<< Themensammlung Förderung

Technologiegründerfonds Sachsen (TGFS)

Kurzbeschreibung

Der Technologiegründerfonds des Freistaat Sachsen fördert technologieorientierte Gründer und wissensbasierte Dienstleister durch die Vergabe von Beteiligungskapital während der Seed- und Start-up-Phase. Die in der Regel als offene Beteiligung vergebene Förderung hat einen Umfang von bis zu 49 Prozent der Geschäftsanteile, max. jedoch von bis zu fünf Mio. Euro.          

Gefördert werden

  • Existenzgründer
  • Unternehmen gemäß KMU-Definition

Fördergebiet

Sachsen

Förderart

Beteiligung

Förderbereich

Technologiebranche

  • Die Förderung erfolgt i. d. R. als offene Beteiligung.
  • Die Beteiligung hat ein Volumen von max. 49 Prozent der Geschäftsanteile.
  • Im Rahmen von TGFS-Seed betragen die Beteiligungen zwischen 100.000 und 350.000 Euro.
  • Im Rahmen von TGFS-Start Up betragen die Beteiligungen zwischen 500.000 und fünf Mio. Euro.
  • Abhängig von der Finanzierungssituation sind auch Kombinationen mit Mezzanine-Kapital möglich.

Antragsvoraussetzungen

  • Unternehmen, die TGFS-Seed beantragen wollen, dürfen max. ein Jahr, Unternehmen, die TGFS-Start Up beantragen wollen, dürfen max. fünf Jahre alt sein.
  • Das zu fördernde Unternehmen muss technologieorientierte Leistungen erbringen oder entwickeln.
  • Es muss ein stichhaltiger Businessplan vorgelegt werden, der die Zukunftsfähigkeit der Gründung bzw. des Unternehmens erkennen lässt.

www.tgfs.de



zurück

Nicht rückzahlbare Fördermittel und bis zu 4.500 Euro vom Staat

Bereits hunderte Gründer und junge Firmen haben kostenlos über die Berater von förderland vor Ort erfolgreich Förderungen beantragt.

Schlagworte zu diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer