<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

11.06.07Leser-Kommentare

Dienstag: 24 Stunden ohne Google

Rund 90 Prozent der deutschen Internetnutzer verwenden Google als primäre Suchmaschine für den alltäglichen Gebrauch. In den USA landen knapp die Hälfte aller Suchanfragen bei Google. Das ist zwar weit weniger als in Deutschland, aber dennoch eine klare Marktführerschaft. Alt Search Engines, ein Blog, der sich der Berichterstattung über alternative Suchmaschinen abseits von Google widmet, initiiert aus diesem Anlass einen Tag ohne Google. Am morgigen Dienstag sollen alle Internetnutzer auf Google und die vier anderen großen Anbieter Yahoo, MSN, AOL und ASK verzichtet und stattdessen eine der 100 alternativen Suchmaschinen verwenden.Da die meisten Metasuchmaschinen ihre Resultate primär von Google & Co beziehen, sollten auch diese für 24 Stunden gemieden werden. Wer Google als Startseite eingerichtet hat, wird von Alt Search Engines aufgerufen, diese für einen Tag zu ändern.

Auch wenn die Aktion des Suchmaschinen-Blogs nicht ganz uneigennützig ist, so finde ich die Idee gut und werde mich morgen dem Experiment anschließen. Die Erfahrungen der User sollen am Mittwoch bei Alt Search Engines gesammelt werden. Gerne dürft Ihr aber auch hier berichten, wie es Euch ergangen ist.

Dieser Beitrag wurde ursprünglich im Blog zweinull.cc veröffentlicht. Im Mai 2008 wurden zweinull.cc und netzwertig.com zusammengeführt.

Kommentare

  • Luis

    12.06.07 (10:26:18)

    Wäre ja mal ne gute Möglichkeit auch andere Suchmaschinen kennenzulernen ;)

  • Malte

    12.06.07 (12:03:28)

    Interessant ist die Idee auf jeden Fall, fraglich ist aber ob es sich lohn soviel Zeit bei anderen SuMas zu verschwenden nur für eine lustige Aktion.

  • Martin Weigert

    12.06.07 (12:16:32)

    Da gebe ich Dir Recht. Gut möglich, dass man erkennt, wie schlecht doch alle anderen Suchmaschinen derzeit sind. Aber selbst dann hat das Experiment ja eine Erkenntnis gebracht.

  • markus

    12.06.07 (14:50:37)

    Leider ist diese News erst am Dienstag auf mich eingeprasselt.... :-) Welche Alternativen gibt es denn?

  • Martin Weigert

    12.06.07 (14:55:21)

    Hi Markus. Die Alternativen stehen hier (ein bisschen runterscrollen): http://www.readwriteweb.com/archives/top_100_alt_search_engines_april07.php

  • Klixi

    12.06.07 (16:06:12)

    einen tag ohne google, das geht ja gar nicht! Welche Pseudosuchmaschine soll ich denn nehmen? Die Qualität ist einfach zu schlecht. So loong.....

  • Netzkultur

    12.06.07 (17:48:09)

    Schade, dass ich erst jetzt davon lese, sonst hätten wir G**gel bei uns heute über die Firewall ausgesperrt. Aber was solls, so ein Tag kommt sicherlich wieder.

  • Hannes

    13.06.07 (10:32:00)

    und wozu das ganze? ändert ds etwas? Ist Google schlecht? bin heilfroh aus dem revoluzer Alter draußen zu sein, denn Firmen zu boikottieren, die es einfach geschafft haben, sollte man bewundern und daraus lernen, selbst etwas zu bewerkstelligen - das ist typischee Studenten-Mist: Hauptsache es gibt irgend etwas wo man protestieren kann ;-)

  • Moe

    13.06.07 (11:30:37)

    @Hannes: Ich denke niemand wird bestreiten, dass die Suchergebnisse von Google mit Abstand die Besten und vielfältigsten sind, die man im Netz bekommt. Auch in Punkto Benutzerfreundlichkeit können sich viele andere Angebote eine Scheibe abschneiden. Trotz allem muss man bedenken, dass es niemals gut ist, wenn ein Anbieter zu derart viel Macht und Einfluss ansammelt, wie es Google derzeit macht. Schon heute kommt es für viele Betreiber von Web-Angeboten einem Bankrottsurteil gleich, wenn Google beschließt, seinen Algorithmus zu ändern. Ich denke solche Aktionen können deshalb gut sein, um mal ein paar andere Angebote zu testen und nicht aus reiner Gewohnheit immer nur Google zur Suche im Web zu benützen.

  • arschtrompete

    19.06.07 (02:10:35)

    Obwohl auch ich mir nur schwer einen Tag ohne Google vorstellen kann, bin ich mir sicher, dass man sich von Zeit zu Zeit Gedanken dazu machen sollte, ob alle Informationen von Suchanfragen bis hin zu Mailinhalten gebündelt in einer Hand gut aufgehoben sind. Dass Google aus Sicht der Suchergebnisqualität und der Usability die Top-Suchmaschine ist steht außer Frage, aber wer kann schon einen objektiven Vergleich ziehen? Wer nutzt denn noch andere Suchmaschinen?

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer