<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

09.10.07

Von wegen Englisch-Abneigung – Facebook wächst in Frankreich

facebook_logo.gifWir Deutschen sind in der Welt nicht gerade für unsere ausgezeichneten Englischkenntnisse bekannt. Da ist es eigentlich wenig verwunderlich, dass deutsche Internetnutzer am liebsten deutschsprachige Webseiten nutzen. Erst dadurch konnte es zu einer Kultur des Kopierens erfolgreicher englischsprachiger Konzepte kommen - die meisten Dienste aus den USA boten keine deutschsprachigen Versionen an und wurde somit von hiesigen Nutzern weder gefunden noch gemocht. Viel hat sich daran bis heute nicht geändert. Aber zurück zu den Sprachkenntnissen: Bisher konnte man die Englischkenntnisse der Deutschen leicht in ein besseres Licht rücken, in dem man auf die Franzosen verwies. Dort würde angeblich kaum jemand auch nur ein Wort Englisch sprechen und wenn doch, dann weigern sich die Leute, es anzuwenden. Auch wenn es keinen Zweifel daran gibt, dass Englisch nicht unbedingt zu den Stärken unserer französischen Nachbarn gehört, so scheint es so, als wäre zumindest eine leichte Überarbeitung des Klischees notwendig. Denn obwohl Facebook bisher ausschließlich auf Englisch verfügbar ist (was sich bald ändern wird), scheint in Frankreich gerade das Facebook-Fieber auszubrechen. Während das populäre Social Network auch in Deutschland langsam an Fahrt gewinnt und das Germany-Network mittlerweile rund 120.000 Nutzer hat, so sind die Franzosen trotz angeblicher Abneigung gegen das Englische mit mehr als 210.000 Mitgliedern bereits etwas weiter. Das nationale Netzwerk hat in den letzten Tagen ein beachtliches Wachstum gezeigt, täglich werden es rund 6000 User mehr. Bei gleichbleibendem Anstieg wären das ab jetzt fast 200.000 neue Mitglieder pro Monat (möglicherweise sogar noch mehr, denn erfahrungsgemäß wächst ein Social Network in dieser Phase nicht gleichmäßig sondern exponentiell).

Zwei Erkenntnisse lassen sich daraus ableiten: Zum einen kommen zumindest junge, internetaffine Franzosen problemlos mit dem Englischen klar, und zum anderen gibt das französische Facebook-Wachstums einen Ausblick darauf, was auch in Deutschland in ein paar Wochen passieren kann.

Dieser Beitrag wurde ursprünglich im Blog zweinull.cc veröffentlicht. Im Mai 2008 wurden zweinull.cc und netzwertig.com zusammengeführt.

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer