<< Mehr zum Thema Finanzieren von Unternehmen

Finanzen: Was muss ich beachten?

Ein Austausch zum Thema Finanzierung und Förderung findet im Forum statt.

07.07.14Kommentieren

Die Unternehmensfinanzierung mit einer Bank

Erfolgreich durch das Bankgespräch

Um den spezifischen Kapitalbedarf zu decken, der mit der Gründung eines Start-ups verbunden ist, können Gründer unter verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten wählen. Wer sich dafür entscheidet, Gründerkredite der Bank in Anspruch zu nehmen, sollte vor allem auf die Vorbereitung des Bankgesprächs ausreichend Zeit und Sorgfalt verwenden.

Bankgespräch bei Unternehmensfinanzierung© Jeanette Dietl - Fotolia.com

Entsprechend der Branche und den individuellen Ansprüchen der Gründer, eignen sich unterschiedliche Finanzierungskonzepte für ein spezifisches Gründungsvorhaben besonders gut. Worauf die Wahl fällt hängt beispielsweise davon ab, ob man bereit ist, Investoren Mitspracherechte einzuräumen oder aber – um ein anderes Beispiel zu nennen – eine intensive Betreuung von Crowdfunding- oder Crowdinvesting-Kampagnen leisten kann.

Gründerkredite bekommen

Geht es um das Thema Start-up-Gründung, stehen Banken im Ruf, jungen Unternehmen den Zugang zu Krediten zu erschweren. Wenn die Finanzierung via Kreditinstitut scheitert, hat das jedoch nicht selten auch mit mangelnder Vorbereitung von Seiten der Gründer zu tun: Ein schlecht ausgearbeiteter Businessplan, unsicheres Auftreten und fehlende Unterlagen minimieren jede Chance auf Kreditbewilligung. Wer sich aber an einige Spielregeln hält, hat dagegen bei Bankgesprächen deutlich bessere Aussichten.

Tipps für eine solide Vorbereitung

Bei einem Bankgespräch zählt zunächst ein überzeugender Businessplan. Dieser sollte Ihr Gründungsvorhaben gut strukturiert und leicht verständlich präsentieren und darüber hinaus darlegen, was Ihr konkretes Angebot auszeichnet. Was qualifiziert Sie unternehmerisch und fachlich? Was macht Ihr Vorhaben aussichtsreich und attraktiv? Und wie sieht Ihr Finanzplan aus? Daneben spielt auch das Auftreten bei einem Bankgespräch eine herausragende Rolle. Kompetentes Auftreten, eine klare Sprache und die Fähigkeit, den Businessplan detailliert zu erläutern verschaffen Ihnen Pluspunkte. Nur wer innerhalb der kommunikative Situation souverän auftritt, kann Bedenken und Einwände der Bank entkräften. Dazu gehört auch, bereits beim ersten Gespräch mit der Bank alle notwendigen Unterlagen zur Hand zu haben.

Dass Kreditinstitute grundsätzlich Interesse an der Zusammenarbeit mit Existenzgründern haben, wird an Webseiten wie http://www.sparkasse.de/firmenkunden/existenzgruendung/ deutlich. Hier werden alle relevanten Informationen zusammengetragen, die für Gründer von Interesse sind. Möchte man sicher gehen, dass man für ein Bankgespräch optimal vorbereitet ist, empfiehlt es sich, hier nach noch einmal nach den entsprechenden Voraussetzungen zu recherchieren. Auf diese Weise gewinnt man einen adäquaten Eindruck von den Anforderungen der Banken.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer