<< Themensammlung Kreditversicherung

Funktionen der Delkredere-Versicherung

Funktionen der Delkredere-Versicherung

Die Delkredere-Versicherung übernimmt im Wesentlichen drei Funktionen. Dabei handelt es sich um Schadenverhütung, Schadenminderung und Schadenvergütung.  Die Delkredere-Versicherung hilft dem Unternehmen dabei, die aus der Kreditgewährung resultierenden Risiken zu reduzieren. Zum einen übernimmt der Versicherer in Bezug auf die Schadenverhütung und die Schadenverminderung eine beratende Position. Für den Fall, dass trotz dieser Maßnahmen ein Schaden eintritt, ersetzt der Versicherer im Rahmen der Schadenvergütung den Forderungsausfall des Unternehmens je nach Ausgestaltung des Versicherungsvertrags.

Schadenverhütung

An erster Stelle ist die Schadenverhütung als elementarste der drei Funktionen der Delkredere-Versicherung zu nennen. Zuständig sind dafür Kreditprüfungsgesellschaften, die als Tochtergesellschaften der Kreditversicherungsunternehmen speziell für diese Aufgabe gegründet wurden. Der Lieferant kann die Bonität seiner Abnehmer mithilfe der Kreditprüfungsgesellschaften prüfen und überwachen. Somit ist gewährleistet, dass sich der Lieferant in Bezug auf seinen Abnehmer immer auf dem neuesten Stand befindet und dass eine objektive Beurteilung des Risikos von Forderungsausfällen hinsichtlich der Abnehmer sichergestellt ist. Auf Basis dieser Einschätzungen kann das Unternehmen dann entscheiden, welche Zahlungsbedingungen  es mit seinen Abnehmern vereinbart beziehungsweise in welchem Umfang es Kreditlinien gewähren kann.

Schadenminderung

Entscheidend ist bei der vorsorglichen Schadenminderung die Unterlegung des Lieferantenkredits mit Sicherheiten. In diesem Zusammenhang  hilft der Delkredere-Versicherer seinem Kunden bei der Durchsetzung des Eigentumsvorbehalts. Außerdem ist es dem Versicherer in bestimmten Fällen möglich, die Vereinbarung des Eigentumsvorbehalts oder auch anderer Sicherheiten (vor allem Bürgschaften und Garantien) sowie das Ausstellen sicherheitsähnlicher Erklärungen (Patronatserklärungen) zugunsten der bei ihm versicherten Unternehmen zu erwirken. Mit diesen Maßnahmen kann die Versicherungsgesellschaft das Risiko potentieller Forderungsausfälle reduzieren.

Darüber hinaus kann der Delkredere-Versicherer seinem Kunden in wirtschaftlichen Krisenzeiten bei der Konzeption und Realisierung einer Sanierung des Unternehmens unter die Arme greifen. Für den Fall, dass einer der Abnehmer  des versicherten Unternehmens insolvent ist, kann der Kredit-Versicherer in der Funktion eines Gläubigervertreters die Interessen und Rechte seiner Kunden bestmöglich vertreten.

Schadenvergütung

Als dritte Funktion der Delkredere-Versicherung kommt die Schadenvergütung hinzu, um gegebenenfalls die Liquidität des Lieferanten wiederherstellen zu können. Falls dieser die Liquidität ohne eine Kreditversicherung aufrecht erhalten wollte, wäre es notwendig für die nicht gesicherten Forderungen umfangreiche Rückstellungen zu bilden.

Dies ist jedoch nicht empfehlenswert – zum einen aus steuerlichen Gründen und zum anderen, weil so wichtiges Arbeitskapital nicht zur Verfügung steht. Außerdem stellen diese Rückstellungen keine lohnenswerte Anlage dar, müssten sie doch stets kurzfristig liquidierbar sein.

Werden die Risiken, die aus der Gewährung des Lieferantenkredits entstehen, auf den Kreditversicherer abgewälzt, ist zu einem relativ geringen Entgelt  die Liquidität gesichert. Darüber kann sich der Lieferant so  ̶  je nach Umfang der Versicherungssumme – gegen einen Großschaden absichern.

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer