<< Themensammlung Förderung

Ausfallbürgschaften der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg – Filmwirtschaft

Kurzbeschreibung

Die Bürgschaftsbank Baden-Württemberg unterstützt Existenzgründer und kleine und mittlere Unternehmen aus dem Bereich der Filmwirtschaft, indem sie Ausfallbürgschaften für diese übernimmt. Ziel dieser Fördermaßnahme ist es, Filmfirmen den Weg hin zu externem Kapital zu erleichtern. Die Obergrenze für Bürgschaften liegt bei max. 80 Prozent des jeweiligen Finanzierungsbedarfs.

Gefördert werden

  • Existenzgründer
  • Kleine und mittlere Unternehmen

Fördergebiet

Baden-Württemberg

Förderart

Bürgschaft

Förderbereich

Filmwirtschaft

Bis zu eine Mio. Euro, jedoch max. 80 Prozent der entsprechenden Kredite zur Finanzierung von Investitionen, Avalen, Betriebsmitteln etc. 

Kredite bis 150.000 Euro werden generell mit 80 Prozent verbürgt.

Kosten:
  • Einmalige Bearbeitungsgebühr von in der Regel 1,0 Prozent der genehmigten Bürgschaft 
  • Bürgschaftsprovision von in der Regel 0,8 Prozent p. a. aus dem valutierenden Kreditbetrag

Die Laufzeit der Bürgschaft wird in der Regel an die Laufzeit des Kredites angepasst.

Antragsberechtigt sind

Existenzgründer und kleine und mittlere Unternehmen aus der Filmwirtschaft.

Antragsvoraussetzungen

  • Filmprojekt muss betriebswirtschaftlich Tragfähig sein
  • Positives Votum der Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg mbH (MFG)
  • Persönliche Mitverpflichtung des Abtragsstellers ist Voraussetzung
  • Antragssteller muss bankübliche Sicherheiten stellen, die quotal für die Hausbank und Bürgschaftsbank haften

Anträge können jederzeit hier gestellt werden

Bürgschaftsbank Baden-Württemberg GmbH 
Werastraße 15–17 
70182 Stuttgart 
Tel: (07 11) 16 45-6 
Fax: (07 11) 16 45-7 77 
E-Mail: info@buergschaftsbank.de 

oder bei der

Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg mbH (MFG) 
Geschäftsbereich MFG Filmförderung 
Breitscheidstraße 4 
70174 Stuttgart 
Tel: (07 11) 9 07 15-4 01 
Fax: (07 11) 9 07 15-4 50 
E-Mail: filmfoerderung@mfg.de  

Des weiteren können Anträge auch bei der jeweiligen Hausbank gestellt werden.

www.buergschaftsbank.de www.mfg.de



zurück

Nicht rückzahlbare Fördermittel und bis zu 4.500 Euro vom Staat

Bereits hunderte Gründer und junge Firmen haben kostenlos über die Berater von förderland vor Ort erfolgreich Förderungen beantragt.

Schlagworte zu diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer