<< Themensammlung Förderung

Unterstützung beim Aufbau und der Sicherung junger Unternehmen (Existenzgründerrichtlinie)

Kurzbeschreibung

Das Land Thüringen unterstützt in Kooperation mit dem Europäischen Sozialfonds (ESF) die Gründung und Festigung junger Unternehmen durch die Vergabe von Zuschüssen zu den laufenden Ausgaben. Der Zuschuss hat eine Summe von maximal 600 Euro monatlich über einen Zeitraum von maximal zwölf Monaten.  

Gefördert werden

Existenzgründer, die aus der Arbeitslosigkeit ein Unternehmen gründen wollen.

Fördergebiet

Thüringen

Förderart

Zuschuss

Förderbereich

Offen

  • Die Zuwendungen erfolgen als Zuschuss.
  • Der Zuschuss hat eine Höhe von 600 Euro monatlich.
  • Die Laufzeit beträgt max. zwölf Monate

Antragsvoraussetzungen

  • Der Hauptwohnsitz des Empfängers der Förderung muss in Thüringen sein.
  • Das zu gründende Unternehmen muss in Thüringen sein.
  • Eine qualifizierte Instanz muss die fachliche Kenntnis des Antragstellers und die Tragfähigkeit der Gründung überprüfen und bestätigen.
  • Die Gründung muss wirtschaftlichen Erfolg erwarten lassen und auf Dauer angelegt sein.
  • Der Antragsteller muss sowohl die ordnungsgemäße Durchführung, als auch die korrekte Abrechnung des zu fördernden Projektes garantieren.

Anträge können jederzeit hier gestellt werden

Gesellschaft für Arbeits- und Wirtschaftsförderung (GFAW) mbH
Warsbergstraße 1
99092 Erfurt
Tel. (03 61) 22 23-0
Fax (03 61) 22 23-17
E-Mail:

www.gfaw-thueringen.de



zurück

Nicht rückzahlbare Fördermittel und bis zu 4.500 Euro vom Staat

Bereits hunderte Gründer und junge Firmen haben kostenlos über die Berater von förderland vor Ort erfolgreich Förderungen beantragt.

Schlagworte zu diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer