<< Themensammlung Programme

ERP-Regionalförderprogramm

ERP-Regionalförderprogramm

Das ERP-Regionalförderprogramm mit einem Kreditbetrag von maximal 3 Mio. Euro dient der langfristigen Finanzierung von Investitionen in strukturschwachen Gebieten. Die gezielte Förderung dieser wirtschaftlich schwächeren Regionen soll diesen helfen ihre Standortnachteile abzubauen und so langfristig die allgemeine Wirtschaftsstruktur verbessern. Der Schwerpunkt der Förderung liegt in den neuen Bundesländern und Berlin. '

Finanziert werden Investitionen in den ost- und westdeutschen GA-Fördergebieten, die einer mittel- und langfristigen Mittelbereitstellung bedürfen und einen nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg erwarten lassen.

Das Wichtigste auf einen Blick

Gefördert werden

  • In- und ausländische Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, die sich mehrheitlich in Privatbesitz befinden
  • Freiberuflich Tätige
  • Privatpersonen, die Gewerbeimmobilien vermieten oder verpachten 

Finanzierungsgegenstand

  • Erwerb von Grundstücken und Gebäuden
  • Gewerbliche Baukosten
  • Maschinen, Anlagen, Fahrzeuge und Einrichtungen 
  • Betriebs- und Geschäftsausstattung
  • Immaterielle Investitionen in Verbindung mit Technologietransfer 
  • Die Übernahme eines bestehenden Unternehmens oder der Erwerb einer tätigen Beteiligung durch eine natürliche Person (mindestens 10 Prozent Gesellschaftsanteil und Geschäftsführerbefugnis)
  • Extern erworbene Beratungsdienstleistungen, die einmalige Informationserfordernisse bei Erschließung neuer Märkte oder Einführung neuer Produktionsmethoden sicherstellen
  • Kosten für erste Messeteilnahmen

Finanzierungsanteil
Der Anteil der KfW-Finanzierung an den förderfähigen Investitionskosten richtet sich nach dem Investitionsort.

  • In den neuen Bundesländern (BL) und Berlin bis zu 85 Prozent
  • In den alten BL bis zu 50 Prozent

Nicht rückzahlbare Fördermittel und bis zu 4.500 Euro vom Staat

Bereits hunderte Gründer und junge Firmen haben kostenlos über die Berater von förderland vor Ort erfolgreich Förderungen beantragt.

Kreditbetrag

Maximal 3 Mio. Euro pro Vorhaben

Kreditlaufzeit

  • Bis zu 5 Jahre bei höchstens einem tilgungsfreien Anlaufjahr 
  • Bis zu 15 Jahre (für Kredite zur Finanzierung von Bauvorhaben bis zu 20 Jahre) bei höchstens 5 tilgungsfreien Anlaufjahren.

Tilgung

  • Tilgungsfreie Anlaufzeit: 1 - 5 Jahre 
  • Danach: gleich hohe, vierteljährliche Raten

Zinssatz

  • Festzinssatz für die ersten zehn Jahre
  • Danach: ERP-Zinssatz für Neuzusagen 

Auszahlung

Erfolgt zu 100 Prozent 

Sicherheiten

Bankübliche Sicherheiten  

Antragsweg

  • Antragstellung erfolgt über die Hausbank
  • Wichtig: zuerst der Antrag, dann die Investition

Schlagworte zu diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer