<< Themensammlung Bankgespräch

Kapitalertragssteuer

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Abkürzung: KESt


Einkünfte aus Investmentanteilen unterliegen normalerweise nicht der Kapitalertragssteuer. Dies gilt aber nicht für ausgeschüttete bzw. thesaurierte Zinserträge. Bei Zinsen und anderen zinsabschlagsteuerpflichtigen Anteilen der Ausschüttung bzw. Thesaurierung, wie zum Beispiel Mieterträge, ist Zinsabschlagsteuer einzubehalten, falls kein Freistellungsauftrag vorliegt.


zurück zur Übersicht >

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer