<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

09.02.09Leser-Kommentare

Wenn man am wenigsten damit rechnet: studiVZ bringt iPhone-App

Deutschlands mitgliederstärkstes Social Network studiVZ scheint erkannt zu haben, was 2009 das Wachstum treibt: die mobile Nutzung. Heute wurde der Start einer iPhone-Applikation angekündigt. Eine plattformunabhängige mobile Site lässt weiter auf sich warten.

studiVZ auf dem iPhoneWas die mobilen Zugriffsmöglichkeiten von Deutschlands führenden Social Networks angeht, sah es bisher alles andere als rosig aus. Nur rund die Hälfte der tonangebenden Netzwerke bietet speziell für Handys angepasste Sites. Anbieter lassen damit wertvolles Potenzial ungenutzt, bestehende Mitglieder enger an sich zu binden und ihre Plattformen mit Hilfe von Nachrichten- und Chat-Funktionen als Ersatz für E-Mail und gar SMS zu etablieren.

Angesichts der rasant wachsenden Bedeutung des mobilen Internets und einer immer größeren Zahl von Menschen, die auch von unterwegs auf ihre Social-Network-Kontakte zugreifen wollen, dürften und sollten für tragbare Geräte und Smartphones konzipierte Sites spätestens jetzt bei allen ambitionierten Anbietern auf der Roadmap stehen.

Neben den für "herkömmliche" Mobiltelefone optimierten Portalen empfiehlt sich für Netzwerke auch das Bereitstellen von Applikationen für das iPhone und für Googles Android-Plattform, auf der in den nächsten Monaten zahlreiche Neuerscheinungen aufsetzen werden. Gerade die Besitzer solcher für das Surferlebnis von unterwegs ausgelegten Geräte sind es, die das Thema mobiler Social Networks voranbringen und als Multiplikatoren auftreten.

Von den ganz großen Anbietern im deutschsprachigen Raum bieten bisher lediglich die lokalisten und Xing iPhone-Applikationen. Doch dies ändert sich nun: Im neuen studiVZ-Developer-Blog gibt Entwickler Max den bevorstehenden Start einer iPhone-Applikation für die Holtzbrinck-Plattform bekannt. Dort finden sich auch einige Screenshots. Derzeit wartet die Anwendung auf die Freischaltung im App Store (jeder Applikation wird von Apple auf ihre Konformität mit den Unternehmens-AGB überprüft).

Von den mehreren hunderttausend, zumeist jungen iPhone-Nutzern in Deutschland dürfte ein nicht unerheblicher Teil auch bei studiVZ ein Konto haben und die Ergänzung der Webversion durch eine iPhone-App begrüßen. Besitzer anderer Geräte schauen jedoch vorerst weiter in die Röhre - eine reguläre mobile Site lässt bisher auf sich warten.

Wenn man auch etwas verwundert sein kann über die Entscheidung von studiVZ, das Bereitstellen einer iPhone-App einer plattformunabhängigen mobilen Version vorzuziehen, so ist der Schritt dennoch positiv zu bewerten. Immerhin sehen wir Ansätze von Innovationsbereitschaft bei einem Dienst, der bisher äußerst konservativ gegenüber neuen Technologien eingestellt war.

Update: Auch die Schwesterplattformen schülerVZ und meinVZ erhalten jeweils eine iPhone-Applikation.

Update 2: Die Applikation kann nun aus dem App Store heruntergeladen werden. Einige Nutzer berichten allerdings von technischen Problemen beim Einsatz der Anwendung.

Kommentare

  • tmos

    09.02.09 (14:05:52)

    In der Tat täte eine unabhängige m-Seite des Social Networks Nutzern gut. Mit Symbian (Nokia) ist StudiVZ un-browse-bar.

  • Alexander

    09.02.09 (14:16:20)

    Major target-group-FAIL! Wieviele der Studenten haben denn ein iPhone? Eine Java-Application, die auf den gängisten Telefonen funktioniert, hätte den Nutzern mehr gebracht. PS: Hm, da man auf den Screenshots keine Werbung sieht wird es wohl kostenpflichtig. (Hab keine Ahnung vom App Store... bin Nokia-Nutzer)

  • hathead

    09.02.09 (14:18:03)

    Wieso verwundert? Die haben einfach in die Statistik geschaut und sich gefragt: mit welchem mobilen Endgärt wird unsere Seite am häufigsten besucht.

  • Matthias

    09.02.09 (14:41:07)

    Mal schauen ob es auch eine App für's Schüler VZ gibt. Oder am besten in den Einstellungen auswählbar, von der Grundstruktur dürften die drei VZ ja gleich sein... Allerdings glaube ich kaum, dass eine kostenpflichtige App der große Renner wird. Immerhin sind die Facebook und Xing-Apps ebenfalls kostenlos - und werbefrei.

  • Matthias

    09.02.09 (14:44:10)

    Ah, habe gerade in den Kommentaren im StudiVZ-Blog gelesen, dass es auch Apps für meinVZ und SchülerVZ geben wird...

  • Felix A.

    09.02.09 (15:00:53)

    Nettes Feature. Allerdings gibt es mMn wichtigere Dinge die es anzupacken gilt.

  • martin

    09.02.09 (16:47:46)

    Es wird natürlich Versionen für meinVZ, studiVZ und schülerVZ geben.

  • Dominik

    09.02.09 (18:16:39)

    Mir stellt sich da nur folgende Frage: Die User von Schülervz, MeinVZ und StudiVZ sind größtenteils Schüler (also Kinder) oder "arme" Studenten. Wie viele von denen können sich denn ein IPhone leisten?

  • Matthias

    09.02.09 (18:16:59)

    "Wieviele der Studenten haben denn ein iPhone?" Die werden wie schon gesagt in die Statistik geguckt haben, mit welchem mobilen Endgerät die Seite am meisten aufgerufen wurde. Zudem, eine große Zahl von Studenten haben die finanziellen Möglichkeiten ein iPhone zu besitzen. Die Zeiten in denen man als Student einen 25 Jahre alten Polo fuhr, sind vorbei... "Papi zahlt (bei vielen) schon..."

  • Bernd

    09.02.09 (19:08:15)

    Wer hat ein iPhone? Von 150 Bekannte nur 3 bei mir! Und die 3 sind nichtmal bei SVZ :) Also Mist! Die sollen lieber mal Livefeeds machen usw.

  • Felix A.

    09.02.09 (20:48:09)

    "Die werden wie schon gesagt in die Statistik geguckt haben, mit welchem mobilen Endgerät die Seite am meisten aufgerufen wurde." Bist du dir da sicher? ;) Ich wette die haben da nicht drauf geschaut, denn wenn hätten sie ihre Kapazitäten sicherlich sinnvoller genutzt. Mobile halte ich aber auch ohnehin für "überhyped".

  • Felix A.

    10.02.09 (01:51:24)

    So siehts nämlich aus: Click Me!

  • John

    10.02.09 (13:35:38)

    “Wieviele der Studenten haben denn ein iPhone?” Die werden wie schon gesagt in die Statistik geguckt haben, mit welchem mobilen Endgerät die Seite am meisten aufgerufen wurde. Zudem, eine große Zahl von Studenten haben die finanziellen Möglichkeiten ein iPhone zu besitzen. Die Zeiten in denen man als Student einen 25 Jahre alten Polo fuhr, sind vorbei… “Papi zahlt (bei vielen) schon…” Moment, ich habe eine iPhone, ein Macbook, ein iPod und habe mir alles selber finanziert. Die Tatsache, dass Papi im Schnitt heutzutage alles finanziert halte ich schlichtweg für falsch. Fast jeder Student bei mir im Semester arbeitet. Ich glaube einfach die Mentalität bezüglich Geld hat sich stark verändert.

  • Alexander

    10.02.09 (14:58:09)

    Ein nettes Zusatzfeature wäre doch toll gewesen (vielleicht a la Aka-aki oder Google Latitude). Mobile Anwendungen sollten doch auch entsprechende Funktionen haben. Moment, ich habe eine iPhone, ein Macbook, ein iPod ... @John, mal so ins Blaue hinein: studierst Du "was mit Medien"? (nicht bös' gemeint ;-)

  • hathead

    10.02.09 (15:19:38)

    @MartinWeigert Offenbar kommt die Geschichte doch nicht ganz so überraschend. Studivz hat schon im Dezember einigen Leuten mitgeteilt, dass man an einer Applikation arbeite und demzufolge kein Interesse an einer Kooperation habe.

  • Anton

    10.02.09 (15:42:44)

    Vielleicht konnte studivz die iphone app am besten irgendwo gut downloaden bzw. kopieren. ;-) Selbst kriegen die doch sowas nicht hin. Bei einer üblichen für alle Handy`s war`s kopieren vielleicht nicht so einfach ;-) Alle Inivations sind doch am Ende von den Amis geklaut.

  • Christoph

    10.02.09 (15:51:16)

    Es muss ja auch nicht immer ein iPhone sein. Es gibt auch Leute, die einen iPod touch haben. Allerdings bräuchte es da ein WLAN in der Nähe.

  • Tobias

    10.02.09 (17:59:49)

    wer´s braucht ^^

  • Dragonstar

    10.02.09 (19:01:24)

    @ hathead Wieso verwundert? Die haben einfach in die Statistik geschaut und sich gefragt: mit welchem mobilen Endgärt wird unsere Seite am häufigsten besucht. Ich glaube eher, dass es mit der massiven Werbepartnerschaft zwischen Studivz und T-Mobile zusammenhängt. Sehr oft sieht man das Werbebanner mit einem Special Studentenangebot des Iphones + Vertrag von T-Mobile.

  • hathead

    10.02.09 (19:24:40)

    @Dargonstar Es gibt sogar noch mehr Studivz iPhone Seite Von Studivz wird die wohl nicht verlinkt. Aber dafür von ganz vielen anderen.

  • jobmixer.com

    16.02.09 (14:36:31)

    schön und gut, aber man sollte apps gut testen bevor man sie hoch schiebt. wer weiß wie viele user studivz verägert hat, weil die app beim einloggen nur eins konnte: abstürzen. da wird fix das kleine kreuzchen gedrückten und die app verschwindet genauso schnell wie man sie sich runtergeladen hat. peinlich.

  • andee

    16.02.09 (21:20:34)

    also, für meinen geschmack is die studiVZ app ein absoluter fehlgriff - haben die das wirklich ernst gemeint? downgeloaded und sofort wieder gelöscht...und wie schon der ein oder andere bemwerkte, eine angepasste mobi seite wäre bestimmt nützlicher gewesen...dieser ganze apple app hype nervt mich an - für 1x millionen iphone user (weltweit) wird ne app gebaut, super schlau - den jungz von studiVZ haben mal wieder gezeigt - KEINE AHNUNG. ich hätte mich um die 200 (weltweit) millionen smartphone user gekümmert...das is doch schon eher der surfende student, oder? (N73 zum Bsp.:) anyway - wie immer - null punkte für studiVz & holzbrinck - bitte kauft euch mal manager ein, die ahnung haben. DANKE. auchso...ich hab die studiVz app auf meinem iPod touch gedownloaded - fehlermeldung wenn keine internetverbindung verfügbar - "iPhone 3G hat keine internetverbindung" - oh man, null plan - 5 setzen, durchgefallen.

  • Tobias

    17.02.09 (12:21:54)

    Papa Holtzbrink macht wohl Stress ;)

  • chris

    17.02.09 (20:17:20)

    Tach, also wenn es euch interessiert als Alternative gibt es von Hannovernet.org die iPhone Applikation als WebApp. Dort kann man auch im iPhone sehen wo sich die Freunde gerade befinden: http://hannovernet.org/index.php?option=com_fireboard&Itemid=56&func=view&id=3610&catid=16&limit=10&limitstart=0

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer