<< Themensammlung Gründung

Barcamps

Barcamps - Konferenzen mal anders

Konferenzen dienen - zumindest theoretisch - der Wissensvermittlung, dem "miteinander Austauschen", der Diskussion. Barcamps verfolgen die gleichen Ziele, aber einen anderen Ansatz.


Konferenzen
laufen oft nach dem gleichen Schema ab: Experten halten Vorträge, die Teilnehmer hören zu und am Ende läuft man am Buffet aneinander vorbei - Einbahnstraßen-Kommunikation, für die Teilnehmer viel Geld bezahlen, dafür aber kaum involviert werden und demzufolge wenig mitnehmen. Barcamps heben die traditionelle Grenze zwischen Akteuren und Teilnehmern auf. Jeder ist angehalten, sich und sein Wissen in die Veranstaltung einzubringen oder zumindest darüber zu berichten: sei es, einen Artikel für ein Blog zu verfassen, Fotos ins Netz zu stellen oder über Social-Bookmarking Portale zu verlinken.  

Anders als bei einer Konferenz gibt es keine im Vorfeld festgelegte Rednerliste und auch keine vorgegebenen Themen, die zur Sprache kommen. Die Diskussionsthemen ergeben sich auf der Veranstaltung selbst, indem die Mitwirkenden zu Beginn Themen - über die sie diskutieren möchten - auf ein Whiteboard schreiben. Aus diesem Themencluster ergeben sich Sessions, zu denen sich alle Interessierten einfinden, um ihr Wissen und ihre Erfahrungen in kleinen Runden auszutauschen.

Die Teilnahme an einem Barcamp ist grundsätzlich kostenlos. Räumlichkeiten, die nötige Technik und das Catering werden in der Regel von Sponsoren finanziert. Barcamps stehen nicht unter dem Dach einer übergeordneten Organisation - Barcamps kann jeder organisieren. Sie leben von der Eigeninitiative und dem Enthusiasmus der Teilnehmer und Organisatoren.

Konferenz 2.0

Konferenzen und Barcamps stehen in etwa im Verhältnis zueinander wie das klassische Internet und das Web 2.0. Auf der einen Seite finden sich starre Strukturen, wenig Interaktivität und Kommunikation "in eine Richtung" - auf der anderen Seite stehen der ständige Austausch, der Community-Gedanke und das aktive Beteiligen im Vordergrund.

Zum Thema auf förderland

förderland-Veranstaltungskalender

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer