<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

29.10.08Leser-Kommentar

Y!OS: Startschuss für die Yahoo Open Strategy

Yahoo gibt den Startschuss für Y!OS, der Yahoo Open Strategy. Yahoo öffnet sich nach innen und nach aussen, der innerhalb von Yahoo noch schlummernde soziale Graph könnte geweckt werden.

Allen Widrigkeiten – ausgeschlagene Übernahmeangebote, Finanzkrise, Aktienkurs auf dem tiefsten Stand seit mehr als fünf Jahren – zum Trotz bleibt Yahoo dem neuen Kurs auf Öffnung treu und ging mit der Yahoo Open Strategy (Y!OS) gestern abend live.

Wir erinnern uns:

  • im April hat Yahoo die Y!OS “auf der Web 2.0 Expo in San Francisco angekündigt. Überschattet war das damals allerdings vom Übernahmeangebot von Microsoft.
  • im Mai haben sie Search Monkey lanciert. Suchergebnisse können damit von Drittanbietern angereichert werden.
  • im Juli startete BOSS, das es Entwicklern erlaubt, Suchmaschinen auf Basis von Yahoo ohne Einschränkungen zu bauen.

Mit dem Start von Y!OS könnte sich Yahoo aber nun in das dichteste aller sozialen Netzwerke verwandeln, weil sie ein Gewebe von Verbindungen zwischen den verschiedensten Anwendungen und Content-Angeboten herstellen können, die in dieser Quantität von keinem anderen Mitspieler auch nur annähernd erreicht wird.

Yahoo verzeichnet 350 Millionen eingeloggte User monatlich, die jetzt schon über 10 Milliarden direkte Beziehungen eingehen, und das, obwohl viele Dienste isoliert operieren.

Durch die Y!OS kann dieser noch eher schlummernde soziale Graph sowohl intern, als auch extern geweckt werden. Intern, indem bis dato seperate Anwendungen miteinander verknüpft werden. Innerhalb von Yahoo Mail oder dem Messenger könnten etwa die letzten Aktivitäten des Empfängers einer Email oder des aktuellen Chats aggregiert werden.

Extern, indem auch Drittanbieter auf die Profildaten, Beziehungen zwischen Yahoo-Usern, ihre Aktivitäten zugreifen und darauf aufbauende Anwendungen entwickeln können.

Zum Start gibt es vorwiegend für Entwickler was zum Spielen:

  • die Yahoo! Social Platform stellt einige APIs zur Verfügung, mit denen sich Profildaten, Aktivitäten und Beziegungen abfragen und aktualisieren lassen. Der programmatische Draht zum sozialen Graphen, wenn man so will. Auch Google’s Open Social wird unterstützt, die Authentifizierung läuft vorbildlicherweise über OAuth.
  • die Yahoo! Application Platform ist eine Art Umgebung, innerhalb der Anwendungen für Y!OS von Yahoo gehostet laufen können.
  • und die Yahoo! Query Language – eine vereinheitlichte Abfragesyntax über alle Yahoo-Dienste hinweg.

Auf die ersten sichtbaren Ergebnisse müssen wir noch etwas warten, aber mit der Y!OS könnte sich Yahoo den Kopf aus der Schlinge ziehen.

Links zum Launch von Y!OS:

Kommentare

  • Das Wort

    30.10.08 (10:29:59)

    Ich bin froh das die Übernahme von Microsoft nicht geklappt hat, da sah man wirklich das Microsoft mit deren billigen Angebot (Yahoo ist mindestens das zehnfache mehr Wert als Microsoft geboten hatte!) nicht durchkam. Yahoo hat etwas was sonst keiner hat, und zwar USER, USER und nochmals USER. Was will man mehr ??? Yahoo wird noch alle äusserst positiv überraschen und seine GEwinne in den kommenden 10 Jahren wahrscheinlich verzehnfachen. Habe mich bereits mit Yahoo-Aktien eingedeckt... ;-)

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer