<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

20.11.07Leser-Kommentare

Blogsuchmaschine blogato: wirklich gut gemacht!

blogatoVor knapp zwei Monaten ging die deutsche Blogsuchmaschine blogato ins Netz. Ich schrieb damals nicht darüber, da ich erst einmal abwarten wollte, wie sich der Service entwickelt. In letzter Zeit habe ich blogato recht häufig verwendet und nun ist es Zeit für ein erstes Fazit. blogato durchsucht ausgewählte deutschsprachige Blogs. Um in den Index aufgenommen zu werden, muss ein Blog bestimmte Qualitätskriterien erfüllen, die vom Team der Seite überprüft werden. Dazu gehören Relevanz, Aktualität und Fairness. Jeder gefundene Blogbeitrag kann außerdem von den Nutzern bewertet werden, was sich bei einer Suche auf die Trefferliste auswirken kann (diese Funktion wird derzeit noch so gut wie gar nicht genutzt). blogato hat es geschafft, bei mir erste Wahl zu werden, wenn es um die Suche nach Quellen oder Autoren in der deutschen Blogosphäre geht. Während Technorati, die Mutter aller Blogsuchen, nach wie vor meine Anlaufstelle ist, wenn ich mich über die Anzahl eingehender Links informieren möchte, so führt eine Themenrecherche dort aufgrund der Vielzahl aufgeführter, völlig irrelevanter Blogs selten direkt zum Erfolg. blogatos selektive Aufnahme von Blogs und die schlanke, auf das Wesentliche reduzierte Benutzeroberfläche strapazieren meine Nerven meist weniger und sorgen für mehr Erfolgserlebnisse (= interessante, umfangreiche Beiträge von stetig aktualisierten Blogs).

blogato Screenshot

Der Dienst hat es meiner Ansicht nach verdient, etwas mehr Aufmerksamkeit zu bekommen, als dies in den letzten Wochen der Fall war. Nach dem ein oder anderen Artikel zum Start habe ich nicht mehr viel von blogato gehört. Dabei eignet sich der Service nicht nur für Blogger sondern auch für Journalisten, die gezielt nach Beiträgen zu einem Thema suchen. Umständliches Aussortieren von "Katzenblogs" gehört mit blogato der Vergangenheit an.

Der Dienst veröffentlicht übrigens auch jede Woche Blog-Charts . Allerdings ist mir hier das Verfahren, nachdem die Liste erstellt wird, nicht ganz klar. Überhaupt könnte man an manch einer Stelle noch erläuterende Informationen hinzufügen – ohne dabei die Übersichtlichkeit leiden zu lassen – um blogato auch bei weniger blogaffinen, aber neugierigen und interessierten Internetnutzern als Einstieg in die deutsche Blogosphäre zu positionieren. Das Potential dazu hat blogato, und profitieren würden davon viele deutsche Qualitätsblogs.

Ein kleiner Hinweis: Wer auf chronologisch geordnete Suchergebnisse aus ist, muss erst auf "Erweiterte Suche" klicken und die entsprechende Option auswählen. Voreingestellt ist die (unklare) Suche nach Relevanz.

Dieser Beitrag wurde ursprünglich im Blog zweinull.cc veröffentlicht. Im Mai 2008 wurden zweinull.cc und netzwertig.com zusammengeführt.

Kommentare

  • Gründernet

    20.11.07 (10:21:24)

    Ja, dem lässt sich nichts hinzufügen, das Teil ist einfach und gut! VG, René

  • Chris

    20.11.07 (11:27:09)

    Ja, total super. Mein Blog wird nichtmal gefunden ;) Okay, hab mich nie wirklich für SEO oder richiges getagge (Technorati) interessiert, von daher ists jetzt doch nicht ganz so schlimm. (Aber der Cynx, der rockt das Cyberpunk-Haus ;) auch gut. )

  • Martin Weigert

    20.11.07 (11:35:38)

    Hi Chris, SEO spielt bei blogato keine Rolle. Wer gefunden werden möchte, muss sich anmelden und wird dann entweder aufgenommen oder abgelehnt: http://www.blogato.net/de/signup.php

  • Matthias

    20.11.07 (11:37:55)

    Für etwas mehr Aufmerksamkeit könnte blogato schon selber sorgen. Warum hat das Blog seit dem 25. September keine neuen Einträge mehr?

  • Martin Weigert

    20.11.07 (11:41:13)

    Gute Frage. Man könnte tatsächlich den Eindruck bekommen, dass aktiv gar nicht mehr an blogato gearbeitet wird.

  • Matthias

    20.11.07 (12:06:16)

    Die Jungs von blogato denken vermutlich, dass ihr Angebot nach dem Launch zum Selbstläufer wird (virale Verbreitungseffekte). Das ist aber ein schlimmer Fehler, denn auch gute Angebote wie blogato bedürfen der ständigen werblichen Unterstützung. Fatal wäre es gar, wenn auf breiter Ebene der von Dir geschilderte Eindruck entstünde, an blogato würde nicht mehr gearbeitet!

  • Exciting Commerce

    20.11.07 (13:00:58)

    Ist Blogsearch (blogsearch.google.com) gar kein Thema für Dich? Ich käme nicht aus ohne ...

  • Martin Weigert

    20.11.07 (13:52:26)

    Ich habe es ein paar Mal verwendet, da hat es mich nicht sonderlich überzeugt. Vermutlich würde ich das anders sehen, wenn ich mich einmal intensiver damit auseinandersetze. Aber letztlich bin ich gar nicht so interessiert daran, mich von einem weiteren Google-Dienst abhängig zu machen. Was gefällt dir besonders an Google Blogsearch?

  • Francis, Infopirat

    20.11.07 (14:34:08)

    Hi Martin, kleiner manueller Trackback mit blogato Search Plugin für Firefox/IE und Google Toolbar Blogato Search Plugin für IE, Firefox und Google Toolbar (Download).

  • Martin Weigert

    20.11.07 (15:47:44)

    Francis, Klasse, danke dir!

  • Francis, Infopirat

    20.11.07 (15:49:41)

    Gern geschehen!

  • Chris

    21.11.07 (12:25:58)

    @Martin. Dann meld ich mich mal an! Hehe. Logisch irgendwie, jetzt wo ich mal drüber grübele... ;)

  • Toni

    26.11.07 (22:54:24)

    Blogato ist ne geile sache. NEtt gemacht. Weiter so .....

  • Steffen Lelewel

    04.01.08 (11:46:40)

    Toll Unser Blog wird jetzt auch gefunden! Danke für den Tipp!!

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer