<< Themensammlung Versicherung

Beitragsbemessungsgrenze (BBG)

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Die Beitragsbemessungsgrenzen (BBG) legen jene Bruttoentgeltgrenze fest, bis zu der Beiträge in den einzelnen Sozialversicherungszweigen (gesetzliche Rentenversicherung (GRV), Arbeitslosenversicherung (AV), Krankenversicherung (KV) und Pflegeversicherung (PV)) erhoben werden. Übersteigt der Verdienst die Beitragsbemessungsgrenze, so wird kein Beitrag mehr erhoben.

Die BBG für die gesetzliche Rentenversicherung ist entscheidend dafür, wie hoch die Steuer und Sozialversicherungsersparnis bei den bAV-Durchführungswegen Direktversicherung, Pensionskasse und Pensionsfonds ist.

Die BBG der gesetzlichen Rentenversicherung wird jedes Jahr von der Bundesregierung neu festgelegt. 2012 beträgt sie 67.200 Euro in den alten Bundesländern und 57.600 Euro in den neuen Bundesländern.

(Stand: 2012)


zurück zur Übersicht >

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer