<< Themensammlung Förderung

Ausfallbürgschaften der Niedersächsischen Bürgschaftsbank

Kurzbeschreibung

Die Niedersächsische Bürgschaftsbank unterstützt Existenzgründer, Freiberufler und Unternehmen gemäß der KMU-Definition durch die Übernahme von Ausfallbürgschaften. Im Rahmen von NBB combi ist auch eine Kombination aus Ausfallbürgschaft und Niedersachsen-Kredit möglich. Die max. Bürgschaftssumme liegt bei 1,5 Mio. Euro über eine Laufzeit von bis zu 23 Jahren.

Gefördert werden

  • Existenzgründer
  • Unternehmen gemäß KMU-Definition
  • Angehörige der freien Berufe

Fördergebiet

Niedersachsen

Förderart

Bürgschaft

Die Förderung erfolgt in Form einer Ausfallbürgschaft. Die Höhe der Bürgschaft orientiert sich sowohl an der Art, als auch an der Eigenkapitalsumme des Vorhabens:
  • Bei NBB Classic und NBB combi mit weniger als 15 Prozent Eigenkapitalanteil werden im Rahmen von Investitionen bis zu 65 Prozent verbürgt.
  • Bei NBB Classic und NBB combi mit mehr als 15 Prozent Eigenkapitalanteil werden im Rahmen von Investitionen bis zu 80 Prozent verbürgt.
  • Investitionen und Betriebsmittel im Rahmen von NBB premium werden mit bis zu 40 Prozent verbürgt

Die Mindestsumme der Bürgschaft orientiert sich an dem jeweils gewählten Programm:
  • NBB classic: 12.000 Euro
  • NBB combi: 12.000 Europäischen
  • NBB premium: 40.000 Euro

Die maximale Bürgschaftssumme liegt bei 1,5 Mio. Euro pro Vorhaben, im Rahmen von NBB combi dürfen 1,5 Mio. Euro pro Kreditnehmer nicht überschritten werden. Die Laufzeiten liegen i. d. R. Bei max. 23 Jahren, im Rahmen einer Finanzierung von Betriebsmittel liegt diese jedoch bei max. acht Jahren. Im Rahmen von NBB combi ist die Laufzeit an die des jeweiligen Kredites gekoppelt, max. jedoch 20 Jahre, bei Betriebsmittelfinanzierungen max. fünf Jahre.

Antragsberechtigt sind

  • Existenzgründer
  • Unternehmen gemäß KMU-Definition
  • Angehörige der freien Berufe

Anträge können mit den hierfür vorgesehenen Formularen bei der jeweiligen Hausbank gestellt werden.

Antragsvoraussetzungen

  • Der Großteil der Investition muss in Niedersachsen ausgeführt werden.
  • Es dürfen keine banküblichen Sicherheiten zur Verfügung stehen.
  • Der Kreditnehmer muss den Kredit im Rahmen seiner Möglichkeiten absichern.

www.nbb-hannover.de



zurück

Nicht rückzahlbare Fördermittel und bis zu 4.500 Euro vom Staat

Bereits hunderte Gründer und junge Firmen haben kostenlos über die Berater von förderland vor Ort erfolgreich Förderungen beantragt.

Schlagworte zu diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer