<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

22.02.08Leser-Kommentare

freundeVZ vs meinVZ

meinVZAls am Mittwoch im MAGIX Blog "meinVZ" als möglicher Name von studiVZs angekündigter dritter Plattform ins Spiel gebracht wurde und ich diese Option ebenfalls für realistisch hielt, tauchte zeitgleich an anderer Stelle "freundeVZ" als Alternative auf. Beide Namen wurden als Domains von studiVZ registriert. Während man dort Spekulationen zum jüngsten Spross der Holtzbrinck-Social-Network-Familie nicht kommentieren möchte und sich die Internet-Gemeinde für absolute Gewissheit vermutlich noch ein wenig gedulden muss, gibt eine genauere Betrachtung der von studiVZ registrierten Domains eindeutige Hinweise darauf, dass die neue Plattform meinVZ heißen wird: In den vergangenen zwei Monaten hat studiVZ laut Domain-Whois elf europäische Top-Level-Domains für meinVZ registriert. Die entsprechenden freundeVZ-Domains sind hingegen frei. In der folgenden Tabelle habe ich die Registrierungsaktivitäten rund um meinVZ- und freundeVZ-Domains dargestellt. Falls ihr euch fragt, wieso studiVZ erst vor einigen Tagen freundeVZ.de registriert hat, so liegt die Vermutung nahe, dass man dadurch die Tür für weitere Seiten zusperren möchte, die das Kürzel "VZ" verwenden. An dieser Stelle sei auch angemerkt, dass der Name des neuen Social Networks im Moment eigentlich völlig egal ist. Was zählt, ist die Akzeptanz bei den anvisierten Zielgruppen. Begründete Vermutungen darüber lassen sich erst anstellen, wenn man die Seite gesehen hat. Klar ist, dass wir in den nächsten zwei Wochen sowohl den Start von Facebook auf Deutsch als auch von meinVZ erleben werden. Deutschlands Social-Networking-Markt war noch nie so umkämpft wie im Jahr 2008!

Dieser Beitrag wurde ursprünglich im Blog zweinull.cc veröffentlicht. Im Mai 2008 wurden zweinull.cc und netzwertig.com zusammengeführt.

Kommentare

  • Sachar

    22.02.08 (13:26:04)

    Richtig ist, dass der Name eigentlich egal ist. Wichtiger sind die Funktionalitäten und die AGBs. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich Menschen mit einem älteren Baujahr dem hingeben, was bei StudiVZ gefordert wird.

  • Rudi

    22.02.08 (13:42:36)

    Der Name FreundeVZ wurde bereits am 27.1. in der FAZ dementiert. hier der Link: http://faz-community.faz.net/blogs/netzkonom/archive/2008/01/27/die-neue-strategie-von-studivz.aspx

  • Sebastian Wieseler

    22.02.08 (13:54:18)

    Da hast du dir aber ganz schön Mühe gemacht beim abklappern der Domains. Aber ich bin auch mal gespannt auf den Start der beiden und wie die User es annehmen werden. :-)

  • Martin Weigert

    22.02.08 (14:14:10)

    Soviel Arbeit war das gar nicht. Gibt ja genug Services, die zu einem Begriff sämtliche freien und belegten TLDs anzeigen.

  • André Wegner

    22.02.08 (16:25:44)

    Eigentlich ist es total wurscht, wie das dritte VZ-SN nun heißt. Wenn es keine Durchlässigkeit zwischen deb dann drei VZs gibt, ist es sowieso für den A...

  • Yella

    22.02.08 (18:45:12)

    Ich könnte mir vorstellen, dass sie alle Domains aggregieren, weil sie doch im Moment alle Abmahnen, die IrgendwasVZ im Namen haben, siehe auf http://www.fickenzensiert.net Spekulationen erzeugen allerdings Buzz und sind deshalb für's SVZ hilfreich! :-D

  • Andi

    22.02.08 (20:26:03)

    FreundeVZ.ch und MeinVZ.ch sind beide auf "Studivz Ltd. Bemmann Dennis [..]" registriert, es wird zur Registrierung allerdings kein Datum angegeben.

  • J. Schmidt

    22.02.08 (21:03:47)

    Gutes Stichwort von André. Wie werden die VZler diesen Aspekt angehen? Ein zentraler Login (und ein zentrales Profil) in der VZ-Welt (Holtzbrinck Data Portability)...Das passt im Moment jedenfalls nicht ganz mit dem Einladungsprinzip des SchülerVZ zusammen.

  • Martin Weigert

    22.02.08 (21:17:21)

    Jo das "ka" sollte sich auch nur auf den Registrierungszeitpunkt beziehen.

  • ray146

    28.02.08 (15:50:17)

    So so, wieder ein Ableger des StudVZ oder war es des facebooks? Letzteres bietet wenigstens Mehrwert für höhere Verweildauer aber generell? Mich ermüden diese immer gleichen Konzepte so langsam - noch ein Plattform zur Maximierung etwaiger Gewinne? Braucht das Jemand? Will man damit der Konkurrenz zuvor kommen? Darf ich da überhaupt noch mitreden? Alternativen?Was sagt web2null?dshini.net ist ne gute Idee? drups.de? es kann ja nur besser werden!

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer