<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

01.09.07

Portal-Schwergewicht startet Social Network meineleute.de

meineleutede.gifEin weiteres deutsches Internet-Schwergewicht steigt in den umkämpften Markt der Social Networks ein: Vor wenigen Tagen hat die allesklar.com AG ihre Community meineleute.de online gebracht. Ähnlich wie die beiden Portale meinestadt.de und allesklar.de hat auch die Neugründung eine stark lokale Ausrichtung und sieht sich als Weiterentwicklung der bisherigen Produkte. Nach der Anmeldung, bei der man seine Adresse angeben muss ("Um Dir Gewinnspielpreise ohne Verzögerung zu schicken, benötigen wir auch Deine Straße und Hausnummer."), erwartet den Nutzer ein solides Social Network mit den üblichen Funktionen wie Blogs, Foren, Gruppen, Messaging und Mitglieder-Suche. Auch das Hochladen und Betrachten von Fotos und Videos ist möglich. In den auf der Profilseite befindlichen "Städte-Lebenslauf" trägt man ein, wo man derzeit heimisch ist und in welchen Orten man bereits gewohnt hat. Um dem lokalen Anspruch gerecht zu werden, gelangt jeder User mit einem Klick auf "meine stadt" zur zentralen Seite seines Wohnorts. Dort gibt es Fotos, Videos, Blogs und Foren mit Bezug zu dieser Stadt. Als Berliner wird mir zum Beispiel im Moment das neueste Forenthema "Wo gibt's die beste Currywurst in Berlin?" angezeigt. Auf der selben Städte-Seite findet man auch eine Galerie mit den letzten Besuchern und eine Übersicht über Städte und Gemeinden in der Nähe des Wohnorts. Laut Eigenaussage werden alle 12.241 deutschen Städte und Gemeinden mit einer eigenen Portalseite abgedeckt. Die Suchefunktion hilft einem, zur Städte-Seite seiner Wahl zu gelangen.

meineleute1.jpg meineleute2.jpg meineleute3.jpg

(Klicken für größere Ansicht)

meineleute.de ist eine funktionelle Kombination eines herkömmlichen Social Networks mit lokalen Aspekten, verpackt in einem gefälligen, übersichtlichen Design. Die neue Community konkurriert nicht nur mit den zahlreichen anderen sozialen Netzwerken sondern wildert auch auf dem Gebiet lokaler Empfehlungs- und Nachbarschafts-Plattformen wie Qype, Townster und meinNachbar. Zwar bieten alle diese Dienste auf ihrem jeweiligen Spezialgebiet bessere und effizientere Funktionen und Tools, aber nicht immer wird das von den Usern auch gewürdigt. Der Name meinestadt.de steht zweifellos für lokale (Such)kompetenz. Der Imagetransfer, von dem meineleute.de profitiert, ist kein unerheblicher Vorteil. Wohlgemerkt bietet auch meineleute.de keine Funktionen, die einen vom Hocker reißen, aber spätestens seit studiVZ wissen wir, dass man trotzdem sehr erfolgreich sein kann.

meineleute4.jpg meineleute5.jpg meineleute6.jpg

(Klicken für größere Ansicht)

meineleute.de hat durchaus Potential, sich zu einem der größeren Social Networks in Deutschland zu entwickeln. Auf die Unterstützung durch meinestadt.de, welches mit knapp fünf Millionen einzelnen Besuchern pro Monat zu den am stärksten frequentierten Webangeboten in Deutschland gehört, kann sich die Neugründung sicher sein. Bereits jetzt wird die Community auf der Startseite von meinestadt.de beworben. Allerdings sollte man nicht vergessen, dass ein gut besuchtes Portal im Rücken nicht zwangsweise eine Erfolgsgarantie ist. Auch vier Monate nach seinem Start dümpelt die WEB.DE-Community unddu.de ohne erkennbare Zuwächse vor sich hin. Man darf gespannt sein, mit welchen Mitteln man den Besuchern von meinestadt.de eine Registrierung beim neuen Social Network schmackhaft machen will und auch, ob man in Zukunft die Funktionen des kürzlich erworbenen Messaging-Dienstes dukudu.de bei meineleute.de wiederfinden wird. Eines ist jedenfalls klar - der Konkurrenzkampf unter den Social Networks gewinnt mit dem Start von meineleute.de weiter an Schärfe.

 

Dieser Beitrag wurde ursprünglich im Blog zweinull.cc veröffentlicht. Im Mai 2008 wurden zweinull.cc und netzwertig.com zusammengeführt.

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer