<< Themensammlung Versicherung

Hinterbliebenenversicherung

Hinterbliebenenversicherung

Bei der Risikolebensversicherung wird im Gegensatz zur Kapital bildenden Lebensversicherung die Leistung nur im Todesfall innerhalb der vereinbarten Versicherungsdauer fällig. Die Versicherungsdauer kann im Allgemeinen zwischen einem und 35 Jahren betragen, vielfach werden zehnjährige Verträge abgeschlossen.

Risikoversicherungen werden abgeschlossen, um einen zeitlich begrenzten Bedarf an Todesfallschutz zu decken – und das zu geringen Beiträgen. Zielgruppen für diese Form sind zum Beispiel junge Familien, Bauherren, Kreditnehmer und insbesondere Selbstständige, die einen hohen Versicherungsbedarf für den Todesfall haben.

Schlagworte zu diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer