<< Themensammlung Versicherung

Versicherungspflicht bei Studenten

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Wenn Studenten in einem Unternehmen beschäftigt sind, gelten für die Beurteilung der Versicherungspflicht teilweise andere Kriterien als für die übrigen Arbeitnehmer. In bestimmten Sparten der Sozialversicherung sind Studenten versicherungsfrei.

Gehen Studenten einer geringfügig entlohnten oder kurzfristigen Beschäftigung nach, ist das Beschäftigungsverhältnis sozialversicherungsfrei.

Zu beachten ist außerdem das sogenannte "Werkstudentenprivileg": Studenten unterliegen bei ihren (mehr als geringfügigen) Beschäftigungen während des Studiums nicht der Versicherungspflicht in der Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung, wenn sie

  • als "ordentliche Studierende" einer Hochschule/der fachlichen Ausbildung dienenden Schule
  • gegen Arbeitsentgelt beschäftigt sind.

Allerdings gilt dies nicht für die Rentenversicherung; hier besteht - unabhängig vom Studentenstatus - Versicherungspflicht.

Als "ordentlicher Studierender" wird bezeichnet, wer an einer Hochschule oder einer der fachlichen Ausbildung dienenden Schule (Fachschule, höhere Fachschule oder Berufsfachschule) eingeschrieben ist. Zudem darf die wöchentliche Arbeitszeit 20 Stunden nicht überschreiten.


zurück zur Übersicht >

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer