<< Themensammlung Factoring

Factoring: Vorteile

Vorteile des Factorings

Vorteile aus der Nutzung der Delkrederefunktion

Der Einsatz von Factoring kann für ein Unternehmen verschiedene Vorteile mit sich bringen. Von besonderer Bedeutung ist aber sicherlich die Absicherung vor Forderungsausfällen durch das Factoring-Institut und die damit verbundene Bereitstellung des Gegenwertes der angekauften Forderungen. Der Factoring-Kunde ist somit gegen Zahlungsausfälle seitens seiner Debitoren abgesichert.

Übernimmt das Factoring-Institut das Delkredererisiko, so ist Factoring eine echte Alternative zu einer Warenkreditversicherung, dass der Factoring-Kunde sofort über die Mittel aus den abgetretenen Forderungen verfügen kann, während eine Warenkreditversicherung erst viel später zahlt.


Vorteile aus der Nutzung der Dienstleistungsfunktion

Übernimmt das Factoring-Institut auch das Debitorennmanagement, so kann der Factoringkunde im eigenen Unternehmen Kosten einsparen und die freigewordenen Ressourcen an anderer Stelle einsetzen.

Durch die Prüfung der Bonität des Debitors durch das Factoring-Institut hat der Factoring-Kunde immer einen Überblick über die Kreditwürdigkeit seiner Kunden. Wird die Bonität eines Kunden schlecht bewertet, so hat der Factoringkunde bereits im Vorfeld die Möglichkeit von einer Zusammenarbeit mit diesem Kunden Abstand zu nehmen. Die Auslagerung der Bonitätsprüfung der Debitoren bedeutet auch eine kontinuierliche Überwachung der Debitoren, dies wird von Unternehmen oftmals vernachlässigt.

Ein weiterer Vorteil des Factorings: Oftmals verbessert der Einsatz von Factoring und die damit verbundene Zwischenschaltung eines Factoring-Institiutes auch die Zahlungsmoral der Debitoren.

Vorteile aus Nutzung der Finanzierungsfunktion

Durch die Nutzung der Finanzierungsfunktion bekommt ein Factoring-Kunde den Gegenwert der abgetretenen Forderung (abzüglich des Sicherheitsbehaltes) vom Factoring-Institut zur Verfügung gestellt wird. Diese Eigenschaft des Factorings stellt für ein Unternehmen die Sicherung der eigenen Liquidität dar und hilft, Zahlungsengpässe zu vermeiden. Der Factoringkunde wird so auch in die Lage versetzt, seine Finanzplanung sicherer gestalten zu können.

Des Weiteren kann ein Unternehmen die liquiden Mittel dazu nutzen, die Rechnungen der eigenen Lieferanten  frühzeitig zu begleichen, um so deren eingeräumte Skonti zu nutzen um Geldmittel einzusparen.

Nutzt der Factoringkunde die neu gewonnene Liquidität zur Tilgung bestehender Schulden, führt in der Bilanz zu einer Verbesserung des Verhältnisses von Eigenkapital zu Fremdkapital und damit zu einer Verbesserung der Eigenkapitalquote. Außerdem kann er auch Zinszahlungen einsparen, wenn er die Mittel zur Rückführung von Bankverbindlichkeiten verwendet. Der Zufluss liquider Mittel führt in diesem Falle auch zu einer besseren Bonität des Unternehmens und damit zu einer verbesserten Position bei der Durchführung eines Ratings.



Delkrederefunktion Finanzierungsfunktion Dienstleistungsfunktion
Absicherung vor Forderungsausfällen, durch die Abtretung des Risikos Sicherung der Liquidität eines Unternehmens Möglichkeit durch die Auslagerung des Debitorenmanagements Mittel einzusparen
Einsparung durch den Verzicht auf eine Warenkreditversicherung Möglichkeit der Nutzung von Skonti bei Lieferanten Prüfung der Bonität des Debitors
  Verbesserung der Bonität hat positive Auswirkung auf ein Rating kontinuierliche Überwachung der Debitoren
Möglichkeit zur Verbesserung der Eigenkapitalquote

Schlagworte zu diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer