Online-Bezahlsysteme im Überblick: Geldkarte

Geldkarte

Die Geldkarte wird seit Mitte der Neunziger Jahre von deutschen Banken und Sparkassen als Chipkarte mit Zahlungsfunktion zur Verfügung gestellt. In Deutschland wurden bis heute über 60 Millionen Geldkarten-Chips in EC-Karten integriert. Dennoch wurde die Karte über viele Jahre hinweg nur wenig genutzt.



Eine schlagartig zunehmenden Zulauf erhält das System erst, seitdem Zigarettenautomaten nur noch über Geldkarte genutzt werden können. Weiterer Einsatzbereich für die Geldkarte sind Süßigkeiten-Automaten, Postwertzeichen-Automaten der Deutschen Post, Parkscheinautomaten und Ticketautomaten für die öffentlichen Verkehrsmittel. Deutschlandweit sind über 600.000 Akzeptanzstellen verfügbar.

Die Geldkarte für Shop-Betreiber

Da die Geldkarte praktisch wie Bargeld eingesetzt werden kann, profitieren Händler von einer 100-prozentigen Zahlungssicherheit. Für die Zahlungsgarantie werden dem Händler nur 0,3 Prozent des Kaufumsatzes und 0,01 Euro pro Transaktion berechnet – die Geldkarte gehört damit zu den mit Abstand preisgünstigsten Bezahlsystemen.

Alle Gutschriften werden innerhalb von zwei Tagen realisiert, ein Feature, das die Liquidität des Händlers spürbar erhöht. Das hohe Marktpotenzial und die Kundenbindung sind zwei weitere nachgewiesene Vorteile der Geldkarte.

Außerdem erspart die Geldkarte eine eventuell erforderliche Altersidentifikation der Kunden, da die Karte nur an Erwachsene ausgegeben wird. Das HBCI-Banking und die elektronische Signatur garantieren die Sicherheit der Geldkarte.

Die Geldkarte für Verbraucher

Ein Verbraucher kann eine Geldkarte bei seiner Bank beantragen, wenn er dort ein Girokonto führt. In vielen EC-Karten ist die Geldkartenfunktion automatisch integriert. Die Geldkarte wird an einem Geldautomaten direkt am Schalter der Filialbank aufgeladen. Die jeweiligen Beträge werden dabei vom Girokonto des Karteninhabers abgebucht. Ist am PC des Verbrauchers ein Chipkartenleser angeschlossen, kann der Ladevorgang auch zu Hause vollzogen werden.

Über die Geldkarte kann auch auf das Online-Zahlsystem giropay zugegriffen werden, das die deutsche Kreditwirtschaft zur Verfügung stellt. Anbieter sind die Sparkassen, die Genossenschaftsbanken und die Postbank. Die Sicherheit im Netz wird durch eine PIN-Nummer und ein TAN-Zahlensystem mit Transaktionsnummern gewährleistet.

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer