Versicherungspflicht für Selbstständige – Pro und Contra

Versicherungspflicht für Selbstständige

Ob eine Versicherungspflicht für alle Selbstständigen und Freiberufler sinnvoll ist, wird kontrovers diskutiert.

 
Gewerkschaften und Sozialverbände fordern eine Erwerbstätigenversicherung auch für Selbstständige und Freiberufler. Dadurch soll für mehr Gerechtigkeit gesorgt und zudem Altersarmut bzw. der Bezug der staatlicher Mittel verhindert werden.

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hingegen lehnt die allgemeine Versicherungspflicht in der gesetzlichen Rentenversicherung ab. Er argumentiert, dass die meisten Selbstständigen und Freiberufler freiwillig ausreichend vorsorgen. Für Geringverdiener unter den Solo-Selbstständigen wiederum reicht auch die Versicherungspflicht nicht für eine ausreichende Altersrente aus.

In den Medien wird zudem häufig kritisiert, dass eine Versicherungspflicht die finanzielle Flexibilität des Unternehmers einschränkt. Arbeitgeberverbände argumentieren, dass die Versicherungspflicht nicht zum Schutze der Selbstständigen da ist, sondern die gesetzlichen Rentenversicherungskassen füllen soll. Eine baldige Gesetzesänderung ist bisher nicht in Sicht.



zurück

Zum Thema auf förderland

Schlagworte zu diesem Artikel