich zu begegnen. Dabei kann dieser kurze Test, der an der Oberfläche bleiben muss, und die nachfolgenden Erläuterungen eine qualifizierte Analyse und Beratung selbstverständlich nicht ersetzen.

Fühlen Sie sich persönlich fit und fachlich kompetent für die Herausforderungen, denen Sie als Unternehmer begegnen bzw. künftig begegnen werden?

  • Ja, ich habe mich gut vorbereitet auf meine Aufgaben als Unternehmer. Ich fühle mich in jeder Hinsicht fit, mich wird so schnell nichts erschüttern.
  • Ich habe mich schon vorbereitet auf die neuen Anforderungen. Aber ich merke zuweilen auch, dass ich an meine Grenzen komme.
  • Nein, eigentlich fühle ich mich noch nicht so wirklich souverän in meiner Rolle.

Es gibt zu praktisch allen Berufsbildern qualifizierende Ausbildungen, zumeist ist eine solche Ausbildung sogar verpflichtend. Nur zur vermutlich anspruchsvollsten beruflichen Aufgabe, der des Unternehmers, gibt es faktisch keine Ausbildung.

So werden Menschen, die in ihrem jeweiligen Fachgebiet als Angestellte oft sehr erfolgreich waren, Unternehmer in der Hoffnung, auch als Unternehmer erfolgreich zu werden – und scheitern nicht selten. Warum? Weil es grundsätzlich anderer Qualifikationen und Kompetenzen bedarf, um auch als Unternehmer erfolgreich zu werden.

Die meisten Gründer wären natürlich sehr wohl in der Lage, diese Kompetenzen zu erwerben und dann den "Beruf" des Unternehmers mit Erfolg auszuüben. Nur: Zumeist sind Gründer oder Unternehmer in der Aufbauphase gar nicht darüber im Klaren, dass sie als Unternehmer vollkommen andere Qualifikationen benötigen und andere Stärken entwickeln müssen als sie als angestellter Spezialist benötigten.

Sind Sie sich als Unternehmer 100 Prozent sicher, dass Sie genau auf dem richtigen Weg sind?

  • Ja, ich mache genau das richtige und bin auf dem besten Weg. Davon bin ich überzeugt.
  • Wenn es schon mal Misserfolge gibt, dann muss ich schon drüber reflektieren. Aber dann weiß ich wieder, dass ich richtig bin.
  • Seit ich als Unternehmer unterwegs bin, habe ich schon oft darüber nachgedacht, meinen Weg zu verändern. Ganz sicher bin ich mir eigentlich bis heute nicht.

Viele Unternehmer starten Ihr Unternehmen mit dem erstbesten, scheinbar nahe liegenden Geschäftskonzept und versuchen, möglichst schnell ins konkrete Handeln zu kommen. Oft werden dabei Erfolg versprechende Möglichkeiten und Optionen zu spät oder gar nicht erkannt.

Auch der Weg für die Entwicklung des eigenen Unternehmens wird allzu oft nicht konkret geplant, Entscheidungen fallen spontan, situativ und letztendlich oft nicht optimal. Das größte Problem ist jedoch, wenn Unternehmer von ihrem eigenen Angebot nicht zu 100 Prozent überzeugt sind. Dann stellen sich Zweifel ein, die nagen, immer größer werden und den Unternehmer sukzessive vom Weg abbringen können.

Außerdem wird jeder Unternehmer seinen eigenen Kunden gegenüber unglaubwürdig, die diese Zweifel – oft nur unterbewusst – wahrnehmen. Ergo: Wenn Sie selber von Ihrem Angebot nicht zur Gänze und aus vollem Herzen überzeugt sind, werden Sie Schwierigkeiten haben, Ihre Kunden zu überzeugen.

Haben Sie eine klare Vision, wofür Ihr Unternehmen auf lange Sicht stehen soll? Wie ist Ihre Vision für Ihr Unternehmen z.B. in 5 Jahren?

  • Ja, ich habe eine ganz klare Vorstellung. Ich kann mir mein künftiges Unternehmen ganz konkret vorstellen.
  • Es wäre sicher gut, ein konkretes Bild zu haben. Aber mir fällt es irgendwie schwer, ein solches Bild zu entwickeln.
  • Nein, ich habe heute keine konkrete Vorstellung darüber, wie mein Unternehmen künftig sein wird.

Eine langfristige Vision des eigenen Unternehmens zu haben, ist eine der wesentlichen Voraussetzungen für den unternehmerischen Erfolg. Dabei sollten Sie eine konkrete, am besten sogar bildhafte, Vorstellung darüber haben, wie Ihr Unternehmen mittel- und auf lange Sicht sein soll, wie die Büroräume aussehen, welche Mitarbeiter es beschäftigt und welche Kunden es haben wird.

Am besten fassen Sie Ihre Vision für Ihr Unternehmen in Worte und fixieren Sie diese unbedingt schriftlich.

Entwickelt sich Ihr Unternehmen aus Ihrer Perspektive zufrieden stellend? Haben Sie genügend Kunden, sind Ihre Aufträge inhaltlich, aber auch finanziell attraktiv?

  • Ja, ich bin vollauf zufrieden. Es könnte eigentlich kaum besser sein.
  • Das Ganze gestaltet sich schon deutlich schwieriger als ich es mir ursprünglich vorgestellt hatte. Auch hätte ich schon gerne interessantere und lukrativere Aufträge.
  • Ich bin nicht zufrieden, ich hatte mir deutlich mehr erhofft. Die Situation, wie sie jetzt ist, muss sich wirklich ändern.

Ihre Auftragslage, also die Zahl und die Art/Qualität der Aufträge ist immer ein klares Indiz dafür, ob Sie mit Ihrem Unternehmen auf dem richtigen Weg sind und alle Erfolgsfaktoren stimmen.

Mein Tipp: Meistens finden sich die entscheidenden Ursachen für zu geringen Erfolg nicht primär in den operativen Bereichen, sondern vor allem im Grundsätzlichen. Es lohnt sich stets über die eigene Basis nachzudenken und hier ggf. mit Veränderungen anzusetzen.

Fokussieren Sie sich mit Ihrem unternehmerischen Angebot auf das, was Sie als Unternehmer am besten können und am liebsten tun?

  • Ich tue tatsächlich das, was ich richtig gerne tue, was mir viel Freude macht. Für mich ist es wirklich einfach perfekt.
  • Ganz ehrlich: So spontan weiß ich gar nicht so genau, was ich am besten kann. Eigentlich eigenartig...
  • Nein, das tue ich zurzeit nicht. Ich habe mich eher pragmatisch für meine Tätigkeit entschieden, es gab dafür viele gute Gründe.

Bestimmt ist es nahe liegend, dass der Unternehmer besonders erfolgreich werden wird, der das tut, was ihm am besten liegt und am meisten Freude macht. (Übrigens: Erfolg lässt sich selbstverständlich nicht nur in Geld, sondern auch in anderen "Währungen" messen.)

Allerdings hatten viele Menschen noch nie die Gelegenheit, für sich herauszufinden, was sie liebend gerne und damit auch besonders gut machen. Denn oft waren sie Opfer der Gegebenheiten und haben weder die Freiheit noch die Methoden gehabt, die eigenen Stärken herauszufinden und dann zu leben.

Als Unternehmer ist es für Ihren Erfolg besonders wichtig, dass Sie Ihre Stärken zum Fundament Ihrer unternehmerischen Aktivitäten machen. Wenn Sie diese noch nicht kennen, gilt es diese herauszufinden und zu berücksichtigen.

Können Sie Ihre Zielgruppe genau – also anhand weniger Merkmale – präzise beschreiben?

  • Ja, ich kann diese mit wenigen Worten eindeutig beschreiben. Und habe so etwas wie ein genaues Bild meiner Kunden vor meinem inneren Auge.
  • Nein, ich habe für mein Angebot eine große Zielgruppe. Deshalb kann ich diese vielleicht auch nicht so eindeutig beschreiben.
  • Es gibt so viele Menschen, die mein Angebot gebrauchen können. Deshalb kann ich meine Zielgruppe gar nicht so richtig eingrenzen.

Wenn Sie Angebote machen wollen, die Ihre Kunden wirklich begeistern, dann sollten Sie deren Bedürfnisse möglichst genau kennen. Je genauer Sie Ihre Zielgruppe eingrenzen können, desto besser können Sie die Angebote konzipieren, nach denen Ihre Kunden tatsächlich suchen.

Viele Unternehmer haben allerdings die Sorge, potenzielle Kunden auszugrenzen. (Leider machen sie sich damit allerdings zumeist Sorgen um Kunden, die sich aufgrund ihres unspezifischen Angebotes ohnehin nicht für ihr Unternehmen entschieden hätten.)

Fragen Sie sich: Brauche ich für den Erfolg meines Unternehmens tatsächlich alle Kunden, die meine Leistung überhaupt grundsätzlich nachfragen könnten? Oft stellt sich dann raus, dass das ohnehin viel zu viele Kunden wären und man als Unternehmer nur eine kleine Gruppe von Kunden für sich gewinnen muss, um sehr erfolgreich zu sein.

Wodurch unterscheidet sich die Leistung/das Angebot Ihres Unternehmens ganz konkret von dem Ihrer Wettbewerber? Sind Sie sicher, dass diese Unterscheidung aus Sicht Ihrer Kunden so ist, dass sie ihre Kaufentscheidung danach ausrichten?

  • In meinem Markt habe ich ein wirklich exklusives Angebot, da bin ich einmalig.
  • Ich hätte schon gerne ein eigenständiges Angebot, bin aber nicht sicher, ob unsere
  • Fähigkeiten dafür reichen.
  • Objektiv betrachtet biete ich eigentlich fast das Gleiche wie alle Anderen an.

Nur zu oft bieten viele Unternehmer das Gleiche an und wundern sich dann, wenn der Kunde beginnt, den Preis zu drücken.

Sie sollten besser anders agieren: Finden Sie heraus, was Sie (zusätzlich zu Ihrer eigentlichen Basisleistung) besonders gut können, wo Ihre Stärken sind. Machen Sie diese Stärken dann zu Ihrem Unterscheidungsmerkmal, zu dem Angebot, das für die Kunden, die ein solches Angebot bevorzugen, mehr Wert hat als das eigentliche Basisangebot.

Die auf Ihren Stärken basierende Mehrleistung macht Ihr (eigentlich austauschbares) Basis-angebot individuell und (für die richtige Zielgruppe) zu einer wirklich attraktiven Leistung. Da jedes Unternehmen und jeder Unternehmer ganz individuelle Stärken hat, ist es recht wahrscheinlich, dass Sie sich in Ihrem Markt positiv zur Konkurrenz unterscheiden werden.

Autor: Jörg Mann

Unternehmercoach
Website des Autors
Jörg Mann

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer