<< Themensammlung Förderung

Brandenburg-Kredit für den Mittelstand (BKM)

Kurzbeschreibung

Die Investitionsbank des Landes Brandenburg bietet Existenzgründern, Freiberuflern und Unternehmen Unterstützung in Form eines zinsgünstigen Kredites an, um diesen Investitionen in Brandenburg zu erleichtern. Das Darlehen kann entweder für die Finanzierung von Investitionen oder Bertriebsmitteln beantragt werden, wobei die Laufzeit für Erstere max. zwanzig, für letztere max. fünf Jahre beträgt. Die max. Summe des Kredites beläuft sich in beiden Fällen auf zehn Mio. Euro.

Gefördert werden

  • Existenzgründungen
  • Unternehmen mit einem Gruppenumsatz von bis zu 500 Mio. Euro
  • Kleine und mittlere Unternehmen gemäß KMU-Definition
  • Angehörige der freien Berufe
  • Natürliche Personen die Gewerbeimmobilien vermieten oder verpachten

Fördergebiet

Brandenburg

Förderart

Darlehen

Förderbereich

Offen

  • Die Förderung erfolgt als zinsverbilligtes Darlehen.
  • Die max. Summe des Darlehens liegt bei zehn Mio. Euro.
  • Die Zinsverbilligung liegt bei 0,2 Prozent pro Jahr für max. zehn Jahre.
  • Die Laufzeit bei Investitionen liegt bei max. 20 Jahren bei max. drei tilgungsfreien Jahren.
  • Die Laufzeit bei Betriebsmittelfinanzierungen liegt bei max. fünf Jahren bei max. einem tilgungsfreien Jahr.
  • Kleine und mittlere Unternehmen gemäßKMU-Definition erhalten besondere Konditionen.

Innerhalb der KMU-Definition wird folgendes gefördert:
  • Erwerb von Grundstücken und Immobilien
  • Bauliche Maßnahmen
  • Erwerb von Maschinen, Anlagen und Einrichtungsgegenständen
  • Betriebs- und Geschäftsausstattung
  • Immaterielle Investitionen
  • Übernahme eines Unternehmens oder die tätige Beteiligung an einem Unternehmen

Antragsvoraussetzungen

Gründer müssen über die benötigten kaufmännischen und fachlichen Kenntnisse zur Ausübung einer unternehmerischen Tätigkeit verfügen und die Gründung muss als Haupterwerbsgrunglage dienen. Immaterielle Investitionen müssen zu marktüblichen Bedingungen erworben und ausschließlich vom Antragsteller genutzt werden. Des Weiteren müssen sie mindestens drei Jahre auf der Aktivseite bilanziert werden und auch über diesen Zeitraum im Unternehmen verbleiben.

Übernahmen und Beteiligungen werden nur gefördert, wenn diese durch einen unabhängigen Investor, Familienmitglieder oder ehemalige Beschäftigte getätigt werden. Immobilieninvestitionen mit anschließender Vermietung werden nur gefördert, wenn der Mieter ebenfalls die Antragskriterien erfüllt.

Anträge können jederzeit hier gestellt werden

Anträge können jederzeit bei der Hausbank gestellt werden.


www.ilb.de



zurück

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer