<< Themensammlung Überbrückungsgeld

Besteht die Möglichkeit, dass ich zusätzlich zum Existenzgründungszuschuss bzw. Überbrückungsgeld Arbeitslosengeld II erhalte?

Ja. Obwohl Arbeitslosengeld II Bezieher keinen Anspruch auf den Existenzgründungszuschuss bzw. Überbrückungsgeld haben besteht die Möglichkeit, während des Bezugs des Existenzgründerschuss bzw. Überbrückungsgeldes Arbeitslosengeld II zu beantragen.

Diesen Anspruch haben Sie unter Umständen dann, wenn Sie in der Startphase keine Gewinne erzielen und die Gründungsförderung nicht ausreicht, um davon den Lebensunterhalt zu bestreiten. In diesem Fall erhalten Sie das Arbeitslosengeld II zusätzlich.

Allerdings werden, wenn Sie zusätzlich Arbeitslosengeld II beziehen, darauf alle Zuverdienste angerechnet! In Folge dessen dürfen Sie nur noch einen kleinen Teil ihres Gewinns behalten.

Weitere Fragen

zur Übersicht >

Nicht rückzahlbare Fördermittel und bis zu 4.500 Euro vom Staat

Bereits hunderte Gründer und junge Firmen haben kostenlos über die Berater von förderland vor Ort erfolgreich Förderungen beantragt.

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer