<< Themensammlung Gründungszuschuss

Wie hoch sind die Leistungen des Gründungszuschusses?

In den ersten neun Monaten der Förderung erhält der Existenzgründer als Unterstützung sein individuelles Arbeitslosengeld zuzüglich einer Pauschale von 300 Euro. Die Pauschale soll dabei der sozialen Absicherung dienen. In der zweiten Phase der Förderung (sechs Monate) erhält der Gründer dann nur noch die Pauschale von 300 Euro.

Die ersten neun Monate besteht ein Rechtsanspruch auf Förderung, sofern die Voraussetzungen zur Förderung erfüllt sind. Die Förderung der zweiten Phase ist eine Ermessensleistung. Der Gründer hat darauf keinen Anspruch.

Weitere Fragen

zur Übersicht >

Nicht rückzahlbare Fördermittel und bis zu 4.500 Euro vom Staat

Bereits hunderte Gründer und junge Firmen haben kostenlos über die Berater von förderland vor Ort erfolgreich Förderungen beantragt.

Schlagworte zu diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer