<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

17.12.07Leser-Kommentare

Musik-Startup simfy startet öffentliche Beta-Phase

simfysimfy, eines der in meinen Augen vielversprechendsten und interessantesten deutschen Web-2.0-Startups dieses Jahres, hat nach fünf Wochen seine geschlossene Beta-Phase verlassen und steht nun jedem Internetnutzer offen. Bei simfy kann man nach einer kostenlosen Registrierung seine Musiksammlung online speichern und anhören, seinen Freunden zugänglich machen und gleichzeitig auf deren Archive zugreifen. Als i-Tüpfelchen durchsucht simfy täglich zahlreiche Musikblogs und macht damit Tausende zusätzliche Titel über die zentrale simfy-Suchefunktion verfügbar. Im Gegensatz zu anderen Musikangeboten im Netz hat simfy laut Mitbegründer Christoph Lange einen legalen Rahmen für das Abspeichern und Tauschen von Musik im Netz geschaffen. Im Laufe der geschlossenen Beta-Phase wurden viele Bugs behoben und diverse neue Funktionen hinzugefügt, unter anderem ein Newsfeed und ein Nachrichtensystem. Wer mehr über simfy wissen will, kann sich meinen ausführlichen Artikel vom 11. November oder das folgende Video zu Gemüte führen:

Dieser Beitrag wurde ursprünglich im Blog zweinull.cc veröffentlicht. Im Mai 2008 wurden zweinull.cc und netzwertig.com zusammengeführt.

Kommentare

  • loci

    17.12.07 (13:15:11)

    solange solch einfache dinge wie das impressum auf eine forbidden-seite fuehren werde ich diesen anbieter nicht ernst nehmen. da sollte man doch wenigstens mal das 1x1 beherrschen...

  • Flip

    17.12.07 (13:50:36)

    loci: Wir sind gerade von beta.simfy.de auf simfy.de umgezogen. Jetzt kannst du dir das Impressum in Ruhe zu Gemüte führen...

  • loci

    17.12.07 (16:14:56)

    Flip: Danke fuer den Hinweis. Hatte das ganze schonmal angeschaut als hier der erste Bericht veroeffentlicht wurde und damals gingen auch viele der Informationsseiten nicht. Wenn diese nun behoben ist bitte ich meinen ersten Kommentar zu ueberlesen :)

  • Flip

    17.12.07 (16:57:13)

    Naja, es ist und bleibt ne Beta - ganz ohne Bugs und Fehler gehts da halt nicht ;) Wer welche findet, darf sie aber nicht behalten sondern gerne ist eingeladen, diese auch an uns zu melden...

  • Vrank DeBazthed

    17.12.07 (16:59:39)

    Wenn ich das richtig verstehe, kann ich dort Musik hochladen und anderen Leuten zugänglich machen? Ist das kein Urheberrechtsverstoß?

  • loci

    17.12.07 (17:02:12)

    Wenn die Macher hier schon mitlesen und antworten geben, dann hab ich doch direkt mal noch eine Frage: Mit welchen Konsequenzen muss ich als Nutzer rechnen, wenn sich doch mal ein nicht legal erworbenes Musikstueck in die Sammlung geschlichen hat? Aufgrund der Abmahnwelle in anderen Laendern bin ich leider bei solchen Angeboten sehr vorsichtig.

  • Christoph

    17.12.07 (18:56:44)

    Hallo Vrank und Loci, gerne antworten wir direkt - die Fragen sind verständlich und absolut berechtigt. Das Teilen von deiner Musik mit Freunden ist - nach §53 UrhG ("Privatkopie) - legal. Du kannst im Freundeskreis sogar Titel per E-Mail verschicken. Auf dem Recht auf Privatkopie basiert auch die Nutzung von simfy. Ganz klar - illegal erworbene Titel werden durch ein Hochladen auf simfy nicht legalisiert. Vielleicht hilft aber der Vergleich mit einer externen Festplatte. Wenn sich dort Titel eingeschlichen haben, die illegal erworben sind und man diese Festplatte an einen Freund weiterreicht, ist man im Prinzip in der gleichen Situation wie von dir beschrieben. Die potentiellen Konsequenzen sind die gleichen wie bei der Bereitstellung von Titeln in Tauschbörsen.

  • Nick

    17.12.07 (22:46:19)

    Hmm. Ich sehe da wenn nicht eine Abmahnwelle heranrollen, so doch mögliche Probleme. Denn gibt es nicht das berühmte BGH-Urteil von 1978, wo sieben Kopien legal als Privatkopie gelten? Gut, das war vor dreissig Jahren, Internet gabs noch nicht. Juristenfutter werden könnts alleweil. Aber das ist auch gut so. Klarheit muss endlich her.

  • Feliks

    18.12.07 (13:29:56)

    Stichwort GEMA?

  • Martin Weigert

    18.12.07 (13:46:37)

    Feliks, ich zitiere aus meinem simfy-Review vom 11. November: "Um auf Nummer sicher zu gehen, befindet sich simfy auch in Verhandlungen mit der GEMA und GVL (Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten) und erfüllt deren Auflagen zum Internetstreaming."

  • loci

    18.12.07 (15:23:16)

    Mir stellen sich da noch ein paar technische Fragen: - speichert ihr die hochgeladenen stueck im original? - welche verbindung besteht zwischen musikstueck und uploader? - auf welcher grundlage koenntet ihr zur herausgabe von personendaten gezwungen werden? anhand eines streams kann ich doch nicht feststellen ob das original mp3 legal gerippt ist oder aus einem illegalen p2p bestand kommt. der service ansich gefaellt mir bisher ganz gut - auch wenn noch viele alben meiner lieblingekuenstler leer sind. die scheu eigene songs hochzuladen besteht aber leider immernoch. wer weiss was da noch passiert und wie ich mich dann rechtfertigen muss wo die songs her sind. ein nachweis ist da ja auch nicht gerade einfach... hab ich vor x jahren mal von meinem damaligen guten freund peter muster bekommen.

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer