<< Themensammlung Finanzierung

07.09.17

Problemlösung: Kredit für Selbstständige einfach erhalten

Wer selbstständig ist, kennt das Problem meistens zu Genüge: Die Rede ist von den Schwierigkeiten, die mit dem Erhalt eines Kredits üblicherweise verbunden sind. Im Gegensatz dazu haben es nämlich nicht nur Beamte, sondern selbst normale Angestellte wesentlich einfacher. Deshalb fahren Selbstständige am besten mit der Devise, nicht vorzeitig aufzugeben und immer weiter nach einem zahlungswilligen Kreditgeber zu suchen.

Selbstständige müssen sich im direkten Vergleich mit Arbeitnehmern weitaus mehr anstrengen, einen Kredit zu bekommen. Quelle: igorstevanovic – 424331413 / Shutterstock.com

Selbstständige sind für viele Kreditgeber heutzutage ein rotes Tuch

Die Selbstständigkeit hat unbestreitbar sehr viele Vorteile, aber gute Möglichkeiten, einen Kredit zu erhalten, zählen zweifelsohne nicht dazu. Vielmehr sieht es in der Realität so aus, dass Selbstständige sich mit permanenten Absagen herumschlagen müssen, weil sie unter anderem aufgrund der nachstehenden Faktoren für die Banken ein erhöhtes Risiko darstellen:

  • Die Einkünfte von Selbstständigen schwanken laut selbstaendig-im-netz.de stark
  • Sie sind unmittelbar von der eigenen Auftragslage abhängig
  • Sicherheiten können sie meistens nur rudimentär bieten

Bei vielen Kreditinstituten gelten Selbstständige im Jahr 2017 sogar als Risikogruppe, was insbesondere diejenigen unter ihnen wundert, die über ein sehr gutes Auskommen verfügen. Nicht immer kann dieses vor weitaus strengeren Bonitätsprüfungen und höheren Kreditzinsen als bei Arbeitnehmern schützen.

Selbstständige müssen immer bestimmte Voraussetzungen mitbringen

 

 

Genauso wie andere Kreditnehmer müssen auch Selbstständige für einen Kredit spezifische Voraussetzungen mitbringen. Quelle: Arturs Budkevics – 666951178 / Shutterstock.com

 

Glücklicherweise haben auch Selbstständige trotz ihrer ungünstigeren Bedingungen Möglichkeiten, sich fremdes Kapital zu verschaffen. Auch sie müssen allerdings bestimmte Voraussetzungen erfüllen, ohne die jeder Kreditantrag abgelehnt werden wird:

  • Ausreichendes, durchschnittliches Einkommen in den letzten zwei Jahren
  • Möglichst Nachweis einer positiven Schufa-Auskunft

Während die Prämisse, dass man sich nur fremdes Geld leihen sollte, wenn dies unbedingt notwendig ist, vor allem für die Gruppe der Selbstständigen gilt, müssen sie dem Geldgeber immer mithilfe ihres Einkommensteuerbescheids aus den letzten beiden Jahren nachweisen, dass sie eines Kredites würdig sind. Wie hoch das Einkommen ausfallen sollte, lässt sich pauschal nicht sagen, weil dies von Bank zu Bank unterschiedlich ist und auch maßgeblich ist, ob das Ganze in vernünftiger Relation zu der gewünschten Kreditsumme steht. Untermauert werden kann ein ausreichend hohes Einkommen durch eine positive Schufa-Auskunft, wobei laut t-online.de vor allem unpünktlich gezahlte Rechnungen aus der Vergangenheit einen negativen Einfluss ausüben.

Verschiedene Kreditarten sollten vorher miteinander verglichen werden

 

 

Immer gut fahren Selbstständige damit, sich vorab ausgiebig über die verfügbaren Kreditarten und auch die einzelnen Angebote zu informieren. Wer nicht ausreichend vergleicht, verschenkt in diesem Punkt bares Geld und findet am Ende auch nicht den Kredit, der am besten zu ihm passt. Dabei gibt es inzwischen dank Vergleichsportalen wie kreditvergleich-24.eu auch sehr vielfältige Möglichkeiten, sich über alle relevanten Themen zu informieren. Bei den Kreditarten sind es vor allem zwei, die für Selbstständige interessant sind:

Kreditart

Vorteile

Nachteile

Rahmenkredit

Hohe Flexibilität

Schlechter Überblick

Abrufkredit

Freier Rückzahlungszeitraum

Monatliche Tilgung

Der Rahmenkredit und auch der Abrufkredit können beide mit einer hohen Flexibilität punkten, allerdings geht dies beim Rahmenkredit zulasten der Übersichtlichkeit. Wer nur schwerlich einen Überblick über seine Finanzen halten kann, sollte davon also lieber die Finger lassen. Beim Abrufkredit hingegen ist es vor allem die monatliche Tilgung, die Probleme bereiten kann. Hierauf können sich Kreditnehmer aber gut vorher einstellen. 

Die eigene Kreditwürdigkeit können Selbstständige positiv beeinflussen

 

Ein Vergleich macht sich bei den zahlreichen verfügbaren Kreditangeboten auf dem Markt praktisch immer bezahlt. Quelle: LDprod – 163502168 / Shutterstock.com

Da viele Selbstständige beim Thema des Kredits massive Probleme mit der eigenen Bonität respektive Kreditwürdigkeit haben, stellt sich abschließend noch die Frage, wie man diese gezielt selbst verbessern kann. Möglich ist dies für Selbstständige auf verschiedene Weise:

  1. Benennung eines zweiten Kreditnehmers
  2. Hinzuziehung eines Bürgen

Auf der einen Seite sollten Selbstständige bei einem Kreditantrag immer einen zweiten Kreditnehmer in den Vertrag einbringen, um die Chance für eine Bewilligung zu erhöhen. Auf der anderen Seite können sie sich aber auch im engeren Kreise der Familie oder bei Freunden und Verwandten nach geeigneten Bürgen umschauen, die einem zweifelnden Kreditgeber die noch fehlende Sicherheit bieten können.

Quellen:

  • igorstevanovic – 424331413 / Shutterstock.com
  • Arturs Budkevics – 666951178 / Shutterstock.com
  • LDprod – 163502168 / Shutterstock.com

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer