<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

24.11.07Leser-Kommentare

Stardoll: Web 2.0 für eine ganz junge Zielgruppe

StardollExciting Commerce verweist auf eine Präsentation des Stardoll-CEOs Mattias Miksche, aufgenommen bei der Web 2.0 Expo in Berlin. Stardoll ist ein Webangebot mit Sitz in Stockholm, bei dem User(innen) virtuelle Puppen anziehen. Das Unternehmen gehört zu den erfolgreichsten europäischen Internet-Startups. Stardoll gibt es mittlerweile in 15 unterschiedlichen Sprachversionen, darunter auf Chinesisch, Russisch und Taiwanisch. Aktuell wird die Seite von 6,4 Millionen einzelnen Nutzern pro Monat besucht, die Hälfte kommt von außerhalb Europas. Ich habe Stardoll schon seit einiger Zeit auf dem Radar, hatte aber bisher noch keine richtige Gelegenheit, über den Dienst zu schreiben – angesichts der vielen spannenden Facetten des Web 2.0 gehört eine Seite mit der Kernzielgruppe Mädchen zwischen 10 bis 17 Jahren nicht zu den priorisierten Themen dieses Blogs. Umso besser, dass Exciting Commerce Stardoll aufgreift und auch gleich noch zu einem Interview von gründerszene mit Mattias Miksche verlinkt. Wer sich nicht von virtuellen Paris Hiltons und Nicole Richies, die man beliebig bekleiden kann, abschrecken lässt und mehr über Stardoll erfahren möchte, sollte den erwähnten Links folgen und sich die Videos anschauen.

 

Dieser Beitrag wurde ursprünglich im Blog zweinull.cc veröffentlicht. Im Mai 2008 wurden zweinull.cc und netzwertig.com zusammengeführt.

Kommentare

  • PatRiot

    24.11.07 (17:55:01)

    Ich bin zu alt um mich für sowas zu begeistern. Das Schlimme ist, ich seh gar keinen richtigen Sinn drinn. Für die werbenden Firmen schon- aber der Wert für den User wo liegt der? Ich sehr wohl den Wald vor lauter Bäumen nicht.

  • Martin Weigert

    24.11.07 (18:11:45)

    Ich glaube, in die Köpfe pubertierender Mädchen können wir uns einfach nicht hineinversetzen. Ich versuche gar nicht erst, deren Begeisterung für Stardoll zu hinterfragen, sondern akzeptiere es einfach.

  • Mirko Riedel

    26.11.07 (12:06:44)

    Das Geschäftsmodell finde ich interessant. Auch ich kann mich mit 32 schwer hin so etwas hinein versetzen. Allerdings kann ich den Spieltrieb der zur ausgeprägten Nutzung führt nachvollziehen.

  • lasti

    26.11.07 (21:38:30)

    Naja, die Idee ist ja nicht wirklich neu (nur halt für das Web). Bisher wurden eben Sims angezogen und mit Puppen haben wir alle schon gespielt. Der Schritt ins Web hat halt noch gefehlt.

  • toytoy

    03.12.07 (18:56:08)

    Ich habe die Präsentation live gesehen und muss wirklich sagen, dass das eine der wenigen wirklich funktionierenden (wenn man den aussagen zu user- und umsatzzahlen glauben darf) virtual community ist, die ich kenne. diese teenies sind eine zielgruppe, die bisher in noch keiner anderen virtual community so wirklich beheimatet sind und deshalb hat stardoll hier meiner ansicht nach eine echte niesche aufgegraben, die auch noch nett viel geld aus mamas und papas geldbeutel haben.

  • pumagirl

    27.12.07 (18:50:19)

    ja ich kenne alle beide seiten stardoll und ich gebe stardoll mal ein ganz großen und guten kompliment aba auch einen schlechten der gute sie machen auch im shop kostenlose sachen und sehr günstige und das mit den starpoint ost ddas beste z.B. wer sich keine dollars leisten kann der kriegt sie kosenlos mit der starpoint pflanze der schlechte das stardoll immer mehr superstar sachen machen die kein superstar sind die können das nicht kaufen und das mit den extra räumen das ist eibgentlich nicht so gut für die die kein geld haben

  • BR

    15.06.08 (18:00:16)

    Also ich bin bei Stardoll und das ist wirklich eine Abzocke dort!!

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer