<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

25.02.08

Google Trends: Wie steht es um Web 2.0, Blogs, Datenschutz & Co?

Google TrendsDie von Suchmaschinen am Ende eines jeden Jahres veröffentlichten Statistiken über häufig recherchierte Begriffe werden immer mehr zu wichtigen Trend- und Erfolgsmessern. Die Idee dahinter ist so simpel wie einleuchtend: Was häufig im Netz gesucht wird, bewegt die Menschen. Von Vorteil ist hier Googles Dominanz im Suchmaschinenmarkt: 90 Prozent aller Internetsuchen in Deutschland werden über Google durchgeführt, in den USA sind es immerhin mehr als die Hälfte. Bei Analysen des Suchverhaltens von Google-Nutzern kann man sich somit sicher sein, dass jeder Nutzertyp und jede soziale sowie demografische Gruppe enthalten ist. Umso schöner, dass das Unternehmen mit Google Trends Teile seiner Suchstatistik 365 Tage im Jahr zur Verfügung stellt. Damit können Nutzer sich die Entwicklung der Suchanfragen zu einem bestimmten Begriff über einen längeren Zeitraum anzeigen lassen. Google Trends ist ein ideales Werkzeug, um die Popularität von und das Interesse an Dingen, Themen oder Ereignissen in der Bevölkerung zu analysieren und dadurch Prognosen für deren zukünftige Entwicklung abgeben zu können. Ich habe mir angeschaut, wie oft ausgewählte Schlagwörter zu bei zweinull.cc und anderswo im Web heiß diskutierten Problematiken seit Januar 2004 bei Google recherchiert wurden. Wie immer bei derartigen Auswertungen solltet ihr die Resultate lediglich als Tendenzen verstehen und nicht euer Auto oder Haus auf deren Korrektheit verwetten.

Web 2.0

Die Statistik stimmt mit meinem subjektiven Eindruck überein: Der Begriff (nicht das Konzept!) des Web 2.0 hat seinen Zenit überschritten. Web-2.0-typische Elemente finden sich in zahlreichen Webangeboten wieder und sind für viele zu einem selbstverständlichen Teil der Internetnutzung geworden.

Suchvolumen für "Web 2.0" in Deutschland

Suchvolumen für "Web 2.0" weltweit

Blogs

Entgegener mancher Befürchtung befinden sich Blogs nicht auf einem absteigenden Ast, zumindest wenn man die Häufigkeit der Google-Suchen nach "Blogs" in Deutschland und weltweit betrachtet. Demnach ist das Thema für die User relevanter denn je.

Suchvolumen für "Blogs" in Deutschland

Suchvolumen für "Blogs" weltweit

Bubble

Die lebhaften Diskussionen zum möglichen Entstehen einer neuen Bubble (Blase) haben ihre Spuren hinterlassen und die Internetnutzer zum verstärken Recherchieren des Begriffes veranlasst. Der Anstieg könnte zudem durch die Probleme im US-Immobiliensektor sowie die weltweite Finanzkrise mitverursacht worden sein. Diese wurde zum Teil auch als Blase bezeichnet.

Suchvolumen für "Bubble" in Deutschland

Suchvolumen für "Bubble" weltweit

Datenschutz/Privacy

Überraschendes Ergebnis: Während die letzten Monate von einer Debatte über die Preisgabe persönlicher Daten im Social Web geprägt waren und Medienberichte zum Thema zunahmen (der jeweils untere Graph), sinkt das Suchvolumen kontinuierlich. Möglicherweise ist die tatsächliche Zahl aktiver Datenschutzverfechter im Netz geringer, als allgemein angenommen.

Suchvolumen für "Datenschutz" in Deutschland

Suchvolumen für "Privacy" weltweit

Social Network

2007 war das Jahr, in dem Social Networks ihren endgültigen Durchbruch und eine virale Verbreitung im Internet-Mainstream erlebten. Die Suchstatistik (keine Daten für Deutschland vorhanden) bestätigt dies.

Suchvolumen für "Social Network" weltweit

Semantic Web

Phantasiert und sinniert wird über die Möglichkeiten des semantischen Webs bereits seit Jahren. Eine richtige Durchschlagskraft hat das Konzept bisher aber noch nicht entwickeln können. Das Suchinteresse hat, für mich persönlich überraschend, in den letzten Jahren sogar nachgelassen.

Suchvolumen für "Semantic Web" weltweit

studiVZ, Facebook, MySpace

In Deutschland wird häufiger nach studiVZ gesucht als nach MySpace und Facebook. Weltweit liegt MySpace, das leicht verlor, knapp vor Facebook.

Suchvolumen für "studiVZ", "Facebook" und "MySpace" in Deutschland

Suchvolumen für "studiVZ", "Facebook" und "MySpace" weltweit

Dieser Beitrag wurde ursprünglich im Blog zweinull.cc veröffentlicht. Im Mai 2008 wurden zweinull.cc und netzwertig.com zusammengeführt.

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer