<< Themensammlung Netzwertig

Unter netzwertig veröffentlichen wir in unserem Blog Einschätzungen zu aktuellen digitalen Geschäftsmodellen und IT-Trends, Meldungen, Analysen, Reviews und Specials.

29.03.12Leser-Kommentare

Webdoc: Publishing zwischen Twitter und Tumblr

Das Schweizer Startup Webdoc erlaubt das Erstellen von rich-media-gestützten Inhalten, für die man bisher HTML-Kenntnisse benötigt hätte.

«Webdoc zielt auf eine Lücke, die noch niemand anders besetzt», meint Mitgründer Mathieu Fivaz zur Positionierung des Lausanner Startups. Er verortet sein Unternehmen irgendwo zwischen Twitter und Tumblr.

Webdoc bietet die Möglichkeit, rich-media-gestützte Inhalte zu kreieren, für die man bislang HTML-Kenntnisse gebraucht hätte, so der Claim. Die «Webdocs» stellt man sich am besten als Collagen verschiedener Medien vor: Videos, Bilder, Text, Sounds und so weiter. Verwenden können Nutzer Inhalte zahlreicher integrierter Dienste – Twitter, Soundcloud, Youtube, Instagram und andere. Ausserdem lässt sich eine Reihe vorgefertigter Widgets nutzen, Clipart und Malwerkzeuge stehen ebenfalls zur Verfügung. Das per drag-and-drop erstellte Webdoc können die User innerhalb der Plattform veröffentlichen (Webdoc bietet ein Followersystem), über andere Dienste teilen oder per embed-Code beliebig auf dem Web unterbringen.

Weiterlesen bei startwerk.ch

Kommentare

  • Arne

    30.03.12 (07:09:26)

    Naja .. ich denke mal wordpress und co. sind ebenfalls für den otto - normal surfer gut verständlich, aber vielleicht wird es ja der nächste hype.

  • smx

    30.03.12 (18:47:35)

    Es geht nicht darum, dass es möglich ist dies und das per Drag&Drop zu arrangieren, sondern der Nutzer muss sobald er dieses Potenzial vor sich sieht, sich unmittelbar danach sehnen und wollen. Daran wird der Dienst scheitern. STORIFY macht etwas Ähnliches und schon der Name dieses Dienstes nötigt uns den Nutzwert auf und sie waren vorher da. (Und wenn sie nicht ganz so viel draggen und drobben lassen, das ist ******egal.)

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer