<< Themensammlung Netzwertig

Quergedachte Gedanken zu digitalen Services

Innovationen entstehen durch einen anderen Blickwinkel auf bestehende Gegebenheiten und ermöglichen die Entwicklung neuer und digitaler Services.

Sponsored Post

IBM for Startups & Entrepeneurs@CeBIT2016

Niemals zuvor waren die Möglichkeiten und Chancen für Startups besser als heute, wächst die Digitalwirtschaft doch zweistellig und in Berlin wird alle 20 Stunden ein IT-Unternehmen gegründet. An guten Ideen herrscht kein Mangel. Die theoretische Idee ist das eine, die praktische Umsetzung das andere. Beide bedingen sich, denn auch die beste Idee kann sich ohne die richtige Umsetzung nicht durchsetzen. Und in Zeiten der Digitalisierung geht es auch immer mehr darum, wie schnell die Ideen umgesetzt werden, denn sonst...

mehr

Erfahrungsbericht nach anderthalb Jahren mit Duolingo: In Mini-Minischritten zur Fremdsprache

Die Fremdsprachen-App Duolingo paketiert Aufgaben und Vokabeltraining optimiert für das Smartphone in viele kleine Häppchen, die ideal für kurze Pausen des Alltags sind. Aber kommt man damit wirklich voran? Unser Erfahrungsbericht nach anderthalb Jahren im Praxiseinsatz liefert die Antwort. Im Frühjahr 2013 entschloss ich mich, Spanisch zu lernen. Und zwar nebenbei, in kurzen Pausen des Alltags, und ohne die typische demotivierende Mühe, die das Lernen von Fremdsprachen gewöhnlicherweise mitbringt. Meine Hoffnung:...

mehr

Offline

"Offline war alles besser": Wider die Glorifizierung des Abschaltens

Der Always-on-Trend sorgt für die Formierung einer losen Gegebenwegung von Menschen, die das Abschalten propagieren. Dabei schießen sie leicht über das Ziel hinaus. Aus guten Ratschlägen wird die Glorifizierung von Trivialem. Dass die Nutzung der immer vielseitiger einsetzbaren digitalen Gerätschaften, die sich in Form des Smartphones meist 24 Stunden in unserer Reichweite befinden, bei manchen Menschen über die Stränge schlägt und gar krankhafte Züge annehmen kann, ist unbestritten. Als Konsequenz hat sich in letz...

mehr

Jimdo-Mitgründer Fridtjof Detzner vor Hunderten japanischen Jimdo-Nutzern

Jimdos Erfolg in Japan: "Wegen eines Website-Baukastens Autogramme zu geben, ist irgendwie verrückt"

Vor fünf Jahren ließen sich die Macher des deutschen Website-Baukastens Jimdo auf ein Experiment ein: Sie schufen mit lokaler Unterstützung einen Ableger in Japan. Dieser entwickelte sich zu einem echten Hit, mit verrückten Nebeneffekten. Vor einigen Wochen präsentierte mir mein Facebook-Newsfeed ein seltsames Foto: Es zeigte Fridtjof Detzner, einer der drei Gründer des Hamburger Websitebaukasten-Anbieters Jimdo, enthusiastisch vor einigen Hundert in einem großen Saal sitzenden Japanern, die mit strahlenden Gesicht...

mehr

Taavi Kotka, Estlands Regierungs-CIO

Alle sind willkommen: Estland erfindet die virtuelle Staatsbürgerschaft

In den vergangenen fast fünfzehn Jahren hat Estland eine einzigartige Infrastruktur für die elektronische Kommunikation zwischen Behörden, Bürgern und Unternehmen aufgebaut. Jetzt wird diese international geöffnet: Im Dezember führt das baltische Land die weltweit erste virtuelle Staatsbürgerschaft ein. Für Industrie- und Exportnationen wie Deutschland oder die Schweiz ist die Frage, wie man für Wohlstand sorgt und sich im internationalen Wettbewerb um Geldgeber, Firmen und Fachkräfte durchsetzt, recht einfach be...

mehr

Amazon Fire TV

Einkaufsparadies in Watte gepackt: Die Psychologie hinter Amazons schrecklich-schönem Fire TV

Während viele TV-Streaming-Lösungen in erster Linie mit sich selbst beschäftigt sind, hat Amazon beim Fire TV den Fokus auf eine besonders angenehme Bedienung gelegt. Das Einkaufen dort soll uns Spaß machen – was Amazon gleichermaßen zu Gute kommt. Ein Erfahrungsbericht nach drei Wochen mit dem Gerät. Für drei Wochen hatte ich kürzlich das Amazon Fire TV im Test – und war am Ende der Testdauer so traurig wie ein Kleinkind, dem man sein Schaukelpferd weggenommen hat. Was war denn da nur los? Sonstige Lösungen, um ...

mehr

politiker150

Verwalter ohne Visionen: Warum ich politikverdrossen bin

Gesellschaften und Volkswirtschaften stehen im Computer- und Internetzeitalter vor Herausforderungen und Chancen von enormer Tragweite. Leider mangelt es der Politik an Visionären, um die entscheidenden Weichen zu stellen. Das macht politikverdrossen. Vor 22 Jahren wurde “Politikverdrossenheit” zum Wort des Jahres gewählt. Seitdem ist das in breiten Teilen der Gesellschaft vorhandene Desinteresse an und fehlende Vertrauen in Politik und ihre Akteure ein Dauerthema. Besonders der Jugend wird mangelnde Begeisterungs...

mehr

LaterPay

LaterPay: Wie ein Startup mit Geduld und Langfristigkeit die Monetarisierung von Inhalten verändern will

Vor sechs Monaten feierte das Münchner Startup LaterPay mit seinem Micropayment-Dienst für Kreateure von Online-Inhalten sein Debüt. Im Gegensatz zur verbreiteten Konvention in der Digitalwirtschaft, wo alles ganz schnell gehen muss, baut das Unternehmen auf Langfristigkeit. Erste Erfolge gibt es zu vermelden. Im Frühjahr öffnete das Münchner Startup LaterPay die Pforten zu seinem Pay-Per-Use-Bezahlsystem für Blogger, Verlage, Spiele-Entwickler und andere Kreateure von Onlinecontent. Auf den ersten Blick mag das U...

mehr

Andrea Loubier

Bali wird zum Startup-Mekka: Unternehmensgründung im Paradies

Die Unternehmensgründung ist harte Arbeit. Daher kann es sinnvoll sein, wenigstens ein angenehmes Ambiente zu wählen. Eine Option: Bali. Andrea Loubier, CEO des auf der indonesischen Insel angesiedelten Startups Mailbird, sieht viele Vorteile. Ein Startup zu gründen, heißt gemeinhin, über Jahre einen Großteil der wachen Stunden in das zu entwickelnde und zu vermarktende Produkt zu investieren. Für Hobbys, Freunde und Familie bleibt in der Regel nur wenig Zeit - speziell in der Anfangsphase, in der sich Gründer noc...

mehr

Zero to One

Schädliche Ideologie des Wettbewerbs: Wieso Peter Thiel Monopole verteidigt

Politiker, Unternehmer und der Volksmund scheinen sich einig zu sein: Konkurrenz belebt das Geschäft. Der renommierte Technologie-Unternehmer und Investor Peter Thiel glaubt, dass Volkswirtschaften sich mit diesem Dogma die Zukunft verbauen. Die besten Fachbücher sind die, bei denen es den Autoren gelingt, die Perspektiven der Leser zu grundsätzlichen Fragen zu verändern und als unerschütterlich geltende “Wahrheiten” mit schlagfertigen Argumenten anzuzweifeln. Peter Thiel, dem ikonenhaften Silicon-Valley-Entrepren...

mehr

Hongkong

Hongkong: Von Phablets, Smartcards und der praktischen Nähe zur "Werkbank der Welt"

In Hongkong treffen westliche und fernöstliche Kultur aufeinander. Die Stadt präsentiert sich technologiefreundlich - und lockt internationale Startups mit der Nähe zu den chinesischen Hardware-Produktionsstätten wenige Kilometer entfernt. In den vergangenen anderthalb Wochen hielt ich mich in Hongkong auf. Asiatische Megametropolen sind für technologie-interessierte Personen immer besonders attraktive Reiseziele und hochspannende Beobachtungsobjekte. Denn eine ausgeprägte Affinität für neue Verfahren in Kombinati...

mehr

Joel Kaczmarek

Joel Kaczmarek: "Ich habe die Samwers erst spät kontaktiert, um Maulkörbe zu vermeiden"

Anderthalb Jahre hat Joel Kaczmarek an seinem Buch über die Gebrüder Samwer gearbeitet. Im Interview gibt er Einblicke in seine Vorgehensweise und erzählt, wie die Samwers auf sein Werk reagierten. In der vergangenen Woche brachte der Blogger und Journalist Joel Kaczmarek sein lesenswertes Buch über die Samwer-Brüder auf den Markt. Doch wie kam es eigentlich dazu, dass Kaczmarek eine Auszeit vom schnellen Publizieren im Netz nahm und sich stattdessen über ein Jahr lang der aufwändigen, kein stetiges Leser-Feedback...

mehr

Ice Bucket Challenge

Ice Bucket Challenge: Ich wurde nominiert, aber...

Die virale, sich selbst organisierende Spendenkampagne Ice Bucket Challenge hat die positive Kraft des Internets unterstrichen und viel Geld für den Kampf gegen eine bislang wenig beachtete Krankheit erschlossen. Doch die Aktion hat ihre Aufgabe erst einmal erfüllt. Wohltätig kann man auch ohne Eiswasser und Nominierungen sein. Moritz Stückler von t3n hat mich gestern bei Facebook für die Ice Bucket Challenge nominiert. Ich halte das Mem, das sich in den vergangenen Wochen rund um den Globus verbreitet hat, für ei...

mehr

Recruiting

Mangelware Softwareentwickler: Diese Plattformen helfen Unternehmen beim Recruiting

Die gesamte Startup-Industrie und große Teile der Wirtschaft beklagen sich über die mangelnde Auswahl von Mitarbeitern mit technischem Profil. Vier Online-Portale wollen Web- und Technologiefirmen helfen, Programmierer und andere IT-Experten zu finden. Der Entwickler-Mangel scheint dabei besonders in Europa immer größer zu werden. Mit plumpen Anfragen auf Xing oder LinkedIn lässt sich heutzutage allerdings kein Senior-Softwareentwickler mehr hinterm Ofen hervorlocken, zumal viele gar nicht in diesen Netzwerken reg...

mehr

Video

Passive Prokrastination: Im Rausch der Bewegtbilder

Während die Prokrastination in sozialen Netzwerken noch eine gewisse Aktivität der Nutzer erfordert, bieten Bewegtbilder die Möglichkeit, in völliger Passivität zu prokrastinieren. Teil drei unserer Serie.  Angesichts der Nutzungsstatistiken von Youtube, Youporn, Netflix, hulu und dergleichen liegt die Vermutung nahe, dass wir eine Verwandlung in eine Zivilisation von Zusehern durchleben. Jeden Monat werden sechs Milliarden Stunden auf Youtube gestreamt, mehr als eine Milliarde Stunden auf Netflix. Das Finale der...

mehr

Paten des Internets

“Die Paten des Internets”: Neues Buch beleuchtet Erfolgsrezepte, Persönlichkeiten und Eskapaden der Samwer-Brüder

Gründerszene-Herausgeber Joel Kaczmarek hat ein Buch über die Samwer-Brüder geschrieben. Es bietet einen gelungen Mix aus harten Fakten und Nähkästchen-Geplauder über ein kompromissloses, eigenwilliges Unternehmer-Gespann, das die deutsche Internetwirtschaft geformt hat wie kein anderer Entrepreneur. Es gibt vergleichsweise wenige Bücher, die sich mit der deutschen Internetwirtschaft befassen. Ein Wunder ist das nicht, schließlich gehört die hiesige Webbranche nicht unbedingt zu den Leuchttürmen vorbildlichen Unte...

mehr

Reise-Apps

Reisen ohne Zettel und gedrucktem Reiseführer: 10 Travel-Apps, die man kennen sollte

Wer sich auf eine Reise begibt, kann heute per Smartphone auf unzählige Informationsquellen und Hilfsmittel zurückgreifen. Hier sind zehn Empfehlungen. Ich stehe gerade vor einer längeren Reiseperiode. Zur Vorbereitung derartiger Trips gehört es für mich, wichtige Reisedaten, nützliche Informationen und hilfreiche Tools für das Verringern von Stressfaktoren auf meinem Smartphone parat zu haben. In der Regel reise ich papierlos, also ganz ohne Ausdrucke, Print-Stadtführer und Notiz-Zettel. Abgesehen von einer ganze...

mehr

TransferWise

TransferWise-Gründer Taavet Hinrikus im Interview: "Banken stecken im Mindset der 80er fest"

Wenn Größen wie Richard Branson und Peter Thiel in ein Startup wie TransferWise investieren, ist klar, dass man es ernst nehmen sollte. Firmengründer Taavet Hinrikus hat mit seinem FinTech-Unternehmen viel vor und setzt auf eine Philosophie, die schon Skype zum Erfolg verhalf. FinTech boomt. Eines der Startups, das in diesem Kontext häufig genannt wird, ist TransferWise. Ende vergangenen Jahres stellten wir das vom Estländer Taavet Hinrikus gegründete Unternehmen vor, das Banken in aller Welt mit einem innovativen...

mehr

Till Ohrmann

Till Ohrmann vom European Pirate Summit: "Startups, die nicht gut präsentieren können, gehören nicht auf die Bühne"

Zum vierten Mal findet Anfang September in Köln die Startup-Konferenz European Pirate Summit statt. Das Event ist seit 2011 von einem Hobby der Macher zu einem Startup geworden. Till Ohrmann, Co-Founder und CEO, plaudert aus dem Nähkästchen. Seit 2011 versammeln sich jedes Jahr im Spätsommer/Frühherbst bis zu einige Tausend Vertreter der Internetwirtschaft in Köln bei einer der interessantesten Branchenveranstaltung überhaupt: dem European Pirate Summit. Das diesjährige Event, das vom 1. bis zum 5. September statt...

mehr

Hotel

Für Viel- und Gelegenheitsreisende: 5 neue Wege, um Unterkünfte zu buchen

Trotz oder gerade aufgrund einiger mächtiger Marktführer entstehen derzeit im Segment der Hotel- und Unterkunftsvermittlung eine Vielzahl neuer Konzepte und Ansätze. Wir stellen fünf Vorhaben vor. Als Vielreisender und aus unerklärlichen Gründen unglaublich geduldiger Hotel-/Unterkunfts-Schnäppchenjäger habe ich stets ein Auge auf den Markt der Hotelbuchungsportale. Selbst wenn sich über die Jahre diverse mächtige Anbieter entwickelt haben, entstehen in dem Segment aktuell unzählige neue Ansätze und Konzepte. Star...

mehr

Alltagserledigungen: Ich freue mich auf die Automatisierung

Alltägliche Erledigungen erfordern eine Vielzahl Interaktionen mit anderen Menschen. Manche davon sind kaum notwendig. Zeit, dass Technologie übernimmt. Mit anderen Menschen zu kommunizieren, kann bereichernd sein und viel Freude bereiten - sofern man dies freiwillig gewählt und sich die Personen selbst ausgesucht hat. Viele Male pro Tag sind wir jedoch zu Interaktionen mit anderen Menschen gezwungen, ohne dass ein Interesse aneinander besteht. Diese Vorgänge bieten keinerlei der Vorteile des sozialen Austauschs, ...

mehr

IFTTT

Über ein Dutzend smarte Geräte steuern: IFTTT wird zur Schaltzentrale für das Internet der Dinge

2011 ging IFTTT als Dienst an den Start, um verschiedene Online-Apps miteinander interagieren zu lassen. Heute unterstützt der Service eine schnell steigende Zahl an smarten, internetfähigen Geräten. IFTTT wird zur zentralen Plattform für das Internet der Dinge. Außenstehenden prägnant zu erklären, was genau IFTTT macht, ist nicht leicht. Ich benutze in Artikeln zu dem US-Dienst gerne die Analogie des "digitalen Klebebands". Dass jemand ohne Vorwissen anhand dessen aber versteht, was man mit IFTTT anstellen kann,...

mehr

Von Yik Yak bis We Heart It: Millionen Jugendliche erobern neue und alte Apps

Nicht immer sind Nutzungsmuster und App-Favoriten von Jugendlichen ein Indikator für den nächsten Reichweiten-Hit im Social Web. Dennoch sollte man einige der Anwendungen, die Teenager gerade erobern, im Auge behalten. Aus einzelnen könnte Großes werden. Investoren, CEOs von etablierten Webfirmen und Analysten sind bestrebt, frühzeitig die Apps zu identifizieren, die sich bei Teenagern besonderer Beliebtheit erfreuen. Denn auf diese Weise stellen sie sicher, potenzielle Gefahren, Übernahmeziele oder Investitionsob...

mehr

Podcast

Audioinhalte: Wie Podcasts Teil meines Medienmixes wurden, wieso ich aber trotzdem oft lieber lese

Podcasts sind eine geniale Ergänzung des Medienmixes. Allerdings besitzen sie wie alle Audioformate gewisse Usability-Nachteile. In vielen Situationen sind geschriebene Texte die sinnvollere Art der Informationsvermittlung und -aufnahme. Trotzdem boomen Podcasts in Kreisen der Gründer- und Webszene. Ich benötigte sehr lange, um ein Faible für Podcasts zu entwickeln. Erst vor anderthalb Jahren geschah es, dass ich eher durch Zufall Apples Podcast-App auf meinem iPhone installierte (übrigens laut einhelliger Meinung...

mehr

Fußball

Fußball-Weltmeisterschaft 2014: Meine erste WM ohne TV-Anschluss

Die Zeiten, in denen man eine Fußball-Weltmeisterschaft nur mit einem Fernsehanschluss ernsthaft verfolgen konnte, sind vorbei: Schnelle Leitungen und leistungsfähige, legale Streamingdienste ermöglichen auch "Cord Cuttern" vollen Fußballgenuss. Mit einigen Einschränkungen. Die Fußballweltmeisterschaft 2014 steht vor der Tür. Für mich bedeutet sie dieses Mal ein Novum: Erstmals steht mir während der gesamten Laufzeit des Turniers kein linearer Fernsehanschluss zur Verfügung, um die Spiele anzuschauen. Vor zwölf Ja...

mehr

U-Bahn-Station in Minsk

Digitaler Reisebericht: Zurück aus einer Diktatur

Wenn man in ein Land fährt, das gerne als "Europas letzte Diktatur" bezeichnet wird, sind die Erwartungen an den technischen Fortschritt und die Infrastruktur eher gering. So kann man sich irren. Ein Reisebericht. Die besten, erkenntnisreichsten Reisen sind die, bei denen die eigenen Vorurteile widerlegt werden. Ich bin gerade von einem mehrtägigen Trip aus der weißrussischen Hauptstadt Minsk zurückgekehrt. Dort habe ich einen beruflich in der lokalen Internetbranche tätigen Freund besucht. Meine Erwartungen wurd...

mehr

Swarm

Neue Foursquare-App: Swarm weckt nostalgische Gefühle

Foursquare hat seine neue App namens Swarm veröffentlicht und für diese im Vorfeld erfolgreich Spannung aufgebaut. Die dabei beim Autor ausgelösten Gefühle sind selten geworden im heutigen Webgeschäft. Sie stimmen nostalgisch. Nach der Ankündigung Anfang Mai hat Foursquare gestern seine die Social-Networking-Funktionen separierende neue App Swarm für iPhone und Android veröffentlicht. Einige Beiträge im Foursquare-Blog sowie Tweets von CEO Dennis Crowley wiesen in den vergangenen Tagen schon darauf hin, dass der L...

mehr

Sehens- und hörenswert von der #rp14: Sascha Lobos Rede zur Lage der (Internet-)Nation und Überwachung

71 wirklich sehr gut investierte Minuten! via Nerdcore

mehr

myTaxi

myTaxi-Chef Sven Külper: "'Etabliert' sind wir noch lange nicht"

myTaxi sieht sich gut gerüstet für den Wettbewerb mit neuen Beförderungs-Startups. Laut Gründer Sven Külper wollen sich die Norddeutschen weiterhin nicht vor innovativen Schritten und Risiken scheuen. Ende der vergangenen Woche reagierte der aus Hamburg stammende Taxivermittler myTaxi auf die durch Uber ausgelöste Diskussion zu ohne Taxilizenz agierenden Individualbeförderungs-Diensten. In der Stellungnahme äußerte das 2009 gegründete Unternehmen zwar Verständnis für neuartige, den Wettbewerb fördernde Startup-Kon...

mehr

Simon Specka

Simon Specka von ZenMate: "Wir wollen das Norton Antivirus für den Online-Schutz werden"

Derzeit bietet der aus Berlin stammende Dienst ZenMate nur ein Chrome-Plugin zum anonymen und verschlüsselten Surfen. Doch das Startup hat eine große Vision: Es will mindestens 100 Millionen Nutzer erreichen und sich als eine der bekanntesten Marken im Segment von Online-Privacy und -Security etablieren. Dass sich Simon Specka, einer der zwei Gründer des aus Berlin stammenden Startups ZenGuard, im Segment der Online-Privatsphäre niederließ, überrascht, hört man ihn über seinen bisherigen Werdegang sprechen: Angesi...

mehr

Henrik Berggren

Readmill-Gründer Henrik Berggren nach der Dropbox-Übernahme: "Der E-Book-Markt ist äußerst schwierig"

Der Entschluss, das eigene E-Book-Startup aufzugeben und unter das Dach von Dropbox zu ziehen, war laut Readmill-Macher Henrik Berggren ein sehr pragmatischer. Anders als zur Gründung vor drei Jahren gehofft, sei die digitale Buchbranche noch immer ein extrem schwieriger Markt. Vor knapp einem Monat gab das Berliner E-Reading-Startup Readmill die Übernahme durch Dropbox und das bevorstehende Ende des Dienstes bekannt. Abgesehen von einem Abschiedstext auf der Website sowie einer kurzen Hommage an den Internetstand...

mehr

Kreditkarten-Geoblocking(ICA Banken aus Schweden, Web-Interface)

Rettung per mobiler App und Geoblocking: Was mich eine verlorene Kreditkarte über Innovation in der Bankwirtschaft lehrte

Eine EC- oder Kreditkarte zu verlieren, ist oft mit erheblichem Ärger verbunden. Doch schon minimale Innovation eines Finanzinstituts kann es Bankkunden in einer solchen Situation deutlich einfacher machen. Vor einigen Wochen stand ich an der Bar eines Clubs in San Francisco und wollte gerade Getränke bestellen. Doch beim Griff in mein Portemonnaie stellte ich bestürzt fest: Meine Kreditkarte war weg! Wer schon einmal Wertgegenstände verloren hat, kann sich wahrscheinlich gut in meine damalige Gefühlslage hineinve...

mehr

Eric Wahlforss

SoundCloud-Mitbegründer: Eric Wahlforss über die Krise, den Unterschied zu Spotify und die Zukunft von Musik

In einem Interview spricht SoundCloud-Mitgründer Eric Wahlforss über die brenzlige Lage in den Monaten nach dem Ausbruch der Finanzkrise, den Unterschied zu Spotify und das Potenzial des Berliner Startups, die internationale Musikwelt zu verändern. Schon seit Jahren ist SoundCloud das auf globaler Bühne renommierteste und bekannteste Internet-Startup aus Deutschland. Die schwedische Wirtschaftszeitung Dagens Industri hat in der jüngsten Folgen ihres schwedischsprachigen Technologiepodcasts Digitalpodden ein 25-min...

mehr

Bitcoin

Erfahrungsbericht: Wie und warum ich 0,1 Bitcoin erwarb

Hat man sich nicht intensiv mit Bitcoin auseinandergesetzt, so erscheint der Prozess der Anschaffung kompliziert. Letztlich ist es aber doch recht simpel, Bitcoin zu kaufen, wie dieser Erfahrungsbericht erklärt. Seit vielen Monaten verfolge ich die Entwicklung um Bitcoin nun mit einigem Interesse. Ich habe sicherlich hunderte Artikel gelesen und auch hier bei uns einige Aspekte rund um die Kryptowährung beleuchtet. Doch bislang beschränkte sich meine Auseinandersetzung mit Bitcoin auf theoretische Aspekte. Das hat...

mehr

Mattias Hjelmstedt

Magine-Mitgründer Mattias Hjelmstedt: "Wir haben in Deutschland drei Jahre verhandelt"

Drei Jahre lang hat der aus Schweden stammende TV-Streamingdienst Magine mit den Medienkonzernen und Rechteinhabern in Deutschland verhandelt. Das zahlt sich aus: Wenn Magine in Kürze offiziell startet, wird es Usern mehr bieten können, als sie bislang aus diesem Segment gewohnt sind. Wir sprachen mit CEO Mattias Hjelmstedt. Der kurz vor seinem offiziellen Deutschlanddebüt stehende TV-Streamingdienst Magine serviert zwar in Pressemitteilungen regelmäßig kleine Informationshäppchen zum Stand der Dinge - so zuletzt ...

mehr

logos

Zwei Jahre später: 15 heiße Startups aus Berlin und was aus ihnen geworden ist

Vor zwei Jahren stellten wir 15 Startups aus Berlin vor, die kurz davor das Licht der Welt erblickt hatten. Heute werfen wir einen Blick darauf, wo diese Jungunternehmen jetzt stehen. Von Dropscan bis iversity, von Tweek bis WorkHub. Im Januar 2011 stellten wir in einem Artikel 15 Startups aus Berlin vor, die nicht den üblichen Verdächtigen zuzurechnen waren, die in jedem Presseartikel über den schon damals in voller Blüte befindlichen Gründer-Hype der Hauptstadt erwähnt wurden. Selbst wenn es sich dabei nicht um...

mehr

PR

Startup-PR und Journalismus: Die absurdeste Mail, die wir jemals bekommen haben

Überraschend viele PR-"Profis", die im Auftrag von Startups agieren, tappen unbeholfen ins Fettnäpfchen. Manche Anfragen sind regelrecht respektlos. Auf einen aktuellen Fall trifft dies besonders zu. Klagen über den Qualitätsverlust des Onlinejournalismus gibt es wahrscheinlich seit der Erfindung des Onlinejournalismus. Sie sind berechtigt. Ressourcenknappheit, Konkurrenz- und Geschwindigkeitsdruck sowie die immer aggressiveren Versuche der Einflussnahme durch PR-Agenturen und Firmen hinterlassen Spuren. Gerade wa...

mehr

E-Book

Neuerdings.com E-Book jetzt 24 Stunden kostenlos: Die wichtigsten Gadgettrends

300 Seiten Lesestoff über die wichtigsten Gadgettrends: Das ist das erste E-Book unseres Schwesterblogs neuerdings.com, das ihr in den ersten 24 Stunden kostenlos herunterladen könnt. Innerhalb von zwölf Monaten erscheinenauf neuerdings.com knapp 1.000 Beiträge. Viele davon sind auch lange danach noch interessant und lesenswert. Wir haben uns die Mühe gemacht und unser Archiv nach den spannendsten Posts durchsucht. Herausgekommen ist ein E-Book, das wir jetzt in den Formaten Epub, Mobi und PDF für 3,75 Euro anbiet...

mehr

Jelly

Anwender und die Gewohnheit: Wie Startups sich mit smarten Kniffen ihre Nutzer angeln

Wenn die Verwendung einer App bei Nutzern zur Gewohnheit wird, haben Startups das große Los gezogen. Ein neues Buch beschreibt, wie Gründer und Entwickler dieses Ziel erreichen - und es illustriert gleichzeitig das Problem der heutigen Webwirtschaft. Entwickler und Gründer von Startups im an Endkonsumenten gerichteten Web- und Mobile-Segment sehen sich bei der Etablierung ihrer Angebote mit zahlreichen Herausforderungen konfrontiert: Es gibt extrem viele von ihnen, während Zeit und Aufmerksamkeit der Anwender begr...

mehr

netzwertig.com Band II

Unser E-Book zum Jahresabschluss: "netzwertig.com - Band II" - jetzt kaufen

Wir haben 50 der besten, charakteristischsten und wichtigsten Beiträge des Jahres in einem E-Book zusammengefasst. Im vergangenen Jahr war es noch ein Experiment, jetzt machen wir es zu einer Tradition: Unser Dezember-E-Book mit einer Auswahl der besten, charakteristischsten und wichtigsten Beiträge der vergangenen zwölf Monate. Heute präsentieren wir euch "netzwertig.com Band II - 50 weitere Betrachtungen zum digitalen Wandel". Das Werk steht in den Formaten ePub, mobi und PDF für 3,75 Euro zum Download bereit. H...

mehr

LeWeb Paris 2013

LeWeb 2013: Treffen der Etablierten

Vergangene Woche fand in Paris eine der größten und ältesten Tech-Konferenzen Europas statt: Die LeWeb feierte in der französischen Hauptstadt ihren zehnten Geburtstag. Es war vor allem ein Treffen der Etablierten. Unter dem Leitmotto „The next 10 years in tech“ hatte sich die die LeWeb-Konferenz in Paris einiges vorgenommen. Neben Größen der Tech- und Internetbranche wie Guy Kawasaki, Tony Faddell von Nest Labs, Brian Solis von Altimeter, David Marcus von Paypal und Gary Vaynerchuk kamen auch Arnaud Montebourg, d...

mehr

Oliver Hanisch

Deutsche Startups auf USA-Kurs: "Vergesst, was euch in der Heimat erfolgreich gemacht hat"

Der Großraum San Francisco, samt Silicon Valley, ist das internationale Sprungbrett für Startups aus dem Web- und Technologiebereich. Oliver Hanisch vom German Silicon Valley Accelerator berichtet, wie seine Organisation deutschen Jungfirmen beim US-Markteinstieg hilft. Und woran sie denken sollten. Die Gründer eines jeden deutschen Startups profitieren davon, einige Zeit in der Gegend rund um das Silicon Valley und die benachbarte Metropole San Francisco zu verbringen. Davon ist Oliver Hanisch, einer der drei In...

mehr

Buzzword-Bingo: Aktuelle Netzbegriffe und wie oft 2013 nach ihnen gesucht wurde

Die Analyse von Google-Suchen wurde schon erfolgreich dazu genutzt, um die Gewinner des Eurovision Song Contest vorherzusagen. Wir zeigen, wie populär aktuelle und ehemalige Buzzwords der Technologie- und Netzwelt im Jahr 2013 als Suchbegriffe sind. Ein weiteres ereignisreiches Internet- und Technologie-Jahr neigt sich dem Ende zu. Zahlreiche Trendthemen und "Buzzwords" begleiteten uns durch die vergangenen gut elf Monate. Doch welche Bedeutung haben sie eigentlich, blickt man auf sie ausgehend von einem längeren ...

mehr

Holger Luedorf

Foursquare: Das Startup, das einst bekannt dafür war, kein Geschäftsmodell zu haben

Bei Foursquare, dem Startup, das lange keine Erlösquellen vorweisen konnte, brummt mittlerweile das Werbegeschäft. Der aus Deutschland stammende Business-Development-Chef Holger Luedorf gibt Einblicke. Wie wollt ihr Geld verdienen? Wann kommt ihr im Mainstream an? Seit Jahren hören die Vertreter des New Yorker Locationdienstes Foursquare diese zwei immer gleichen Fragen. Lange Zeit durchaus berechtigt, immerhin gelang es dem Anfang 2009 gegründeten Startup trotz einer äußerst loyalen und aktiven Kernnutzerschaft b...

mehr

Pocket

Instapaper und Pocket: Ein Liebesbrief an Später-Lesen-Dienste

Sie bieten eigentlich nur spärliche Funktionen, können aber doch den Online-Alltag unheimlich verbessern - zumindest für Menschen, die gerne digitale Inhalte lesen: Später-Lesen-Dienste. Ein Liebesbrief an Instapaper und Pocket. Facebook testet eine Funktion, um Links in Newsfeed-Beiträgen für späteres Lesen zu speichern. Mir gibt das die Gelegenheit für einen Liebesbrief an die zwei bekanntesten Später-Lesen-Dienste. Denn dass derartige Apps eine wichtige Rolle in meinem Onlinealltag spielen, wäre noch eine Unter...

mehr

Mails

Um jeden Preis zur Konversion: 4 verzweifelt wirkende E-Mails, die Internetdienste verschicken

Wenn sich die Nutzerzahlen von Onlinediensten nicht wie erhofft entwickeln, versuchen viele Anbieter, Karteileichen und passive User durch penetrante, mit Vorwänden gespickten Mails zu reaktivieren. Immer wenn ich von einem Onlinedienst, bei dem ich mich irgendwann einmal registriert habe, urplötzlich regelmäßig (!) E-Mails erhalte, so ist mein erster Gedanke, dass der Service sich nicht so prächtig entwickelt wie von den Initiatoren erhofft. Denn wenn bei einem Angebot der Bär steppt und die User in Scharen herbe...

mehr

Hardware

Smarte Geräte: 13 deutsche Tech-Startups, die sich vor Hardware nicht scheuen

Die Zeiten, in denen deutsche Startups einen Bogen um Hardware machten, sind vorbei: Immer mehr hiesige Jungfirmen tüfteln an smarten Geräten. Es scheint, als wird unsere Hoffnung Wirklichkeit: Die Zahl deutscher Startups, die sich an der Schnittstelle von Internet und Hardware postieren, wächst deutlich. Noch vor zwei Jahren werkelte nahezu jedes hiesige Jungunternehmen mit Onlineaffinität an reinen Softwarelösungen. Doch dank neuer Finanzierungsformen (Stichwort Crowdfunding), gesunkener Fertigungskosten und ein...

mehr

So lieber nicht

Das eigene Startup gekonnt vorstellen: Präsentationstipps für schüchterne Gründer

Eine gute Startup-Idee und -Umsetzung allein reicht meist nicht, um erfolgreich zu sein. Gründer müssen ihr Produkt auch verkaufen können, etwa bei Präsentationen vor Journalisten und potenziellen Geldgebern. Selbst wer schüchtern ist, kann dies lernen. Robert Brandl testet und bewertet regelmäßig Web-Applikationen für das ToolTester Network.  Mehr über ihn am Ende des Artikels. Vor Publikum präsentieren war immer eine Sache, die ich als extrem unangenehm empfand. Zu groß war die Angst, vor lauter Nervosität den ...

mehr

15 neue Ideen aus aller Welt

Startups und Hacks: Die 15 besten Ideen der vergangenen Monate

Die Welt wird mit Startups oder einfachen Hacks jeden Tag ein bisschen schöner. In unserer Liste stellen wir euch 15 Favoriten der vergangenen Monate vor. Wir haben uns mal ein bisschen umgeschaut, jenseits der Designshops, E-Commerce-Lösungen oder Eltern-Kind-Portale, was es da draußen eigentlich noch alles für Startups oder bloße Ideen in ihrer Frühphase gibt. Für gewöhnlich beleuchten wir die deutschsprachige Startup-Szene, diesmal haben wir etwas weiter über den Tellerrand geschaut. Man muss ein bisschen suche...

mehr

Büro ist, wo der Laptop ist.

Digitales Nomadentum im Selbsttest: Zehn Tage auf Reise ohne einen festen Arbeitsplatz

Kann man Reisen und Arbeiten kombinieren? Bei uns im Selbsttest zeigte sich, dass der Gewinn an Ideen und Erkenntnissen hoch ist, schlechte Erfahrungen sich aber nicht vermeiden lassen. Ende August brach ich zu einer zehntätigen Reise quer durch Norddeutschland auf. Urlaub war es allerdings bis auf die Wochenenden nicht - ich wollte unterwegs ganz normal meinem Tagesgeschäft nachgehen. Alles in allem eine gute Erfahrung mit unerwarteten Ergebnissen, bei der mir jedoch auffiel, dass es auf Kleinigkeiten eben doch a...

mehr

Treffer 1 bis 50 von 211

1 2 3 4 5

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer