<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

04.03.10Leser-Kommentare

ZEEZEE: Musikdienst für Chart-Liebhaber

ZEEZEE ist ein neuer Download-Dienst für Freunde von Chart-Musik, der einen Weg gefunden haben will, auch ohne Label-Verträge nicht gegen geltendes Recht zu verstoßen.

ZEEZEEEin Musikstartup zu gründen und Verträge mit Plattenfirmen und Verwertungsgesellschaften abzuschließen, ist ein aufwendiges und kostspieliges Unterfangen. Entsprechend hoch ist die Kreativität einiger Anbieter, legale Streaming- oder gar Downloadservices anzubieten, ohne sich dabei an einen Verhandlungstisch mit der Musikindustrie setzen zu müssen.

ZEEZEE, ein Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen, geht mit seinem neuen, gleichnamigen Dienst diesen zu Beginn kostengünstigeren, aber gleichzeitig juristisch unsichereren Weg: Bei ZEEZEE können sich Nutzer nach einer Anmeldung aktuelle Chart-Songs und Alben zum Download "wünschen". ZEEZEE durchsucht anschließend eine Reihe von Internetradios, von denen es den jeweiligen Titel aufnimmt und danach auf ZEEZEE zum direkten Herunterladen anbietet.

Der Dienst pocht in seiner FAQ darauf, mit diesem Vorgehen nicht gegen das Urheberrecht zu verstoßen. So wird auf die pauschal erhobene Urheberrechtsabgabe auf Endgeräte verwiesen sowie auf die Tatsache, dass man sich bei öffentlichen Internetradios bediene, die ihrerseits Gebühren an die Verwertungsgesellschaften abführen. Ob diese Argumentation juristisch wasserdicht ist und die Labels von Klagen abhalten wird, bleibt abzuwarten.

ZEEZEE

ZEEZEE bietet einen kostenlosen Zugang, der das Herunterladen einer wöchentlich aktualisierten Top-20-Hitliste erlaubt. Die MP3-Dateien haben eine Minimum-Bitrate von 128 Kbps, bei meinen zwei Test-Downloads landeten Dateien ungefähr eine Stunde nach meinem "Wunsch" in recht guter Tonqualität und mit 192 Kbps auf meiner Festplatte. ZEEZEE bietet zudem zwei kostenpflichtige Versionen an, und um Nutzer zu zahlenden Mitgliedern zu konvertieren, setzt es auf das etwas unkonventionelle Verfahren, die Konten von Gratis-Mitgliedern nach sechs Monaten zu löschen.

Für 4,49 Euro bzw. 6,99 Euro monatlich gibt es mit unterschiedlicher Vertragslaufzeit Top-100-Charts, redaktionelle gepflegte Alben-Neuvorstellungen sowie eine Musik-Auswahl nach Genres zum Downloaden.

ZEEZEE ist sicherlich nichts für versierte Internetnutzer mit einem vielseitigen Musikgeschmack abseits des Mainstreams. Der gesamte Prozess vom Anmelden bis hin zum Herunterladen von Titeln ist jedoch derartig simpel gestaltet, dass das Angebot für weniger erfahrene User mit einem Faible für Charthits durchaus attraktiv sein könnte - wenn es denn die nächsten Monate überlebt.

Kommentare

  • David

    05.03.10 (10:16:08)

    Ja WENN es dann überlebt. Ich glaube ja nicht, dass dieser Service lange überleben wird. Sei es weil die Musikindustrie klagt oder weil die User wahrscheinlich nicht bereit sind zu zahlen. Ich kann mir vorstellen, dass das einige Leute gerne nutzen aber spätestens wenn ihr Account gelöscht wird .... holen sie sich einen neuen kostenlosen Account. :) Kein Geschäftsmodell, dass revolutionär ist.

  • Konsti

    05.03.10 (15:48:11)

    Fünf Lieder gewünscht, fünf Lieder bekommen - davon waren vier Lieder komplett anders als der gewünschte Titel es aussagte und bei dem letzten Lied begann das Stück in der Mitte und wurde mit einem anderen Lied fortgesetzt. Entweder die abgegrasten Internetradios betiteln ihre abgespielten Lieder selber falsch oder aber der Dienst is fürn Popes.

  • Mike

    12.03.10 (11:57:37)

    Wer immer noch meint, dass er in der heutigen Zeit für nix 100% Qualität bekommt hats nicht kapiert. Wenn ich Qualität haben will muss ich halt zahlen. So einfach ist das. Oder bekommt man einen Porsche geschenkt? Nein! Ich hab den Dienst direkt ausprobiert mit den Gratissongs und kann mich nicht beschweren. Die Musik war richtig und vollständig in hervorragender Qualität und das sogar legal. Das Beste daran war, dass ich noch nicht mal online sein musste um an die Musik zu bekommen. Am nächsten Tag hatte ich per Mailinfo alle meine gewünschten Songs und konnte sie downloaden. Das einzige was nervig war, dass man jeden Song einzeln löschen musste nach dem Download. In der Zwischenzeit hab ich mich für nen kostenpflichtigen Tarif entschieden und bin rundum zufrieden. Die Listen sind ne Wucht und das Preis-Leistungsverhältnis ist grandios. Mittlerweile kann man sogar die Songs alle komplett auf einmal löschen - die Technik feilt also anscheinend von vornherein an Optimierung. Für mich ne Glatte 1 im derzeitigen Musikmarkt!

  • Rebecca

    15.03.10 (12:28:40)

    Hey Leute, ich sag einfach einmal, wie ich das sehe: Zeezee ist für mich die optimale Musikwunschmaschine, die die aktuellen Charts für mich nicht nur bereit hält, sondern auch erschwinglich macht! Die Top20 werden kostenlos zum Download angeboten und bei mir gab es da gar keine Probleme. Ich musste keine Stunde lang warten, bis ich mir die Songs herunterladen konnte. Also habe ich gar nicht lange gezögert und den Star-Tarif gewählt. Nun kann ich für 6,99 € monatlich auf die Top100-Charts, neue Alben und viele, viele weitere Titel zugreifen. Das ist doch ein Rechenexempel: Wenn ich mir nur ein Album im Monat besorge, hab ich doch schon direkt Gewinn gemacht. Für meine Kinder hole ich die Top 100 Charts auf die mp3-Player und die ganze Familie ist glücklich. Erst heute habe ich die Top100-Charts aus den 50er Jahren angewählt, weil ich im April eine Motto-Geburtstagsparty gebe und die ersten Songs sind bereits für mich gespeichert. Schon allein die Tatsache, dass Zeezee komplett im Web stattfindet und ich somit nicht zuerst einmal einen Client herunterladen musste, fand ich super, denn dadurch gab es auch mit meinem Apple-Mac erstmals auf Anhieb keine Probleme. Ich habe lange nach einer kostengünstigen und gleichzeitig legalen Lösung gesucht, um meine und die Musikwünsche meiner Kinder erfüllen zu können. Jetzt hab ich sie und kann sie nur jedem weiterempfehlen. Schon als Kind habe ich ganz legal jeden Mittwoch die Songs aus „Mal Sandocks Hitparade“ mit meinem Kassettenrekorder aus dem Radio aufgenommen. Heute übernimmt Zeezee für mich die Arbeit und sorgt auch noch dafür, dass kein „Mal Sandock“ mehr in die Hits hinein quatscht, weil die Musik aus moderationsfreien Radiosendern aufgenommen wird.

  • Howard

    31.03.10 (20:22:39)

    Das kann bestimmt nicht legal sein. Wie kann ein Server oder Online-Tool, das ich nicht installiere und ich keinen Einfluss auf die Aufnahme habe, eine analoge und somit legale Aufnahme erstellen? Sorry Leute, aber das ZEEZEE Angebot kann nur illegal sein.

  • Rebecca

    15.04.10 (12:21:26)

    Hallo Howard, jetzt sei mal nicht so skeptisch. Du hörst dich fast an, wie meine Nachbarin. Die ist Flatster-Kundin gewesen und hat mir die gleichen Bedenken an den Kopf geschmissen, wie du, als ich ihr von ZeeZee erzählt habe. Sie glaubte tatsächlich, das es doch ganz logisch ist, das ihr Computer die ganzen Nächte durchlaufen muss und sie sich über die Stromrechnung ärgert, aber mittlerweile ist sie auch zu ZeeZee gewechselt und will von der alten Diskussion nichts mehr hören. Ich greife einfach noch einmal den Vergleich mit Mal Sandocks Hitparade auf, den ich bereits in meinem anderen Beitrag angeführt habe: Wenn ich als Kind einmal mittwochs keine Zeit hatte, mir die Hitparade aus dem Radio aufzunehmen, hab ich einfach meinen Bruder und auch manchmal meine Mutter mit dem Aufnahmedienst beauftragt und das war ganz legal. Die wollten dann als Gegenleistung ein Eis oder ein aufgeräumtes Zimmer von mir. Im Fall von ZeeZee ist das nix anderes: Ich gebe denen ein wenig Geld dafür, dass sie für mich dabei sind und meine Arbeit erledigen. Das ist doch kein Problem!!

  • Mikey

    10.05.10 (21:13:00)

    Ich hab das getestet. Manche etwas selteneren Sachen kann man bekommen, manche gar nicht. Deren Datenbanken und villt. auchderen Streams greifen die bei last.fm ab, das knn man schon daran sehen, dass manchmal kein Artist-Foto sondern das last.fm-Logo zu sehen ist. Das is schon ok, aber last.fm kann ich auch selber aufnehmn da brauche ich ZEEZEE nicht.

  • Rebecca

    12.05.10 (11:56:07)

    Hi Mickey, hab mir mal last.fm angesehen und festgestellt, dass die Songqualität nicht annähernd an die von ZeeZee heran reicht. Wenn überhaupt, dann holen sie sich höchstens die Bilder und Texte von last.fm, könnte ich mir vorstellen. Zudem: Wenn du bei last.fm aufnimmst, hast du doch am Ende die ganze Arbeit und musst dir die Titel selbst zurechtschneiden. Dazu bin ich einfach zu faul. Wenn ich mir ausrechne, auf welchen Stundenlohn ich da komme! Nee, da lass ich lieber ZeeZee für wenig Geld arbeiten und gönn mir den reinen Genuß.

  • Merlin

    07.06.10 (22:36:43)

    Hallo Rebecca, wer aufmerksam ließt wird den Eindruck nicht los, dass Du hier als ZeeZee-Sprachrohr fungierst. So geschwollen und zu jedem Statement Anderer einen Komentar abgeben - hat ZeeZee diese Propagandamaschinerie wirklich nötig???

  • Rebecca

    08.06.10 (09:35:00)

    Hallo Merlin, jetzt, wo du es sagst, bringst du mich auf eine Idee. Ich könnte tatsächlich noch ein wenig Geld gebrauchen, jetzt wo bald die großen Ferien und damit auch meine Urlaubszeit anstehen. Ich habe bloß keine Ahnung, wie viel Geld ich für ein paar Minuten Arbeit (und mehr war es leider tatsächlich nicht) in Rechnung stellen kann. Jetzt einmal Spaß beiseite: Ich habe zwei Kinder die nicht nur den ganzen Tag über die Charts rauf und runter hören, sondern auch permanent im Internet auf der Suche nach neuer Musik sind. Wahrscheinlich (bzw. hoffentlich) ist das der Prozess, der letztendlich bei ihnen irgendwann einen eigenen Musikgeschmack entstehen lässt, ich hab keine Ahnung. Ich habe aber sehr wohl eine Ahnung, was es kosten kann, wenn meine Kinder sich die Musik auf illegalem Weg beschaffen, was sie nach eigenen Aussagen natürlich niemals täten. Glaub mir, Zeezee ist für Mütter wie mich ein Segen! Meine Kinder müssen mich nicht länger belügen und ich kann wieder ruhig schlafen. Und das ist noch nicht alles, ich bin tatsächlich froh, dass die Bedienung von Zeezee so einfach ist und die Qualität so gut, dass auch ich Spaß daran habe, die aufgenommene Musik zu hören, denn als berufstätige Mutter mit Durchschnittslohn kann ich mir wirklich nicht vorstellen für jeden Titelwunsche einzeln zu bezahlen und meine Zeit ist tatsächlich so begrenzt, dass ich keine Lust habe, mir die Musik selbst zurecht zu schneiden. Du siehst, es gibt sehr viele Gründe, die mich überzeugt haben, Zeezee gut zu finden und warum sollte ich daraus ein Geheimnis machen? Wenn ich einen Anbieter wüsste, der mir auf legalem Weg auch noch für einen niedrigen Monatsbeitrag unbegrenzt viele Kinofilme regelmäßig ins Haus liefert, würde ich sofort mein Abo bei Lovefilm kündigen und es laut in die Welt hinausrufen. Und um deine noch offene Frage zu beantworten: Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass Zeezee mich nötig hat! Aber: Hast du dir Zeezee eigentlich schon angeschaut oder hattest du einfach nur einen schlechten Tag, dass du geglaubt hast, du müsstest mir irgendetwas anhängen? Probier Zeezee aus und du wirst mich sicherlich verstehen können. Aus zeitlichen Gründen beende ich aber nun meinen Beitrag auch an dieser Stelle.

  • Martin Weigert

    08.06.10 (09:44:43)

    Rebecca, seltsam nur, dass die von dir eingetragenen E-Mail-Adressen (die nur ich sehe) wechselnde Namen enthalten. Ich kann Merlins Einwurf nachvollziehen. Deine Kommentare klingen extrem werblich. Die Erfahrung zeigt, dass so etwas nur bei einem einzigen Unternehmen dieser Welt tatsächlich von Kunden kommt, nämlich Apple. Aber selbst wenn du tatsächlich so überzeugt von dem Dienst bist: Nun wissen wir es und weitere lobende Worte sind daher nicht mehr notwendig :) Danke.

  • lappi

    07.10.10 (18:01:17)

    ZEEZEE ist anscheinend keine Plattform, die Privatkopien anbietet, wie die Firma dies vorgibt. flatster GmbH erwirkt einstweilige Verfügung gegen Burda Wireless GmbH Donnerstag, 07.10.2010 | 09:36 Uhr Einstweilige Verfügungen wurden auch gegen die ZEEZEE GmbH und die Demekon Entertainment AG erlassen. flatster GmbH / Schlagwort(e): Internet&Multimedia 07.10.2010 09:36 Die Burda Wireless GmbH hat es durch gerichtliche einstweilige Verfügung zu unterlassen, ihren Webradiodienst 'Tunestar' als legal zu bewerben, sofern der Nutzer auf die Auswahl der mitgeschnittenen Radiodienste und den eigentlichen Mitschnittprozess keinen Einfluss hat, wenn dies entsprechend ihrer eigenen Darstellung vom 28.09.2010 auf der Internetseite 'Tunestar' entspricht. Einstweilige Verfügungen wurden auch gegen die ZEEZEE GmbH und die Demekon Entertainment AG erlassen. http://www.trading-house.net/news/wirtschaft/flatster-gmbh-erwirkt-einstweilige-verfuegung-gegen-burda-wireless-gmbh-21646970.html

  • Kari

    07.10.10 (21:27:00)

    Wenn ich mir den Text durchlese gewinne ich eher den Eindruck als möchte Flatster die Konkurrenten verunglimpfen und gleichzeitig Werbung machen. Die Pressemeldung sagt oben 3 Zeilen was über die Einstweilige Verfügung und hebt danach nur noch die "Vorzüge" von Flatster hervor. Klingt für mich eher wie ein Mittel zum Zweck. Scheint ja nicht mehr so gut zu laufen wenn man auf solches Niveau herabsinken muss anstatt durch Features zu überzeugen.

  • heinrich

    09.10.10 (15:14:13)

    das ist ja mal spannend! mal sehen was da raus kommt. Ist ZEEZEE nun illegal? aber ut sich einiges. ich kann bei ZEEZEE gar nicht sehen wie aufgenommen wird? kann das richtig sein? ich denke nicht. hab da auch mal im internet geschaut und die vorhandenen urteile zu ähnlichen diensten wie ehemals mp3flat sprechen doch hier einduetig gegen ZEEZEE. naja die musikindustire wird das schon klären lassen.

  • Ramsch

    10.10.10 (22:50:16)

    @ Heinrich Ob Zeezee illegal ist oder nicht wird wohl in der Tat ein Gericht klären müssen denn nur weil flatzter das so in einer Pressemeldeung behauptet (wie arm ist das eigentlich???) muss es noch lang nicht zutreffen. Vorher werden sich die Gerichte wohl aber erneut mit flatster beschäftigen müssen denn Zeezee hat auf die PR vom Konkurrenten ebenfalls mit ner Meldung geantwortet (sinngemäss etwa, dass das Gericht flatster nun erneut untersagt, falsche Aussagen über z.B. die Legalität von Zeezee aufzustellen). Interessant ist da vor allem der letzte Absatz - und in so fern bleibt es tatsächlich spannend - wo Zeezee nun wiederum flatster unterstellt, illegale Downloads anzubieten. Ich hoffe, die Zeezee Leute sind nicht so peinlich wie die flatster Typen und können Ihre Aussage auch gerichtlich beweisen. Ich kann weder bei flatster noch bei zeezee sehn, "wie" aufgenommen wird...kann ich beim onlinemusicrecorder und etlichen anderen aber auch nicht. Lässt keine Rückschlüsse auf die Legalität oder illegalität zu... Was ZEEZEE mit MP3flat zu tun haben soll, ist mir schleierhaft da man beides wohl eher nicht vergleichen kann.

  • Bobby

    13.11.10 (17:36:54)

    Hi, also ich kann da keinen großen Unterschied zwischen flatster und ZEEZEE erkennen. Bei flatster hat man eine Art Browser IE-basiert auf dem Rechner, der meine ausgewählten Musikwünsche auf meine Festplatte speichert. Bei ZEEZEE werden meine über meinen normalen Browser ausgesuchten Musikwünsche auf einen für mich von ZEEZEE gemieteten Online-Speicherplatz gespeichert. Von dort kann ich dann, wie normale private Daten auch, die Dateien wieder über den ZEEZEE Account runterladen. Man könnte sich aber auch direkt bei SpaceOn einloggen mit dem gleichen Usernamen. Also für mich kein Unterschied ob Festplatte zu Hause oder im Internet. Bilder und Dokumente laden ja auch schon viele Anwender im Internet ab, weil sie nicht genügend Speicherplatz haben. Deshalb hab ich mich jetzt für ZEEZEE entschieden, da flatster recht unpraktisch ist, weil man den Rechner ständig laufen lassen muß.

  • sonjaob

    29.11.10 (00:10:15)

    ist schon komisch, dass der ehemalige Gf von flatster heute der GF von zeezee ist. ist der bei flatster rausgeflogen? wer weiss da was. ich kann nur im netz lesen, dass zeezee schneller songs bereitstellt als die aufnahme dauert. wenn dem so ist, dann tut flatster gut daran, dass der GF Heinicke nicht mehr bei flatster ist.wer weiss dazu was????

  • sonjaob

    29.11.10 (13:45:44)

    Hallo Leute - bezgl meiner obigen Frage, hab mir die Info bei ZEEZEE selber geholt: Der GF von ZEEZEE war früher tatsächlich auch der GF voin flatster, da er aber keine Lust mehr hatte, weiterhin die ganze Arbeit zu machen, während einige der Altgesellschafter, die u.a für die technische Entwicklung zuständig waren, alle Entscheidungen willentlich oder durch Inkompentenz blockierten, hat er hingeschmissen und ZEEZEE gegründet. Dort findet man nun all das an Fortschritt, wozu man bei flatster nicht in der Lage war. Zudem war man bei flatster der Meinung, dass sich der Vertrieb des Produktes ja "von alleine" erledigt. das dem nicht so ist, erkennt flatster nun schmerzlich, weil man dort mittlwerweile fast alle Kunden an ZEEZEE verloren hat. Zudem hatte der ehemalige Geschäftsführer keine Lust mehr, mit streitsüchtigen Wichtigtuern ohne erkennabre Kompetenzen zu diskutieren, statt das Produkt und den Dienst endlich mal nach vorne zu treiben. Was so ein Telefonat doch manchmal alles an Infos bereithält, erstaunt mich immer wieder. Warum ich das hier poste? Ganz einfach - weil ich bei flatster arbeite und solche Kommentare in Blogs meine einzige Möglichkeit sind, weiterhin für Unruihe zu sorgen, nach dem wir von flatster schon so ziemlich jeden Prozess gegen ZEEZEE verloren haben und wir also da nicht mehr weiterkommen.

  • Bobby

    03.12.10 (01:01:28)

    hab ja noch nie so einen Quatsch gelesen wie hier in dem Forum. Was muss das für ein Geschäftsführer bei ZEEZEE sein. Mal was sinnvolles hier schreiben wäre sicherlich gut. Das Forum sollte geschlossen werden!

  • marcelsun

    03.12.10 (14:53:10)

    Hab mir das hier auch mal angeschaut. Ich glaub das ist hier ein Forum, dass rein von ZEEZEE Leuten betreut wird. Kommt mal was negatives wird sofort wieder was nettes gepostet zu ZEEZEE. Ist doch nicht objektiv hier!!! Mal denken, dann abschalten!!!

  • Martin Weigert

    03.12.10 (15:06:13)

    Das hier ist kein Forum sondern ein Blog, und jeder kann schreiben was er/sie will, solange es konstruktiv ist und nicht gegen die Kommentarregeln verstösst oder anderweitig am Thema vorbeigeht.

  • Björnhardt

    03.12.10 (16:58:48)

    ...also ich hatte eher den Eindruck, dass hier Leute von flatster wie verrückt posten, denn liest man sich mal den ersten Kommentar von "sonjaob" oder auch "heinrich" oder "lappi" durch, erkennt man eigentlich fix, dass hier das Team von flatster massiv versucht, Stimmung gegen zeezee zu machen. Kommentare wie die der genannten Personen tauchen in ähnlichem Wortlaut auch auf andren Blogs auf, da erkennt man schon, dass ein und die slebge Person versucht, hier irgend eine Art von Stimmung zu erzeugen. Es wundert mich nicht, wenn zeezee da mit eignen Kommentaren ragiert. Ich würds auch so machen denn alles andre wäre bei derartigem dummbashen von flatster auch Zeitverschwendung :-)

  • vonBINGEN

    03.12.10 (17:04:06)

    @bobby ...verstehe deinen Kommentar grad irgendwie nicht. Erst überr den Inhalt der Diskussion mokieren um dann sofort gegen den Geschäftsführer von zezee zu kicken? Was hat das eine mit dem andren zu tun?

  • Martin Weigert

    04.12.10 (02:57:01)

    Da offenbar außer einem Kleinkrieg zwischen zwei Anbietern hier nicht mehr viel bei raus kommt, schließe ich die Kommentare zu diesem Artikel an dieser Stelle. Danke für eure Beteiligung!

  • Daniel

    30.08.11 (23:55:16)

    Nun, da sich der Shitstorm wohl offensichtlich gelegt hat, hier mal eine Frage in den Raum geworfen, ob Jemand weiß auf welche Radiostreams solche Dienste wie Zeezee, Flatster oder Musicmonster zurückgreifen. Es geht hier weniger um Allgemeines, sondern um konkrete Beispiele von Radiostreams ...

  • hansi

    04.02.12 (11:29:25)

    Gibt doch genügend da draussen im Internet. Aber würd gern mal wissen, warum ZEEZEE jetzt von einer anderen GmbH betreiben wird und da ein anderer Geschäftsführer sitzt. Wo ist denn der alte Geschäftsführer Herr Heinicke. Ein Kaufmann kenn ich nicht? Schon merkwürdig.Haben wohl Probleme.

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer