<< Themensammlung Förderung

Bürgschaften der Bürgschaftsbank Sachsen – BBS GuW

Kurzbeschreibung

Die Bürgschaftsbank Sachsen fördert Existenzgründer und kleine und mittlere Unternehmen durch die Übernahme von Bürgschaften für Kredite aus dem Programm zur Gründungs- und Wachstumsfinanzierung der Sächsischen Aufbaubank. Verbürgt werden max. 60 Prozent des Kreditbetrags bzw. max. 750.000 Euro über eine Laufzeit von max. zwanzig Jahren. 

Gefördert werden

  • Existenzgründer  
  • Unternehmen gemäß KMU-Definition

Fördergebiet

Sachsen

Förderart

Bürgschaft

Förderbereich

Offen

  • Die Förderung erfolgt als Bürgschaft.
  • Verbürgt werden bis zu 60 Prozent der Kreditsumme, max. jedoch 750.000  Euro.
  • Die Laufzeit beträgt max. zwanzig Jahre.

Antragsberechtigt sind

  • Existenzgründer    
  • Unternehmen gemäß KMU-Definition

Antragsvoraussetzungen

  • Das Unternehmenskonzept muss belastbar und erfolgversprechend sein.
  • Der Antragsteller muss über entsprechende fachliche und kaufmännische Qualifikationen verfügen.
  • Es dürfen keine ausreichenden Sicherheiten zur Verfügung stehen.

Anträge können jederzeit hier gestellt werden

Sächsische Aufbaubank – Förderbank – (SAB)
Pirnaische Straße 9
01054 Dresden
Tel. (03 51) 49 10-0
Fax (03 51) 49 10-10 15


E-Mail:

www.sab.sachsen.de



zurück

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer