<< Themensammlung Förderung

Ausfallbürgschaft

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

In einem Ausfallbürgschaftsvertrag wird festgelegt, wie der Ausfall des Hauptschuldners definiert wird. Ein Beispiel für einen Ausfall ist, wenn gerichtliche Vergleichs- und Konkursverfahren eröffnet werden. Der Begriff Ausfall bedeutet also, dass der Bürge nur dann für die Verbindlichkeiten des Hauptschuldners einstehen muss, wenn der Gläubiger vorher durch Zwangsvollstreckung erfolglos versucht hat, seine Forderungen zu befriedigen.


zurück zur Übersicht >

förderland Empfehlung: Gründerberater suchen

Nicht rückzahlbare Fördermittel und bis zu 4.500 Euro vom Staat

Bereits hunderte Gründer und junge Firmen haben kostenlos über die Berater von förderland vor Ort erfolgreich Förderungen beantragt.

Schlagworte zu diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer