<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

02.07.08Leser-Kommentare

Yigg mit neuer Version: Nutzer sauer, Seite bitter

"Beste Nachrichten" für die Link-Community: 9 von 10 Links auf der Startseite von Yigg beschäftigen sich mit dem eigenen Relaunch. Nur ist niemand zufrieden mit der neuen Version.

Bei Yigg bewerten die Nutzer im Internet gefundene Links, die dann nach Beliebtheit angezeigt werden – und zurzeit sind vernichtende Urteile über den gerade erfolgten Relaunch der Seite für die User am interessantesten. Sie klicken sich ihren Frust mit der neuen, orangenen Seite von der Seele und zetern über das unmögliche neue Layout, die schrecklicken Farben, fehlende Funktionen und verlorene Daten. Auch wir trauern mit, schließlich finden wir News-Communities höchst interessant (mit der ausdrücklichen Ausnahme von tausendreporter). Hass und Verzweiflung der Yigg-User kennen keine Grenzen:

  • "Yigg v6 ist da... und zwar richtig scheisse"
  • "Yigg mit Layer - Bitte nicht! der Screenshot sagt alles... "
  • "YiGG ist tot: Wann kommt die wiederbelebung durch ein Rollback?"
  • "YiGG.de mit genialem Linkbait: Nach wenigen Klick war mir klar, dass wir es nicht mit der finalen Version zu tun haben - weil das Bild das sich mir bot war absolute Scheiße und zeugte von schlimmsten Dilettantismus"
  • "YiGG begeht Suizid"
  • "Yigg.de am Ende? Bisher gibts weniger Funktionen, mehr Werbung und reichlich Fehler! "
  • "Yigg mit neuer Optik und verärgerten Usern"
  • "Was das so gewollt - Ohje - YiGG"
  • "Yigg V6 eher Alpha als Beta - Vorschläge zur Schadensbegrenzung"

Das "YiGG Launch Liveblog" ist bis heute Nachmittag erstmal offline. Schon wird vermutet, dass die "Yigg V6 Open Beta" nur ein billiger PR-Trick ist: Durch das schlechte Design und das fiese Orange werden Blog-Beiträge allerorten (hier zum Beispiel) provoziert, eine Hass- und Linkwelle macht sich breit, bis dann schließlich eine vollkommen andere Yigg-Version gestartet wird. Da können wir nur die Daumen drücken!

Dazu auch auf netzwertig.com: "YiGG-Relaunch: Neunziger haben angerufen, wollen ihr Webdesign zurück"

Dieser Beitrag wurde ursprünglich im Blog medienlese.com veröffentlicht. Im September 2009 wurden medienlese.com und netzwertig.com zusammengeführt.

Kommentare

  • Martin

    02.07.08 (08:44:20)

    War da nicht ein mit Blogwerk eng befreundetes Unternehmen in den Yigg-Relaunch involviert? Das nenne ich aber redaktionelle Unabhängigkeit!

  • G

    03.07.08 (14:11:41)

    Chapeaux, chapeaux - ich bin kein Medienjournalist geworden. Das soll keine persönliche Kritik an Ihrem Schaffen sein, lieber Herr Reißmann. Ich merke nur gerade wieder, dass sich die Besprechung von Neuerungen in den Bereichen Online und Print zunehmend auf das Hinweisen von Fehler, Unzulänglichkeiten und falschen Entscheidungen herunterbrechen lässt. Warum keine Recherche zu den Gründen dahinter? Und letztendlich gilt doch wieder: hätte es der Medienjournalist besser gekonnt, er müsste nicht darüber schreiben... Herzlichst, G.

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer