<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

20.07.10

yalook Trendmap: Echtzeitsuchmaschine für regionale Modetrends

Der Hamburger Online-Modeversender yalook hat mit der yalook Trendmap eine Echtzeitsuchmaschine für regionale Modetrends gestartet.

 

E-Commerce-Anbieter gehören nicht zu unserem Kernfokus, aber wir machen gerne Ausnahmen, wenn Shops auf besonders innovative Projekte setzen oder das Einkaufen im Web mit aktuellen Trends aus der Netzwelt kombinieren. So wie der zur Otto Group gehörende Modeversender yalook, der gestern mit der yalook Trendmap einen äußerst interessanten und womöglich richtungsweisenden Dienst gestartet hat.

Die yalook Trendmap ist eine Echtzeitsuchmaschine für regionale Modetrends, an der das Team des Hamburger Unternehmens nach eigenen Angaben acht Monate lang gearbeitet hat. Das Feature bricht die aktuell bei yalook verkauften Kleidungsstücke auf alle Landkreis in Deutschland herunter und ist so in der Lage, Nutzern zu verraten, welche Schuhe, Shirts und Hosen gerade in eine beliebigen Stadt der Bundesrepublik angesagt sind.

Um das Ganze auch optisch ansprechend darzustellen, erhält jeder Landkreis einen begehbaren, virtuellen Kleiderschrank, in dem Modeinteressierte stöbern können. Das Ziel ist, für jeden Landkreis einen individuell gestalteten Kleiderschrank mit den beliebtesten Kleidungsstücken anzubieten. Die Verkaufstrends einiger größerer Städte erstrahlen bereits im lokalen Design.

yalook Trendmap für Berlin

Abgesehen von der Frage, was Trendsetter und modische Early Adopter von einer Idee halten, bei der es eher um das Nachahmen statt um das Setzen von neuen Modetrends geht, ist das gewählte Real-Time-Konzept für einen Online-Modeversand eine sehr spannende Sache, die es, wie auch Exciting Commerce anmerkt, in dieser Form bisher nicht gibt.

Potenzial hat die yalook Trendmap aber nicht nur, weil sie sich für den Händler positiv auf dessen Absatzzahlen auswirken könnte. Mit dem für die Echtzeit-Analyse der lokal verkauften Produkte entwickelten Algorithmus ließen sich vermutlich auch die ein oder andere wertvolle Information für die Marktforschung gewinnen oder bevorstehende Trends vorhersagen.

Eine Lektion für die Modebranche lässt sich aus den yalook-Daten bereits ziehen: Gelbe Kleidungsstücke sind in Gelsenkirchen ein Ladenhüter, während sie in der Nachbarstadt Dortmund verhältnismäßig oft getragen werden, so Ruppert Bodmeier von yalook. Gelb ist bekanntlich die Vereinsfarbe von Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund - einem Erzfeind des in blau-weiß auflaufenden Schalke-Teams aus Gelsenkirchen.

Es ist vorstellbar, dass sich die yalook Trendmap auch als eigenständiger Webservice gut machen würde, der für alle Modefreunde der Republik zur ersten Anlaufstelle wird, um lokale Fashiontrends zu recherchieren - mit einer entsprechend positiven Austrahlkraft auf die Marke "yalook" und steigenden Verkaufszahlen für den Hamburger E-Commerce-Anbieter, versteht sich.

Weitere Stimmen zur yalook Trendmap gibt es hier und hier.

Link: yalook Trendmap

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer